Ressort
Du befindest dich hier:
Nur
für
anzeigen.

KW 25

Zunehmender Mond im SKORPION (Wasser- und Blatttag, Qualität: Kohlenhydrat): Haare lassen sich schlecht behandeln; Obst/Gemüse verderben rascher; kein guter Reisetag; Sie können Zimmerpflanzen gießen; Quellen anzapfen; Brunnen bohren; Nacktschnecken sollte man bei zunehmendem Mond im Skorpion bekämpfen: Sie können zerdrückte Eierschalen (die Sie bei abnehmendem Mond gesammelt haben) in einer etwa 5 cm breiten Spur um das gefährdete Beet legen. Man kann aber auch stattdessen Holzasche oder Sägemehl streuen; im Wald besteht große Borkenkäfergefahr: Keine Holz- und Rindenstücke liegenlassen ? denn diese sind die Brutstätte für Borkenkäfer.

  • Gießen (günstig)
  • Körperpflege (günstig)
  • Haare schneiden (ungünstig)
  • Reisen (ungünstig)
  • Wäsche (ungünstig)
  • Mondaufgang:
    Mondaufgang
  • Monduntergang:
    Monduntergang
  • Sonnenaufgang:
    Sonnenaufgang
  • Sonnenuntergang:
    Sonnenuntergang
Skorpion

Kalenderwoche 25

Am 21.6. ist Sommersonnenwende: Die Sonne erreicht in ihrem nördlichen Wendepunkt den höchsten Stand und wandert um 12.08 Uhr in das Krebs-Zeichen. Der längste Tag hat 16 Stunden, die kürzeste Nacht acht. In enger Verbindung mit der Sommersonnenwende steht die Johannisnacht (vom 23. auf 24.6.). Benannt nach Johannes dem Täufer, dessen Geburt am 24.6. gefeiert wird. Erhalten sind vielerorts die Johannisfeuer (Sonnwendfeuer), deren Überspringen die Überwindung von Unglück bedeutet. Drei Tage nach Sommersonnenwende ist ein guter Schwendtag: Stauden dörren bis in die Wurzeln aus, wenn man sie tief einhackt; Holz, zw. 12 und 13 Uhr geschlagen, kann sofort verarbeitet werden, es verformt sich nicht.

Astrologin
Helga Kuhn


woman.at/streetstyle