Logo

Ex-Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein verstorben

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
3 min
Brigitte Bierlein in Brüssel 2019

Brigitte Bierlein in Brüssel 2019

©IMAGO / ZUMA Wire
  1. home
  2. Elevate
  3. People

Die ehemalige Bundeskanzlerin und Präsidentin des Verfassungsgerichtshofs, Brigitte Bierlein, ist im Alter von 74 Jahren verstorben. Bundeskanzler Karl Nehammer gab die traurige Nachricht am Montag über die Plattform "X" bekannt. Sie war eine bedeutende Figur in der österreichischen Justiz.

Bierleins Meilensteine: Ein Leben im Dienst der Justiz und Politik

Brigitte Bierlein wurde am 25. Juni 1949 in Wien als Tochter eines Beamten und einer Künstlerin geboren. Nach der Matura am Bundesgymnasium Wien III absolvierte sie ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien, das sie 1971 mit der Promotion abschloss.

Ihre berufliche Laufbahn begann sie als Richterin und Staatsanwältin, bevor sie 1990 zur ersten Generalanwältin der Generalprokuratur beim Obersten Gerichtshof ernannt wurde, ein bedeutender Meilenstein in ihrer Karriere. Im Jahr 2003 wurde Bierlein zur Vizepräsidentin des Verfassungsgerichtshofs ernannt, wiederum als erste Frau in dieser Position. Sie bekleidete dieses Amt bis 2018, als sie zur Präsidentin des Verfassungsgerichtshofs aufstieg. In dieser Rolle setzte sie sich für die Wahrung der Verfassung und die Unabhängigkeit der Justiz ein

Historische Rolle als Bundeskanzlerin nach Ibiza-Skandal

Nach der Ibiza-Affäre und der Abwahl der Bundesregierung Kurz I wurde Brigitte Bierlein im Mai 2019 von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zur Bundeskanzlerin ernannt. Sie führte während dieser politisch turbulenten Zeit eine Übergangsregierung aus parteilosen Expert:innen bis zur Nationalratswahl im Herbst 2019. Ihre Amtszeit endete am 7. Januar 2020 mit der Angelobung der Bundesregierung Kurz II. Bierlein war die erste Frau in der Geschichte Österreichs, die das Amt der Bundeskanzlerin innehatte.

Ein Leben für die Gerechtigkeit

Neben ihrer richterlichen Tätigkeit engagierte sich Bierlein in verschiedenen juristischen Organisationen und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter das Große Goldene Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich und das Großkreuz des Verdienstordens der Italienischen Republik. Ihr Engagement für die Rechtsstaatlichkeit und ihre Rolle als Pionierin für Frauen in der österreichischen Justiz und Politik bleiben unvergessen.

Brigitte Bierlein ist, wie der Verfassungsgerichtshof bekannt gab, wenige Tage vor ihrem 75. Geburtstag nach einer kurzen und schweren Erkrankung verstorben.

Brigitte Bierlein hat durch ihre zahlreichen Errungenschaften und ihre Führungsrollen in der Justiz und Politik einen bleibenden Eindruck in der österreichischen Geschichte hinterlassen.

News

Über die Autor:innen

Logo
Jahresabo ab 7,90€ pro Monat