Ressort
Du befindest dich hier:

Italien baut einen Mega-Radweg zwischen Triest und Venedig

Nach Venedig fahren? Nein! Wir werden radeln. Also nur, wenn Italien sein Mega-Projekt wirklich durchzieht. Geplant ist ein Radweg, der Triest, Lignano und Venedig verbindet.

von

venedig
© Photo by Jack Ward on Unsplash

Manchmal stellt man sich eine Radtour romantischer, eleganter und unbeschwerter vor als sie ist. Das Rad muss stimmen, das Gepäck gut verstaut werden und mit Gegenwind sollte man rechnen. Doch wenn es eine Strecke gibt, die sogar Rad-Amateure träumen lässt, dann ist es der "Radweg der Lagunen". Klingt wie der Titel eines Rosamunde Pilcher-Romans, ist aber ein Mega-Projekt der italienischen Regierung. Mit diesem Radweg sollen Triest, Lignano und Venedig verbunden werden.

Bis Ende 2020 plant man eine Machbarkeitsstudie vorzulegen. Die kostet zwar schon 500.000 Euro, doch damit ist die Sache noch nicht gegessen. In den Radweg selbst werden bis zu acht Millionen Euro investiert. Per Ausschreibung wird 2022 bestimmt, wer das Mega-Projekt umsetzt.

Insgesamt soll das Radnetz in Italien immens ausgebaut werden. Es ist von 5.735 Kilometern die Rede. Ein weiteres Projekt, dass schon 2022 umgesetzt wird, ist der "Adria-Radweg". Er soll die Kleinstadt Chiogga, in der Nähe von Venedig, und die Region Apulien, im Süden des Landes, verbinden.

Diese Reise-Tipps könnten dich auch interessieren:

Themen: Reise, Fitness