Ressort
Du befindest dich hier:

Schlussmach-Sex: Ist Sex nach der Trennung jemals eine gute Idee?

Schlussmach-Sex wird in Kino & TV immer als der heißeste Sex dargestellt. Der Gedanke, mit dieser einen Person ein letztes Mal Sex zu haben ist auch irgendwie scharf. Aber ist Sex mit dem Ex wirklich jemals eine gute Idee?

von

Wie mit einer Änderung aus gutem Sex, wirklich guter Sex wird
© iStockphoto.com

Nach der Trennung noch ein letztes Mal Sex haben. Alles im Schlafzimmer lassen und dann für immer verschwinden. Schlussmach-Sex wird uns in TV-Serien und im Kino immer als der heißeste Sex überhaupt suggeriert. Aber ist Breakup-Sex jemals eine wirklich gute Idee, oder sollte man es einfach bleiben lassen?

Immerhin kann Schlussmach-Sex ziemlich chaotisch sein. Zum einen könnte der Verlassene hoffen, dass Sex den Ex zum Umdenken bringt. Aber wie die Sex-Therapeutin Holly Richmond gegenüber Health sagt, kann auch Schlussmach-Sex keine Beziehung retten; und wenn doch, höchstens für ein paar Wochen...

Warum also haben wir so ein unbändiges Verlangen, nach einer Trennung noch einmal mit dem Ex-Partner zu schlafen?

Warum haben so viele Menschen Sex nach einer Trennung?

Im Bestfall zelebriert man mit Schlussmach-Sex all das, was in der Beziehung gut lief. Meistens endet eine Partnerschaft ja aus emotionalen Gründen und nicht wegen sexuellen; deshalb ist Sex oft die letzte Verbindung, die man als Paar noch hat und immer gut lief.

Wenn beide Beteiligte verstehen, warum es keine gute Idee ist, länger zusammen zu sein und sich mit dem Beziehungsende abgefunden haben, kann Schlussmach-Sex tatsächlich genau als das funktionieren: als ein letztes Hochleben der Partnerschaft; als eine Art "Ich kann nicht mit dir zusammen sein, aber ich liebe dich wirklich!"

Habe keinen Sex, wenn dein Ex verletzt ist

Wollen du oder dein Ex-Partner aber gar nicht, dass die Beziehung endet, wird Schlussmach-Sex oft als ein "Schau, wir passen doch eh so gut zusammen, willst du das wirklich beenden?" missbraucht. Und das ist der Punkt, an dem es bergab geht...

Ist Schlussmach-Sex jemals eine gute Idee?

Wie Richmond im Interview sagt, kann Schlussmach-Sex das Überwinden einer Trennung noch verzögern - und zwar für die Person, die ohnehin noch nicht über das Beziehung hinweg ist. Sicher, der Sex macht kurz alles besser, sobald die Hosen aber wieder angezogen sind und man getrennte Wege geht, ist man vermutlich noch verwirrter und verlorener als davor. Selbst ein Gefühl der Scham kann sich breitmachen: Wurde man vom Ex nur benutzt?

Fazit

Was wir lernen? Trennt man sich im Einverständnis, kann Sex durchaus ein schönes Ende einer Beziehung postulieren. Die Art von Schlussmach-Sex, die nach "Ich will dich zurückgewinnen" schreit, sollte man aber besser bleiben lassen, weil sie den Trennungsschmerz am Ende nur noch größer macht. Dann bringt dir Trennungs-Sex nämlich nicht den Abschluss, den du dir so sehr wünscht. Um eine Trennung zu überwinden, muss man sich selbst wieder als Priorität sehen. Und so schwer es auch ist; sich an etwas zu klammern, was nicht länger da ist, hält dich nur auf!

Trennung? Liebeskummer? Das könnte dich auch interessieren: