Ressort
Du befindest dich hier:
Nur
für
anzeigen.

KW 32

Zunehmender Mond geht um 6.50 Uhr vom SCHÜTZEN in den STEINBOCK (Übergang von Hitze- in Kältetag): Fleisch, Milchprodukte, Fisch, Eier nur in Maßen essen: Tierische Eiweiße lagern sich in unseren Gelenken, in der Haut, in den Blutgefäßen und im Körpergewebe ab und können bei einem Zuviel krank machen. Vorsicht vor zu viel Sonne: Bei zunehmendem Mond lagert sich Energie in Form von hochfrequenten Wellen an: Diese schädigen nachhaltig die Haut. Bis Mittag gilt ansonsten alles wie gestern und vorgestern. Beim Übergang in den Steinbock-Mond wird man tagsüber immer unflexibler und knausriger; Knie, Zähne und Bandscheiben können vermehrt Probleme machen.

  • Körperpflege (günstig)
  • Pflanzen (günstig)
  • Reisen (günstig)
  • Putzen (ungünstig)
  • Fenster putzen (ungünstig)
  • Mondaufgang:
    Mondaufgang
  • Monduntergang:
    Monduntergang
  • Sonnenaufgang:
    Sonnenaufgang
  • Sonnenuntergang:
    Sonnenuntergang
Schütze Steinbock

Kalenderwoche 32

Durch die aufwühlende Planetenkonstellation bei Halbmond am 7.8. (Sonne-Mond-Jupiter-Venus-Uranus) werden viele Menschen mit starken Gefühlen konfrontiert. Vor allem Löwe-, Skorpion-, Stier- und Steinbock-Geborene reagieren sehr emotional. Besonders viele Sternschnuppen kann man in lauen August-Nächten sehen. Die Perseiden bescheren uns zwischen 10. und 14.8. bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde (im Volksmund nennt man sie Laurentius- Tränen). Die beste Beobachtungszeit ist von 22 bis 4 Uhr. Wissenschaftlich gesehen sind Sternschnuppen etwa tennisballgroße Meteore, die in 80 km Höhe in die Erdatmosphäre eintreten, abgebremst werden und durch die Reibungshitze verglühen.

Der Mondkalender 2020 ist da! Mond-Tipps für jeden Tag auf 242 Seiten: € 9,90 in Trafik & Buchhandel (für Abonnentinnen um € 7,-). Bestellen unter 01/ 95 55 100 oder aboshop.vgn.at/vgn-mondkalender

Astrologin
Helga Kuhn


woman.at/streetstyle