Ressort
Du befindest dich hier:

Yoni: Tantra-Massage für Frauen

Die Yoni-Massage ist eine Form der Tantramassage, bei der nicht nur der ganze Körper, sondern auch der Intimbereich der Frau sanft von einer ausgebildeten Tantralehrerin massiert wird.

von
Kommentare: 1

Yoni: Tantra-Massage für Frauen
© Photo by Image Source/Corbis

Yoni-Massage?
Yoni ist ein Begriff aus dem Sanskrit und steht für den weiblichen Genitalbereich. Generell handelt es sich bei der Yoni-Massage um eine ganzheitliche Massagemethode für Frauen, bei der nicht nur der ganze Körper, sondern auch der Intimbereich mit viel Gefühl und Know-How von einer ausgebildeten Tantralehrerin massiert wird.
Daher ist Yoni auch eine tantrisch inspirierte, also eine Sonderform, der Tantramassage.

Wie funktioniert die Yoni-Massage?
Bei der Yoni-Massage geht es darum, Frauen zu helfen, ihren eigenen Körper mitsamt seinen Lustpunkten und -regionen besser kennenzulernen. Gleichzeitig setzt diese Massage-Form, die in der Tantralehre als heilendes, entspannendes und krampflösendes Ritual angesehen wird, vollkommenes Vertrauen zur Therapeutin voraus.
Die Yoni-Massage wird in angenehmer Atmosphäre, durchaus auch bei Kerzenschein und Musik durchgeführt. Die Masseurin verhüllt ihren eigenen Körper teilweise nur mit einem Stofftuch, die Frau, die massiert wird, ist dabei komplett nackt.
Dann geht es auch schon los. Die Tantra-Masseurin beginnt am Rücken und der Vorderseite der Frau. Dann geht es ein Stückchen weiter abwärts und langsam tastet sie sich zur den inneren weiblichen Genitalien vor. Hierfür verwendet die Tantralehrerin Latexhandschuhe, die sie zusätzlich auch mit erwärmtem Gleitgel einreibt, um somit leichter und auf sanfte Art und Weise in die Vagina eindringen zu können. Ein Orgasmus der Frau ist durchaus ein angenehmer und zu erwartender Nebeneffekt, aber kein Muss. Außerdem werden die Schamlippen, die Klitoris und die Innenseite der Schenkel in kreisenden und klopfenden Bewegungen massiert und gleichzeitig versucht die die Yoni-Masseurin in Form von ruhiger Kommunikation die Vorlieben und Bedürfnisse der Frau herauszufinden.

Wo kann man diese Massage machen lassen?
Die Yoni-Massage wird in speziellen Tantra-Massagestudios angeboten und dauert je nach Angebot zwischen 40 und 90 Minuten. Der Preis ist dabei ebenso variabel wie die Dauer, aber man sollte mit Kosten zwischen 60 und 200 Euro rechnen.
Wer durch diese Massage-Art etwas peinlich berührt sein sollte und sich nicht traut, von einer fremden Frau stimulieren zu lassen, der kann mit dem Partner, Sex-Gespielen oder Liebhaber auch ein Tantra-Seminar besuchen, bei dem Massagetechniken gezeigt werden, die bei der Yoni-Massage zum Einsatz kommen.
Wozu macht man die Yoni-Massage?
Der Vorteil von Yoni-Massagen ist nicht nur, dass man seinen Körper und die erogenen Zonen besser kennenlernt, sondern es handelt sich in gewisser Weise auch um ein Orgasmustraining sowie um eine Sexualtherapie und manche sprechen auch von einem spirituellen Erlebnis oder einem Erotik-Abenteuer.