Ressort
Du befindest dich hier:

Kindergeburtstag – so sorgst du für jede Menge Spaß

Wer die Redewendung "Das ist doch ein Kindergeburtstag!" erfunden hat, hat garantiert noch nie eine Party für einen 5-Jährigen geschmissen. Sackhüpfen, Schatzsuche oder Einhorn-Geburtstag: Wir verraten dir, wie du den nächsten Kindergeburtstag zum unvergesslichen Erlebnis machst!

von

Kindergeburtstag – so sorgst du für Spaß
© iStock

Ob mit der Familie oder den besten Freunden: So ein Kindergeburtstag ist immer etwas Besonderes! Für die Eltern ist der Ehrentag des Nachwuchses aber manchmal auch herausfordernd. Schließlich ist nicht jeder der geborene Party-Planner. Und mal ehrlich: Der Gedanke an eine Horde Wirbelwinde, die auf einem Zuckerhoch durchs Wohnzimmer tobt, kann mitunter ganz schön beängstigend sein.

Aber mit unseren Tipps für einen unvergesslichen Kindergeburtstag wird bestimmt jede Kinderparty zum Erfolg – ohne viel Stress für Mama und Papa. Von Einladungskarten bis zu coolen Mottos und Kindergeburtstagsspielen: Hier kommt deine persönliche Checkliste für den nächsten Kindergeburtstag!

Wie feiert man einen Kindergeburtstag?

Diese Frage ist schwer zu beantworten – und gleichzeitig auch ganz leicht. Denn obwohl es unzählige Ideen für Geburtstagsfeiern gibt, zählt am Ende nur eins: Dass dein kleiner Schatz einen tollen Tag hat.

Der Nachbarsbub hatte einen Dinosaurier-Geburtstag? Oder die Kindergartenfreundin einen Tag im Schwimmbad? Das heißt noch lange nicht, dass das auch der perfekte Geburtstag für dein Kind ist. Als Mama oder Papa weißt du am besten, was deinem Schatz Spaß macht!

Willst du den Kindergeburtstag nicht zu Hause verbringen, kannst du zum Beispiel mit Freunden oder der Familie einen Ausflug planen. Die Auswahl ist dabei – unter Berücksichtigung des Alters – schier endlos.

Über diese Ausflüge freuen sich kleine Geburtstagskinder:

  • Indoor-Spielplatz
  • Freizeitpark
  • Kino
  • Kletterhalle
  • Kindermuseum
  • Minigolf
  • Park
  • Go-Kart-Bahn
  • Zoo
  • Schwimmbad
  • und, und, und …
Tipp

Viele Freizeiteinrichtungen bieten eigene Packages und Führungen für Kindergeburtstage an. Wie wäre es zum Beispiel mit einer tierischen Geburtstagsparty im Tiergarten Schönbrunn oder einem Detektivgeburtstag im Spielzeugmuseum Salzburg?

Wichtig: Bei einem gemeinsamen Ausflug ist mehr Vorsicht geboten. Lade also nicht zu viele Kinder ein und hole dir im Bedarfsfall Verstärkung durch eine zusätzliche Aufsichtsperson!

Party zu Hause: Wie wird die Feier besonders?

Ein Kindergeburtstag in den eigenen vier Wänden ist meist günstiger als ein Ausflug mit der ganzen Rasselbande. Und er ist auch mindestens genauso cool! Denn die Zeiten, als es bei einem Kindergeburtstag zu Hause nur Topfschlagen gab, sind vorbei!

Tipp

Besonders für kleinere Kinder ist eine klassische Geburtstagsfeier zu Hause oft weniger stressig und überfordernd.

Damit der Ehrentag deines kleinen Spatzes auch zu Hause unvergesslich wird, musst du gar nicht tief in die Trickkiste greifen. Mit einigen Kniffen wird die Homeparty auch für die Kleinsten zum echten Highlight. Zwei besonders beliebte "Hilfsmittel": die Mottoparty und die Schatzsuche.

Mottoparty: Welche Themen eigenen sich?

Grundsätzlich lässt sich aus fast allem ein cooler Motto-Geburtstag zaubern. In erster Linie gilt: Dein Nachwuchs sollte sich für das Thema begeistern. Dein Kind liebt Feuerwehrmann Sam oder Arielle, die Meerjungfrau? Dann mach doch eine Feuerwehr-Party oder eine Meerjungfrauen-Fete!

