Ressort
Du befindest dich hier:

Achtung: Gasthermen und Klimageräte sind eine gefährliche Kombination

Man kann es nicht oft genug betonen: Im Sommer können Gasthermen besonders zur Gefahr werden. Besonders in Kombination mit Klimageräten. Was ihr jetzt beachten müsst.

von

Achtung: Gasthermen und Klimageräte sind eine gefährliche Kombination

In Wien haben sich dieses Jahr bereits mehrere Menschen eine Kohlenmonoxidvergiftung zugezogen

© Photo by Bethany Legg on Unsplash

Vor einer Woche starb ein 16-Jähriger bei einem Kohlenstoffmonoxid-Unfall in Wien. In der Wohnung wurden laut Wiener Berufsrettung ein mobiles Klimagerät gleichzeitig mit einer Gastherme eingesetzt. Das kann unter Umständen zur Lebensgefahr werden. Der Feuerwehrsprecher Christian Feiler warnt deshalb dringend davor, die beiden Geräte gleichzeitig in Betrieb zu nehmen.

Durch Klimagerät kann Unterdruck in der Wohnung entstehen

Probleme können vor allem dann auftreten, wenn die Gastherme gar nicht oder nicht ausreichend gewartet wurde. Auch fehlerhafte Rauchfänge könnten dann zur Gefahr werden. Der Grund: Die Klimageräte entziehen dem Raum Wärme, die mittels Schlauch nach außen transportiert wird. Dadurch kann in der Wohnung ein Unterdruck entstehen. Die Folge: Das giftige Kohlenmonoxid kann dadurch vom Kamin in die Wohnung gesaugt werden.

Warum schaltet sich meine Gastherme beim Duschen aus?

Wenn es draußen heißt ist, kann es zum Erliegen der Gastherme kommen. Das mag einigen Wienerinnen und Wienern vielleicht die letzten Tage beim Duschen aufgefallen sein, als sich die Therme plötzlich ausgeschaltet hat – ein Sicherheitsmechanismus, der darauf hinweist, dass sich zu wenig Luft im Raum befindet, in der die Gastherme montiert ist. Den Einsatz eines mobilen Klimagerätes kann unter diesen Umständen dann zur Lebensgefahr werden.

Gastherme im Sommer: Diese Tipps solltet ihr beachten

  • Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal empfiehlt in einer Aussendung: "Wenn schon eine Klimaanlage, dann ein fix montiertes Split-Klimagerät"
  • Klimageräte sollten vom Vermieter genehmigt und von Fachleuten installiert werden
  • Die Gastherme sollte unbedingt regelmäßig gewartet werden
  • Bei Umbauarbeiten in der Wohnung sollte danach immer der Rauchfang überprüft werden
  • Wenn die Therme eingeschaltet ist (etwa beim Duschen) sollen Türen und Fenster zu dem Raum geöffnet werden, in dem sich die Therme befindet
  • Ein Kohlenmonoxidmelder sollte außerdem montiert werden (Kosten belaufen sich ca. bei 25 Euro), beispielsweise auf Amazon erhältlich

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .