Ressort
Du befindest dich hier:

Eva Longoria: Die "Desperate Housewives" Schauspielerin, Aktivistin und Geschäftsfrau

Die "Desperate Housewives" Schauspielerin steht heute mittlerweile lieber hinter der Kamera. Wir stellen euch die beliebte Schauspielerin, Regisseurin, Produzentin, Aktivistin und Mutter vor.

von

Eva Longoria
© 2021 Getty Images

Spätestens seit Desperate Housewives kennen und lieben wir Eva Longoria. Ihre Rolle als wunderschöne, witzige und freche Gabrielle Solis machte sie weltberühmt. Heute steht die Schauspielerin allerdings lieber hinter der Kamera und arbeitet als Regisseurin und Produzentin. Sie ist Markenbotschafterin für L'Oréal Paris, engagierte sich politisch stark für die Wiederwahl von Obama und geht nun in ihrer Rolle als Mutter auf. Wir stellen euch die inspirierende und starke Powerfrau im Portrait vor.

Steckbrief: Eva Longoria

  • Name: Eva Jacqueline
  • Geburtstag: 15.03.1975
  • Geburtsort: Corpus Christi, Texas / USA
  • Sternzeichen: Fische
  • Wohnort: Los Angeles
  • Beruf: Schauspielerin, Regisseurin
  • Partner: José Bastón
  • Größe: 157 cm

Evas Kindheit in Texas und erste Schauspielrollen

Eva Longoria stammt aus einer mexikanisch-amerikanischen Familie und wuchs gemeinsam mit ihren drei Schwestern in Texas auf. Während ihrer High-School-Zeit arbeitete sie in einem Fastfood-Restaurant als Kellnerin, und besuchte nach der High School die Universität, wo sie mit einem Bachelor of Science in Kinesiology (Bewegungswissenschaften) abschloss.

Ihre erste Rolle als Schauspielerin bekam sie im Jahr 2000 im Zuge eines Talentwettbewerbs , wo sie eine kleine Rolle in der TV-Serie Beverly Hills 90210 erhielt. 2004 gelang ihr der internationale Durchbruch mit der Serie „Desperate Housewives“, in der sie die Latina Gabrielle Solis spielte.

Eva Longorias internationaler Durchbruch mit "Desperate Housewives"

"Welcome to Wisteria Lane": Eine Straße voller Geheimnisse, Intrigen, Unglück und Komik. Im Jahr 2004 veränderte sich das Leben von Eva, als ihr mit der Serie "Desperate Housewives" der internationale Durchbruch gelang. In ihrer Rolle als verführerisches Ex-Model und Luxusueen Gabrielle war sie in der Show besonders bei den Fans beliebt.

Darum erhielt sie 2007 auch den People’s Choice Award als beliebtesten TV-Fernsehstar international und gehörte zudem zu den ersten Latinas im TV, die als "Desperate Housewife" wie selbstverständlich in einer nordamerikanischen Vorstadt-Idylle lebte. Nach acht erfolgreichen Staffeln, wurde die Serie im Jahr 2012 abgesetzt. Neben der Schauspielerei hatte Eva danach Auftritte als Model und war in großen Werbekampagnen sowie in Männermagazinen zu sehen.

Eva Longoria: Desperate Housewives
»Die TV-Show "Desperate Housewives" ist bis heute Kult.«

Als L’Oréal Markenbotschafterin macht sie sich für Gender Equality und Frauenrechte stark

Für die Marke L’Oréal Paris ist Eva Longoria als internationale Botschafterin seit dem Jahr 2005 unterwegs. Eva möchte sicherstellen, dass Frauen die gleichen Chancen und Zugänge wie Männer erhalten. Das geschieht beispielsweise über Bewegungen wie "Time's Up" oder die Kampagne "Because you're worth it".

Ziel ist es, dass Frauen gehört, gesehen und wertgeschätzt werden. Laut einer internationalen Studie von L’Oréal Paris in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut ist Belästigung in der Öffentlichkeit eine ernstzunehmende Angelegenheit, mit der Frauen in der ganzen Welt konfrontiert sind. Auch die Female Empowerment Kampagne "Stand Up Against Street Harassment“ steht weltweit für die Frauenrechte und damit einhergehend den Kampf gegen die Belästigung in der Öffentlichkeit. Ein 10-minütiges Online-Training wurde hierfür ins Leben gerufen. In dem Video wird unter anderem beantwortet, was man bei einer Belästigung aktiv tun kann, ohne sich von der Angst lähmen zu lassen.

Eva Longoria: Loreal Botschafterin
(c)getty

Mit 42 Jahren wird Eva Longoria Mutter ihrer Sohnes

Nach zwei gescheiterten Ehen fand Eva doch noch ihre wahre Liebe und heiratete im Jahr 2016 ihren jetzigen Mann José Bastón. Mit der Geburt ihres Sohnes Santiago im Jahr 2018 wurde das Familienglück komplett. Zur Jahreswende 2018 postete sie voller Stolz ein Foto mit ihrer damaligen Babykugel auf Instagram und kommentierte: "Neues Jahr, neue Abenteuer! Eva spricht sich zudem dafür aus, dass es in Hollywood zu einer Normalisierung kommen muss, sodass Mutterschaft breiter akzeptiert wird. In einem Interview sagte sie: "Nachdem du ein Kind hast, bekommst du oftmals keine sexy Rollen mehr."

Heute steht Eva als Regisseurin lieber hinter der Kamera

Im Jahr 2018 stand sie dann erstmals für einen Kinofilm auch hinter der Kamera. In der Komödie "24-7" spielte sie nicht nur mit, sondern war als Regisseurin und Produzentin beteiligt. Zuvor hatte sie bereits für die US-Serie "Jane the Virgin" eine Folge lang das Amt der Regisseurin übernommen sowie einzelnen Episoden der Fernsehserie "Black-ish". Ihren Sohn Santiago bringt sie des öfteren mit zur Arbeit.

Eva Longoria engagiert sich als Aktivistin für die lateinamerikanische Gemeinschaft

Ihre Leidenschaft für die Politik hat sie bereits 2013 entdeckt und schrieb in diesem Jahr an ihrer Examensarbeit in Politikwissenschaft weiter. Eva engagiert sich seit vielen Jahren für die lateinamerikanische Gemeinschaft und ist unter anderem seit 2005 Sprecherin der Organisation "Padres contre el cancer" , die lateinamerikanische Familien mit krebskranken Kindern unterstützt. 2012 hat sie auch selbst eine Stiftung gegründet, um Latinas in Bildung und Unternehmertum zu unterstützen. Ebenfalls sehr wichtig in ihrer aktivistischen Arbeit sind die Themen Gender Equality und Frauenrechte .

Eva Longoria: Politik
(c)getty

Eva Longoria war auch schon in politischer Mission unterwegs und zählte zu den Hollywood-Unterstützern von US-Präsident Barack Obama. Sie begleitete diesen bei Wahlkampfauftritten in der Vergangenheit und engagierte sich für die Wiederwahl Obamas, da er zwei der ihr wichtigsten politischen Themen auf die Agenda gehoben hat: die Situation der Frauen und die der Latinos in den USA.

Frauenpower: Das können wir von Eva Longoria lernen

Eva Longoria ist nicht nur eine wunderschöne Frau, sie ist politisch engagiert und setzt sich insbesondere für wichtige Themen wie Gender Equality und Frauenrechte ein. Von Eva können wir zudem lernen, dass es nie zu spät ist die wahre Liebe zu finden und das es völlig ok ist, auch noch mit 42 Jahren Mutter zu werden. Viele Frauen fühlen sich bezüglich des "Mutter seins" oder "Mutter werdens" in unserer Gesellschaft unter Druck gesetzt: Wir sollten aufhören uns von patriarchalen Strukturen unter Druck setzen zu lassen. Alles zu seiner Zeit und jede wie sie möchte.