Inspiration gefällig? Wie wäre es mit einem Kindergeburtstag zum Thema …

  • Piraten
  • Ritter
  • Einhorn
  • Fußball
  • Dschungel
  • Märchen
  • Monster
  • Zirkus
  • Detektiv
  • Dinosaurier
  • Mermaid
Tipp

Selbst, wenn du keine Mottoparty machen möchtest, kannst du die Feier rund um ein bestimmtes Thema gestalten und zum Beispiel eine Bastel- oder Kochparty machen.

Übrigens: Keine Sorge, die Deko für die Mottoparty musst du nicht selber machen, wenn du dazu keine Lust (oder kein Talent) hast! Auf Portalen wie "Partyboxes" oder "Pink Dots" kannst du Dekoartikel zu fast jedem Thema bestellen.

Schatzsuche: Wie organisierst du eine Schnitzeljagd?

Die meisten Kids sind ganz wild darauf: Eine Schatzsuche ist das Highlight einer jeden Geburtstagsfeier. An verschiedenen Stationen lösen die kleinen Partygäste Rätsel oder Aufgaben, um dem nächsten Hinweis – und somit dem großen Schatz – näher zu kommen. Je nach Alter deines Kindes kannst du die Hinweise von einfachen Bildern bis hin zu kniffligeren Denkspielen variieren.

Übrigens: Auch die Schatzsuche kannst du unter ein Motto stellen: Von der Piratenschatzsuche bis zur Waldtier-Schnitzeljagd ist alles möglich! Wenn du dir die Rätsel nicht selbst ausdenken möchtest, gibt es auch hier Unterstützung durch Websites oder Bücher:

Checkliste Kindergeburtstag: Das solltest du im Blick haben

Gäste

Als Faustregel gilt: Lade ungefähr so viele Kinder ein, wie alt dein Kind wird. Das ist jedoch nur eine allgemeine Empfehlung. Nicht jedes Kind fühlt sich in einer größeren Runde wohl!

Einladungen

Wenn du mit deinem Kind die Einladungen selbst bastelst, steigt bestimmt die Vorfreude. Ideen dafür findest massenhaft auf Pinterest. Du bist keine Bastel-Queen? Macht nichts! Online gibt es unzählige süße Einladungskarten zu bestellen. Infos, die drauf sollten : Datum, Anfangs- und Endzeit, Kontaktdaten, eventuelle Infos zum Motto und eine Möglichkeit zur Zu- oder Absage.

Spiele

Ob klassisch oder modern: Spiele gehören zu jedem Kindergeburtstag dazu. Plane jedoch auch genügend Zeit für freies Spiel ein!

Kindergeburtstagsspiele für drinnen: Topfschlagen, Schokoladeschneiden, Mumienspiel, Stille Post, Eselschwanz, Pantomime, …

Kindergeburtstagsspiele für draußen: Schatzsuche, Sackhüpfen, Eierlauf, Dreibeinlauf, Blinde Kuh, Wurfspiele, Schubkarrenrennen, Dosenwerfen, …

Essen

Neben dem Geburtstagskuchen gibt es auf den meisten Partys auch kleine Snacks. Hier eignet sich besonders Fingerfood, das die Kleinen unkompliziert nebenbei essen können. Auch hier findest du auf Pinterest viele kreative Ideen für Motto-Snacks und lustige Knabbereien.

Gastgeschenke

Bei vielen Kindergeburtstagen bekommt jedes Gastkind am Ende ein kleines Mitgebsel. Was du in die Tüte packst, bleibt dir überlassen – es sollte jedoch wirklich nur eine Kleinigkeit (5 - 10 Euro) sein.

Fazit

Manchmal fühlt sich die Organisation eines Kindergeburtstags eher an wie die einer mittelgroßen royalen Hochzeit. Natürlich willst du, dass der Ehrentag deines Kindes gebührend gefeiert wird. Lass dich dabei aber trotzdem nicht zu sehr stressen. Denn: Dein Geburtstagskind wird seine Feier sicher auch dann noch ganz fantastisch finden, wenn nicht jedes Detail perfekt geworden ist!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Über die Autorin: Susanne Holzer ist freie Autorin aus Salzburg. Gemeinsam mit Sybille Maier-Ginther schreibt sie im ehrlichen Mama-Blog "Hand aufs Herz" darüber, wie das Leben mit Kind wirklich ist. Mehr von den beiden gibt’s auf HandaufsHerzblog.

Thema: Erziehung
WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .