Ressort
Du befindest dich hier:

Veganer Bacon: Du kannst aus Karotten Speck machen!

Du liebst Speck, verzichtest aber auf Fleisch? Dieses simple Rezept für Karotten-Speck macht vegane Ernährung *noch* einfacher – und besser!


Kategorien: Vegetarisch, Vegan, Rezepte, Life-Hacks, Internet-Hype

Veganer Bacon: Du kannst aus Karotten Speck machen!
© Instagram: kpat7817
Schwierigkeit: Zeitaufwand:
Veganer Bacon: Du kannst aus Karotten Speck machen!
2 Stk. Karotten
2 EL Ahornsirup
Sojasauce 1/2 EL
etwas BBQ-Sauce "Liquid Smoke"
etwas Knoblauchpulver
etwas Zwiebelpulver
etwas Paprikapulver
etwas schwarzer Pfeffer

Zubereitung - Veganer Bacon: Du kannst aus Karotten Speck machen!

  1. Auf TikTok macht gerade ein ganz besonderes Koch-Video die Runde. Tabitha Brown zeigt in nur wenigen Minuten, wie aus einer einfachen Karotte das vielleicht beste Lebensmittel der Welt wird: Speck. Wer kleine Schweinderl aber lieber leben lässt, musste bisher auf den himmlischen Geschmack verzichten. Nicht mehr länger. Karotten-Bacon ist alles, wovon VeganerInnen, VegetarierInnen und überhaupt *alle* Menschen geträumt haben (und ja, wir konnten es erst auch nicht glauben...). Also los geht's.

  2. Wer einen Airfryer beziehungsweise eine Heißluftfritteuse daheim hat, benutzt diese, ansonsten tut es auch der Backofen. Nimm die Karotten und schneide sie längs in dünne Streifen - das funktioniert am besten mit einem Sparschäler.

  3. Mariniere sie dann in einer Mixtur aus Ahornsirup, dem Liquid Smoke, der Sojasauce und den Gewürzen. Wir haben vom Liquid Smoke einen halben Teelöffel, vom Zwiebel-, Knoblauch-, und Paprikapulver jeweils 1/4 Teelöffel und wirklich nur eine Prise schwarzen Pfeffer genommen. Aber experimentiert einfach selbst, wie es euch am besten schmeckt!

  4. Nach ein paar Minuten Marinierzeit könnt ihr die Karotten-Speck-Streifen auf ein Backblech legen und solange im Ofen backen, bis sie wie echter Speck Blasen werfen und knusprig aussehen. Noch besser funktioniert das Ganze natürlich in einer Heißluftfritteuse. Der Speck macht sich perfekt zu Pancakes, Tofu-Rührei und in so zirka jedem Sandwich! Enjoy!