Logo

Das Abenteuercamp für starke Kids

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
10 min
Das Abenteuercamp für starke Kids
© KI-DO/Prosser©KI-DO/Prosser
  1. home
  2. Balance
  3. Ratgeber

Beim Sommercamp des Vereins KI-DO werden Kinder und Jugendliche in der freien Wildbahn von ErlebnispädagogInnen zu "Peaceful Warriors" ausgebildet.

Im Rahmen meiner mehrjährigen Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin, die ich heuer abschließen werde, absolvierte ich im August einen Teil meiner Praxis im Wunder-vollen Abenteuercamp des Vereins KI-DO.

Der Verein setzt sich für ein friedliches Miteinander in allen Lebenslagen ein. Ausgebildete Lebens- und SozialberaterInnen sowie ErlebnispädagogInnen bringen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in einer Lebensschule Techniken für die Selbstverteidigung und den Selbstschutz sowie zur Stärkung der Selbstheilungskräfte bei.

Blurred image background
Betreuerin Jasmin mit den Kids. © Prosser

Leben in freier Natur mit den 5 Elementen

Beim KI-DO-Camp geht es darum, mithilfe archaischer Strategien und anhand der fünf Elemente mit der Natur eins zu werden und so mit dem Wichtigsten ganz ohne Luxusartikel zu leben und zu "überleben". Eine Woche lang lebten wir in St. Stefan ob Stainz in der wunderbaren Weststeiermark auf einem großen Areal nun in der freien Wildbahn in Zelten am Waldrand. Wir übernachteten in Tipis und Zelten, kochten das Essen selbst am Lagerfeuer und verbrachten die Tage mit Kanufahren, Schwimmen, Bogenschießen und Klettern. Außerdem erlernten die Kinder unterschiedliche Überlebenstechniken, um sich in der Natur zurechtzufinden.

Blurred image background
Feuer machen will gelernt sein! © Prosser

Durch die Anleitung des KI-Do-BetreuerInnen-Teams lernten die Kinder und Jugendlichen unter anderem, wie man in der freien Wildbahn Feuer macht, wie im Fall des Falles erste Hilfe zu leisten leisten ist, wie sich die Schutz- und Selbstheilungskräfte des Körpers gezielt einsetzen lassen und welchen Reichtum an Schätzen die Natur zu bieten hat, die in der modernen Alltagswelt häufig in Vergessenheit geraten sind. Natürlich kam auch das gemeinsame Spielen und Schwimmen an den Badeteichen im unmittelbaren Umfeld nicht zu kurz.

Kraftquelle Natur für jede Lebenslage

Blurred image background
Kraftquelle Natur für jede Lebenslage
Harald Janisch organisiert seit über 30 Jahren Natur-Camps für Kinder und Jugendliche. © Prosser

Gründer des Vereins und Leiter des außergewöhnlichen Camps ist der Sportwissenschaftler und psychologischer Berater Harald Janisch, der in der Wiener Wirtschaftskammer als Fachgruppenobmann auch für die Vertretung der Personenberater und Betreuer zuständig ist und über mehr als 30 Jahre Praxis in der Sozial- und Lebensberatung verfügt.

Gemeinsam mit seinem Team inspiriert er die jungen TeilnehmerInnen zu einem ganzheitlichen Erleben von Körper Geist und Seele im Einklang mit der Natur, das sich später auch auf Alltagssituationen übertragen lässt.

Blurred image background
Highlight: Ein Orientierungslauf mit Schatzsuche. © Prosser

Das Anliegen ist, den jungen TeilnehmerInnnen einen respektvollen Umgang mit der Natur sowie mit sich selbst und anderen zu vermitteln, um die positiven Kräfte auch für den Alltag zuhause zu stärken: "Der Mensch ist einzigartig in der Lage, sich in allen Elementen des Universums zu bewähren, wenn er die Geheimnisse kennt, sich deren Essenz in Krisenzeiten zunutze zu machen", sagt Harald Janisch. Und: Je früher im Leben sich Menschen mit diesen Kräften (wieder) verbinden, umso wirkungsvoller werden sie diese einsetzen können.

Am Schluss schließen die Kids das Gelernte mit einer sanften Prüfung in den folgenden Kategorien zum Leben mit den fünf Elementen ab:

Wasser

Blurred image background
Wasser
In den umliegenden Teichen können die Kinder mit Booten fahren und ausgiebig schwimmen. © KI-DO

Im Wasserelement geht es um den richtigen Umgang mit Schnee und Regen, aber auch die Fähigkeit mit Hilfsmittel und ohne Hilfsmittel: Schwimmunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene in Brust-, Kraul-, Delfintechnik sowie Rudertechniken mit Boot und Kajak sind daher fixer Bestandteil des KI-DO-Camps.

Feuer

Blurred image background
Feuer
Kochen am Feuer führt uns zu den Wurzeln zurück. © Prosser

Die Kraft des Feuers zu bändigen erfordert die Fähigkeit in allen Lebensregionen der Wildnis, wie auch in allen Wetterlagen mit den Ressourcen der Natur Feuer zum Wärmen und zum Kochen machen zu können. „Pyramidenfeuer“, „Balkenfeuer“ und „Sternenfeuer“ sind dabei wertvolle Feuerformen um Brot zu backen, wie auch in einer Notlage Essen kochen zu können. Sie dienen freilich auch der Erwärmung bei wetterbedingten Launen der Natur!

Erde

Blurred image background
Erde
Betreuer Adrian erklärt, wie man sich anhand der Landkarte in der Natur zurecht findet. © Prosser

Mutter Erde gibt mit dem richtigen Wissen alle Möglichkeiten des Schutzes vor Nässe, Kälte und Gefahren. Der Bau und die Nutzung von Not-Zelten, Tipis, Jurten oder Holzhütten sind ebenso Schulungsinhalte des Camps.

Tiere verfügen über einen inneren Kompass sich gut in der Natur orientieren zu können, und wenn Menschen eins mit der Natur können, können wir diese Gabe zur Perfektion kultivieren. Das Training dieser angeborenen Fertigkeiten war im Rahmen von Orientierungsläufen und einer Schatzsuche bis in die Dunkelheit hinein Teil des KI-DO Camps.

Luft

Blurred image background
Luft
Neben den gesunden Nahrungselementen ist die reine Luft der Weststeiermark eine Quelle, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Klettern gehört dazu! © Prosser

In der asiatischen Elementenlehre wird Holz dem Luftelement zugeordnet. "Damit verbinden wir auch die Kompetenzen, an Bäumen und einer eigenen Kletterwand hoch klettern zu können", sagt Harald Janisch.

Knoten- und Seilkunde sind daher zur Sicherung in gefährlichen und unwegsamen Regionen unabdingbar und werden auch von den BetreuerInnen gelehrt.
Beim Klettern geht es auch um andere Dinge wie körperliche Fertigkeiten: zum Beispiel um Mut, Vertrauen und das Spüren der eigenen Grenzen.

Metall

Blurred image background
Metall
Der Umgang mit Messer und Pfeil und Bogen sollte auch gelernt sein und macht darüber hinaus großen Spaß! © Prosser

In der Ergänzung zwischen der klassischen europäischen und der antiken asiatischen Elementelehre liefert das Element Metall eine zusätzliche Ressource – besonders hinsichtlich der Möglichkeiten die Natur mit kreativen Hilfsmitteln leichter nutzbar zu machen.
Nach einer Woche mit meinem Sohn und 15 weiteren Kindern im Alter zwischen sechs und 17 Jahren in freier Natur durften wir uns als neue Menschen dank uralter Kräfte erleben – und so sind wir alle auch nachhause mit neuen Erfahrungen und mit Kraft zurückgekehrt.

Alles in allem kann ich das KI-DO-Camp sowohl für Kinder als auch für Jugendliche sehr empfehlen. Eltern können gerne dabei sein und ebenso Teil dieser schönen Erfahrung sein!

Weitere Informationen zu KI-DO & den Camps:


Aufgrund der großen Nachfrage wurde im August ein weiterer Termin für das KI-DO-Abenteuercamp von 16. bis 21. August 2020 anberaumt. Kosten: 280,00 Euro pro Kind für 5 Tage inklusive Leihzelt und Verpflegung und bei Bedarf 44 Euro pro Erwachsenen pro Tag inklusive Verpflegung. Kinder und Jugendliche nehmen allerdings meistens alleine am Camp teil.

Mehr Informationen zum Programm für Friedensbildung, Selbstschutz und Lifemanagement von KI-DO finden Sie unter www.kido.at.

Blurred image background
k.A © KI-DO
Logo
Jahresabo ab 7,90€ pro Monat