Ressort
Du befindest dich hier:

11 Zeichen, dass er dich für selbstverständlich hält

Früher hat er sich bemüht, heute hast du das Gefühl, dass er dich für selbstverständlich hält. Elf Zeichen, die zeigen, wie es um eure Beziehung steht.

von

11 Zeichen, dass er dich für selbstverständlich hält

Er bemüht sich nicht mehr um dich...

© © Corbis. All Rights Reserved.

Am Anfang eurer Beziehung hat er dreimal pro Tag (und öfter!) angerufen. Er hat dir kleine Aufmerksamkeiten ins Büro geschickt, am Morgen hing ein Post-it auf dem Kühlschrank. Er hat dich zum Essen eingeladen, er hat jede Kleinigkeit registriert, die dir wichtig war...

Und jetzt? Zwei Jahre später ist aus Bewunderung offenbar Alltag geworden. Du wurdest vom Podest gehievt, die Aufmerksamkeit ist vorbei. Wann hat er sich das letzte Mal um dich bemüht? Ist es ihm noch wichtig, was DU dir wünscht? Worüber du dich freust?

Nein. Immer öfter beschleicht dich das Gefühl, dass du für ihn völlig selbstverständlich geworden bist, wie ein Möbel, immer da, immer greifbar, nicht weiter wichtig.

11 Signale, an denen du erkennst, dass er dich wirklich für selbstverständlich hält – und sich kein bisschen um dich bemüht:

1

Alles richtet sich nach ihm. Ihr trefft euch immer dann, wenn ER Zeit dafür hat – es ist niemals anders herum. Es spielt auch gar keine Rolle, ob du gerade umziehst, ob du eine wichtige Präsentation im Job hast oder sonstwie seine Hilfe brauchst: Er wird nicht auftauchen und dir beistehen, einfach weil er "im Moment einfach selbst viel zu viel um die Ohren hat". Aber er erwartet, dass du später bei ihm vorbeischaust und die Nacht mit ihm verbringst.

2

Er plant dich ein – aber hat für deine Anliegen keine Zeit. Er fragt dich nicht einmal, ob du ihn überhaupt zu seiner Firmenparty, der Party seines ätzenden Freundes oder zur Hochzeit seiner Großcousine begleiten möchtest. Du bist einfach eingeplant. Aber wenn du ihn bittest, zum Geburtstag deiner Freundin mitzukommen verdreht er die Augen und sagt: "Sorry, aber das ist nicht MEINE Freundin."

3

Hast du ihm einmal was gekocht, geht er davon aus, dass dies nun immer passiert. Wofür dir andere Leute die Füße küssen würden: er hält es für selbstverständlich. Er behandelt Gefälligkeiten wie Erwartungen... Aber Obacht! Schaffst du es mal nicht, den Einkauf für ihn zu erledigen, wenn er länger arbeiten muss oder ihn mit dem Auto abzuholen, wenn seines in der Reparatur ist: dann gibt es Stunk.

4

Wenn er keine Lust hat, dann ignoriert er dich. Wenn es ihm gerade nicht in den Kram passt, zu dir zu kommen oder deine Anrufe anzunehmen, dann ignoriert er dich einfach. Und wir meinen jetzt nicht: Er ruft einfach später zurück und erklärt, warum es eben nicht ging oder warum er doch nicht kommen kann. Er meldet sich einfach gar nicht mehr oder taucht nicht auf. Nur um am nächsten Morgen mit einer extra-lahmen Ausrede zu kommen ("Bin schon um 7 Uhr am Sofa eingeschlafen und niiiiiiicht mehr aufgewacht...")

5

Du hast den Eindruck, dass er dich nur "booty called" – obwohl ihr in einer Beziehung seid. Manchmal beschleicht dich das Gefühl, dass er dich nur anruft, damit du schnell mal für Sex rüberkommst. Vielleicht verbringt ihr überhaupt nur die Nächte zusammen...?

6

Wenn er dir einen Gefallen tut, führt er sich wie ein Ungustl auf. Du hast deinen Willen durchgesetzt, er hilft dir tatsächlich. Aber während er dir hilft oder EINMAL den Film sieht, der DIR gefällt, benimmt er sich wie ein Kotzbrocken und lässt seine schlechte Laune offensiv raushängen. Es war das letzte Mal, dass du "Sleepless in Seattle" gesehen hast...

7

Ihr geht seltener aus – und alle Ideen kommen von dir. Es spricht überhaupt nichts dagegen, einen Netflix-Abend mit deinem Freund zu verbringen. Aber wenn du ihm sagst, dass ihr zu oft daheim abhängt und du gerne mal wieder was mit ihm unternehmen würdest – und er macht absolut NICHTS dafür – dann habt ihr ein Problem...

8

Befriedigung? Bedeutet für ihn einen BlowJob. Sex? Hat in erster Linie ihn zufriedenzustellen. Ob du einen Orgasmus hast, ob du danach noch gerne ein Weilchen kuscheln würdest: all das spielt für ihn keine Rolle. Er kommt, dreht sich zur Seite, schläft.

9

Komplimente? Fremdwort für ihn. Manche, achwas, die meisten Männer werfen nicht unbedingt mit Komplimenten um sich (außer in der Werbungsphase). Aber wenn du dich überhaupt nicht mehr erinnern kannst, wann du das letzte Mal etwas liebevolles über dich aus seinem Mund gehört hast... autsch!

10

Er hört dir nicht zu. Nein, er muss sich nicht über Monate jedes Detail deiner Erzählungen merken und nein, er muss auch nicht die Namen deiner Großneffen memorieren können. Aber wenn er für dich wichtige Themen einfach nicht mehr am Zettel hat, dann ist das ein ganz schlechtes Signal, weil du seine Aufmerksamkeit verloren hast. Ein Mann, der dich schätzt, setzt sich dir gegenüber und hört dir wirklich zu.

11

Er bezieht dich nicht ein. Ganz nebenbei erfährst du, dass er einen neuen Job annehmen will. Dass er umziehen wird. Als Freundin solltest du schon wissen, dass er fortan eine Stunde von dir entfernt leben wird – und zwar noch EHE er den Mietvertrag unterschrieben hat.

Und wenn leider mehr als drei der oben beschriebenen Punkte zutreffen? Dann, Mädel: Beine in die Hand und rennen!

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.