Logo

Femidom: So verwendest du das Kondom für die Frau

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
3 min
Femidom

Femidom

©iStock
  1. home
  2. Pleasure
  3. Sex

Femidome sind das einzige Verhütungsmittel, mit dem sich Frauen selbstbestimmt vor einer Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten schützen können. So funktioniert die Anwendung und das solltest du beachten.

Frauen können sich mit einem Femidom selbstbestimmt vor Geschlechtskrankheiten oder einer Schwangerschaft schützen. Dennoch wird über diese Form der Verhütung wenig gesprochen. Genau da wollen wir ändern! Hier findest du einen Überblick, wie das Kondom für die Frau angewendet wird, wie hoch die Kosten dafür sind und wo du es bekommst.

Was ist ein Femidom?

Das Femidom ist ein Kondom für die Frau. Es besteht aus einer hauchdünnen Hülle mit zwei Enden, wobei eines offen und das andere geschlossen ist. Beide Enden sind mit beweglichen Ringen ausgestattet. Der vorne liegende Ring wird vor den Schamlippen außerhalb der Scheide platziert, der hintere Ring in der Vagina vor dem Muttermund.

Bei korrekter Anwendung bietet das Femidom einen zuverlässigen Schutz vor HIV sowie einer Schwangerschaft und reduziert zudem das Risiko, sich mit sexuell übertragbaren Krankheiten beziehungsweise Geschlechtskrankheiten oder auch Infektionskrankheiten wie Syphilis, Tripper oder Hepatitis B und C anzustecken. Frauen können selbstbestimmt für ihre Sicherheit sorgen, ohne sich auf den Partner verlassen zu müssen. Femidome sind genauso sicher wie jedes andere Kondom! Natürlich ist die richtige Anwendung auch bei dieser Verhütungsmethode extrem wichtig.

Wie wird das Kondom für die Frau richtig benutzt?

Die Handhabung scheint zu Beginn etwas kompliziert sein, lässt sich aber mit einigen Schritten ganz gut erklären:

  • Schritt 1: Das Frauenkondom hat eine geschlossene und eine geöffnete Seite. An beiden Enden befindet sich ein flexibler Ring.

  • Schritt 2: Drücke den Ring an der geschlossenen Seite leicht zusammen.

  • Schritt 3: Führe das Femidom nun so tief wie möglich in die Vagina ein. Die offene Seite des Femidoms bleibt außerhalb der Scheide.

  • Schritt 4: Führe deinen Zeigefinger durch die offene Seite des Femidoms und schiebe den Ring der geschlossenen Seite so tief wie möglich in die Scheide. Achte jedoch darauf, dass sich das Femidom nicht verdreht oder durch deine Fingernägel eingerissen wird.

  • Schritt 5: Nach dem Geschlechtsverkehr wird die offene Seite des Frauenkondoms zugedreht und aus der Scheide herausgezogen. Durch die Drehung verhinderst du, das Samenflüssigkeit austritt.

View post on Instagram
 

Geheimtipp für dich:
Femidome können im Unterschied zu anderen Kondomen schon einige Stunden vor dem Sex eingeführt werden. Wenn du also weißt, dass eine potentiell heiße Date Night bevorsteht, kannst du dich vorbereiten.

View post on Instagram
 

Worauf muss man achten, wenn man ein Femidom verwendet?

Setze ein normales Kondom und ein Femidom nicht zusammen ein. Du glaubst vielleicht, dass sich dadurch die Sicherheit erhöht. Allerdings besteht eher das Risiko, dass beide Kondome kaputtgehen. Entscheidet euch also nur für ein Verhütungsmittel. Wichtig: Benutze ein Frauenkondom niemals mehrfach – es ist, wie das Kondom für den Mann, nur für den einmaligen Gebrauch bestimmt.

Wusstest du, das Femidome bereits seit 1990 auf dem Markt sind und das einzige Verhütungsmittel für die Frau, das gleichzeitig einen Schutz vor Schwangerschaften und sexuell übertragbaren Krankheiten bietet?

Blurred image background
© iStock

Das sind die Vor- und Nachteile dieser Verhürungsmethode

Pro
  • Frauen können selbstständig für den Schutz vor sexuell übertragbaren Erkrankungen sorgen
  • Frauenkondome benötigen kein ärztliches Rezept, wie beispielsweise die Pille.
  • Das Frauenkondom greift nicht in den Organismus ein: Nebenwirkungen sind derzeit nicht bekannt
Contra
  • Femidome sind noch nicht so bekannt und daher nicht wie normale Kondome in Drogerien wie d&m und Bipa verfügbar
  • Frauenkondome sind teurer als Kondome für den Mann
  • Die Handhabung des Femidoms bedarf etwas Übung. Orientiere ich also genau an den 5 Schritten, die wir oben aufgezeigt haben.

Wie teuer ist das Kondom für die Frau?

Eine Packung mit drei Stück kostet zwischen 8,50 und 10,50 Euro plus Versandkosten. Je größer die Packung, umso preiswerter wird es.

Femidome: Hier bekommst du sie

Leider sind Femidome bisher noch kaum verfügbar. Nur ausgewählte Drogerien bieten dieses Produkt an, ansonsten ist eine Online-Bestellung erforderlich. Kondome hingegen können überall gekauft werden, in nahezu jeder Toilette in Diskotheken oder sogar Universitäten befindet sich ein Kondomautomat.

Verhütung

Über die Autor:innen

Logo
Jahresabo ab 7,90€ pro Monat