Ressort
Du befindest dich hier:

Gut kaschiert: Diese Serienstars waren beim Dreh schwanger

Diese Babybäuche standen wohl nicht im Drehbuch! Aber die Produzentinnen und Produzenten ließen sich was einfallen und die Babybäuche verschwanden mit Hilfe einiger genialer Tricks.

von

Serienschwangerschaften SATC
© Getty Images

Und der Preis an das beste Babybauch-Versteck geht an... Sarah Jessica Parker in "Sex And The City"! Oder habt ihr jemals ein Bäuchlein bei Carrie gesehen? Wir auch nicht. Ob große Handtasche, Nachttischlampe oder riesige Winterjacken – die Produzentinnen und Produzenten so mancher Serien haben sich ganz schön was einfallen lassen, um die Schwangerschaften der Schauspielerinnen zu kaschieren. Und für manche Stars wurde das Drehbuch sogar umgeschrieben... Wir wollen euch die besten Babybauch-Verstecke natürlich nicht vorenthalten.

Sarah Jessica Parker in "Sex And The City"

In der 5. Staffel der Erfolgsserie war es soweit: Sarah Jessica Parker musste die Schwangerschaft ihres Sohnes James verstecken. Das Drehbuch umschreiben? Niemals! Carrie blieb bis zum Ende der Serie kinderlos. Mit Hilfe einer XXL-Tasche wurden die Rundungen der schwangeren Schauspielerin gekonnt versteckt. Chapeau!


Alyson Hannigan in "How I Met Your Mother"

Bei den Dreharbeiten zur 4. Staffel von "How I Met Your Mother" war Alyson Hannigan alias "Lily" nicht die einzige Schwangere. Auch Cobie Smulders' ("Robin") Babybauch musste kaschiert werden. Da die Hauptdarstellerinnen die Hälfte der Folgen in der Bar verbringen, konnten beide Babybäuche durch den Bartisch versteckt werden. Und "Lily" konnte ihren Bauch immerhin ein paar Mal hinter "Marshall" (Jason Segel) verbergen. Ihr Bauch wurde in einer Folge sogar als Food-Baby verkauft. Es war die Folge als "Lily" ein Hot Dog-Wettessen gewann. Ganz schön ausgefuchst! Bei der zweiten Schwangerschaft war das Ideenreichtum der ProduzentInnen und Produzenten allerdings erschöpft. Als Alyson Hannigan ihr zweites Kind erwartete, bekam auch "Lily" ein Kind.

Serienschwangerschaften


Claire Danes in "Homeland"

Weniger gemütlich geht's in der Serie "Homeland" zu. Große Handtaschen oder Food-Babys passten wahrscheinlich nicht so zum Drehbuch. Als Claire Danes alias "Carrie Mathison" in der zweiten Staffel schwanger war, bekam sie in ein Body-Double. Drehs in alten Abwasser-Fabriken im 7. Monat um 4 Uhr früh blieben der US-Schauspielerin trotzdem nicht erspart. Während der 7. Staffel wurde Claire Danes zum zweiten Mal schwanger. Im Video erzählt sie, wie müde sie während der Dreharbeiten war. Nachdem sie zwischen den Takes eingeschlafen war, mussten ihr die Kissen-Falten weggeschminkt werden.


Alanna Masterson in "The Walking Dead"

Große Gewehre und riesige Gegenstände in Bauchhöhe halfen die Schwangerschaft von Alanna Masterson alias "Tara Chambler" in der Zombie-Serie "The Walking Dead" geheim zu halten. Klingt zwar nicht sehr kinderfreundlich, der Babybauch wurde aber gekonnt versteckt! Weites Gewand ersetzte außerdem die bauchfreien Tops von "Tara".

Alanna Masterson


Ellen Pompeo in "Grey's Anatomy"

Auch Ellen Pompeos Babybauch wurde in "Grey's Anatomy" perfekt kaschiert. Als die Schauspielerin, die "Meredith Grey" mimt, 2009 schwanger war, halfen extra weite OP-Kittel, um die Schwangerschaft geheim zu halten. Das war zwar ein einfaches Spiel, allerdings ist "Meredith" als Hauptfigur ganz schön oft zu sehen. Ihre erste Tochter brachte Ellen Pompeo selbst zur Welt. Die zweite Tochter (2014) und ihr Sohn (2016) wurden von einer Leihmutter geboren.

Thema: Society