Ressort
Du befindest dich hier:

Diese 3 Worte sind das Lebenselixier deiner Beziehung

Und NEIN. Diese drei Worte sind nicht "Ich liebe dich!"

von

Diese 3 Worte sind das Lebenselixier deiner Beziehung
© iStock

Beziehungen sind tricky.

Schon als kleine Mädchen sahen wir alle diese berühmt-berüchtigten Disney-Prinzessinnen tanzen und singen, um ihre einzig wahre Liebe zu finden, seufzten vor Sehnsucht und fragten uns, wann denn *unsere* Prinzen daherreiten würden, um uns zu retten, damit wir glücklich leben können.

Schneller Vorlauf zu unseren Teenager- und jungen Erwachsenenjahren; Wir haben sämtliche klassischen Rom-Coms verschlungen: Schlaflos in Seattle, Während du schliefst, 10 Dinge, die ich an dir hasse, American Beauty...

In all unseren Tagträumen haben wir uns die perfekte Film-Romantik vorgestellt. Einschließlich des Satzes, den wir unserem Partner immer sagen wollten. Auch, wenn wir gerade grantig auf ihn wären. Richtig: "Ich liebe dich." Aber die drei Wörter sind es nicht, um die sich dieser Artikel dreht.

7 Zeichen, dass deine Ehe nicht so glücklich & perfekt ist, wie du meinst

Versteht uns nicht falsch - diese drei Wörter können extrem mächtig sein, wenn sie richtig verwendet werden. Sie können aber auch leicht zu einer routinemäßigen, bescheidenen Reaktion werden. Die drei Wörter, über die wir sprechen, erfordern hingegen Verletzlichkeit, Hingabe, Ehrlichkeit, wahre Präsenz und Anerkennung des Partners. Klingt nach esoterischem Hippie-Woo-Hoo-Zeug, richtig?

Was die drei Wörter sind?

"DU HAST RECHT."

Diese drei Worte sind der heilige Gral, ja das Lebenselixier einer funktionierenden Beziehung. Warum?

1. Du gibst *wirklich* zu, dass es dir leid tut

Sicher, "Es tut mir leid" ist ein anständiger Satz, aber denk mal darüber nach - wir haben bereits gelernt, uns zu entschuldigen, bevor wir überhaupt richtig sprechen konnten. Wie viele kleine Kinder hast du in deinem Leben gesehen, die unter Augenrollen ein "'Tschuldigung" hervorpressten? Eben. Ein "Entschuldigung" hat mittlerweile nur noch wenig Schlagkraft. Wir sind quasi immun dagegen.

2. Du bestätigst, dass du wirklich zugehört hast

Im Zeitalter von Smartphones und Social Media picken wir im Prinzip ständig vor dem Screen. Auch während Streitgesprächen (versuche gar nicht erst, es abzustreiten). Indem wir sagen, dass unser Gegenüber recht hat, zeigen wir gleichzeitig, dass wir wirklich zugehört haben.

3. Du zeigst, dass selbst du nicht perfekt bist

Und genau das ist essenziell in einer Beziehung. Wir fühlen uns viel öfter im Recht, als wir es am Ende wirklich sind. Besonders während Streitereien ist es ziemlich schwierig, sich die eigenen Fehler einzugestehen. Indem man diese drei Wörter äußert, geht man einen Schritt zurück und ermöglicht dem Partner seinen Gedanken, ja sein Herz auszuschütten. Und von diesem "Safe Space" könnten wir wohl alle mehr gebrauchen.

4. Du behältst deine Stimme

Du sagst mit diesen Worten nicht, dass du aufgibst, oder dass du falsch liegst. Du spielst damit weder die Märtyrerin noch das Opfer. Vielleicht liegst du falsch, vielleicht habt ihr aber einfach beide recht. Es gibt Raum für Interpretation und Diskussion.

Da sind sie also, die drei Wörter. Probier sie ruhig mal aus. Vielleicht versucht du erst mal, sie im Kleinen anzuwenden. Nicht in einem Argument oder mit einem "Hey, ich hab mir heut in der Mittagspause das Getränk gekauft, von dem du gesprochen hattest. Du hast recht, das schmeckt wirklich super. Oder "Du hast recht, die Windel lässt sich unser Buzi am Boden wirklich einfacher anziehen."

Also: los, los! Geh raus in die Welt und mache deine Beziehung noch en Stückerl besser. Gern geschehen!