Ressort
Du befindest dich hier:

Wenn du nach Alk rot im Gesicht wirst, solltest du das lesen

Du trinkst ein paar Gläschen Alkohol, schon läufst du rot im Gesicht an oder bekommst rosa Flecken auf den Wangen? Dann solltest du das besser lesen!

von

Wenn du nach Alk rot im Gesicht wirst, solltest du das lesen
© iStockphoto

Ein oder zwei Bierchen, vielleicht auch nur ein paar Gläser Prosecco... Schon röten sich deine Wangen sanft. Das ist nicht weiter ungewöhnlich.

Wenn du aber plötzlich kräftige Farbe im Gesicht bekommst oder rote Flecken auftauchen, dann kann es sich um die sogenannte "Alkohol-Flush-Reaktion" handeln – und die ist ein Anlass zur Sorge.

Wir alle wissen, dass Alkohol nicht unbedingt eine Gesundheitskur für deinen Körper ist, im Gegenteil. Er macht süchtig, er beeinflusst dein Verhalten und er ist weitgehend ungesund für dich (sofern es nicht beim angeblich ja lebensverlängernden Gläschen Rotwein am Abend bleibt).

Wenn jedoch nach dem Genuss von Alkohol folgende Nebenwirkungen auftreten, dann ist Vorsicht geboten:

  • Deutlich gerötete Haut
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Erhöhter Puls

Achtung! Es geht dabei nicht um den normalen "Hangover", es geht um Signale, die sich recht schnell nach dem Trinken zeigen und die durch eine Ansammlung von Acetaldehyd im Körper verursacht wird. Dabei handelt es sich um ein giftiges Karzinogen, das entsteht, wenn Alkohol in der Leber metabolisiert.

Normalerweise wird Alkohol in der Leber recht schnell in das weniger gefährliche Acetat umgewandelt. Aber bei Menschen, die eine (genetisch bedingte) "Alkohol-Flush-Reaktion" zeigen, braucht die Umwandlung deutlich länger. Und diese langsame "Vergiftung" des Körpers wieder wird laut Business Insider in Zusammenhang mit einem erhöhten Risiko für Mund- und Hals-Krebs in Verbindung gebracht.