Ressort
Du befindest dich hier:

So findest du heraus, ob dir kurze Haare stehen!

Die lange Mähne abschneiden oder doch lieber behalten? Dieser Entschluss muss gut überlegt sein. Die einfache 5,7 Zentimeter-Formel soll bei der heiklen Frage helfen und Auskunft darüber geben, WEM KURZE HAARE STEHEN. Wir erklären, wie sie funktioniert!

von

So findest du heraus, ob dir kurze Haare stehen!

Bist du eine 5,7 cm-Frau?

© istockphoto.com

Heuer sind kurze Cuts wie der Lob (= Long Bob) oder ein Pixie schwer angesagt. Und auch an den Stars sieht man, dass sich der mutige Schritt von der Wallemähne zum Shortie wirklich lohnt - denn so manch Celebrity sieht mit kurzen Haaren um Längen besser aus! Beim Anblick der coolen Promi-Frisuren fragt man sich natürlich selbst: "Soll ich mir auch so einen chicen Lob, süßen Bob oder einen richtig coolen Pixie schneiden lassen? Steht mir das?" Worauf sich dann ganz schnell wieder die Vernunft meldet: "Oh nein, zu riskant - das lass ich lieber sein." Genau für diese Zweifel gibt es jetzt eine praktische Entscheidungshilfe, nämlich die neue 5,7 Zentimeter-Regel. Sie berechnet, ob die Proportionen für eine Kurzhaar-Frisur stimmen oder nicht. Erfunden wurde sie von Haar-Guru John Frieda. Giles Robinson, Mitarbeiter im Team des Kultfriseurs, erklärte der Daily Mail die revolutionäre Beauty-Erkenntnis: "John studierte Gesichter und fand heraus, dass der Winkel des Kieferknochens ausschlaggebend dafür ist, ob jemand mit kurzen oder langen Haaren besser aussieht. Er ermittelte daraus diese einfache Formel. Wenn sich jemand wirklich nicht sicher ist, sollte er sie anwenden und geht damit auf Nummer sicher."

Die Distanz vom Ohr zum Kinn zeigt, ob man ein Shortie-Typ ist oder doch mit langen Haaren besser aussieht.

SO FUNKTIONIERT'S

Nimm ein Lineal und einen Bleistift und stelle dich vor einen Spiegel. Halte den Bleistift waagrecht unters Kinn. Dann das Lineal direkt unterm Ohrläppchen ansetzen. Die Entfernung zwischen Ohr und Bleistift zeigt an, ob dein Gesicht für Kurzhaarschnitte geeignet ist. Beträgt sie weniger als 5,7 Zentimeter, musst du den Friseurbesuch nicht mehr hinauszögern. Sind es dagegen mehr als 5,7 Zentimeter, sind längere Haare besser für deine Gesichtsform.

jourdan dunn magerwahn, magerwahn, abnehmwahn, promis
JA! Jourdan Dunn, Model

UNSER FAZIT

Anhand unserer Star-Bilder sieht man, dass Frauen mit einem insgesamt eher kürzeren Winkel-Verhältnis von Ohr zu Kinn (z. B. Audrey Tautou) kurzes Haar wirklich besser steht. Und Scarlett Johansson sollte sich vermutlich besser nicht mehr von ihrer Wallemähne trennen. Seriendarstellerin Kaley Cuoco ("The Big Bang Theory") hingegen passt der Pixie exzellent - ihr hübsches Gesicht würde mit langem Haar eher "untergehen". Wir freuen uns jedenfalls über des Rätsels Lösung - ruckzuck berechnet mit Bleistift und Lineal. Mathematik, wie auch wir sie lieben!

JA! Audrey Tautou, Schauspielerin
NEIN! Scarlett Johansson, Schauspielerin
Die besten Kurzhaarfrisuren der Stars, ob blond, braun, rot oder rosa! In unserer Fotostrecke haben wir alles dabei.
NEIN! Kris Jenner, TV-Star
Thema: Haare