Ressort
Du befindest dich hier:

Warum plötzlich alle Baby Boomer Nails wollen

Das Netz ist verrückt nach diesen Nägeln! Wir verraten euch, was hinter diesem Nageltrend steckt, der nach einer ganzen Generation benannt ist.

von

Baby Boomer Nails
© instagram.com/martamaluje

Die Baby-Boomer sind jene Generation an Menschen, die in Mitteleuropa zwischen 1955 und 1969 geboren wurden. Diese Zeit hat sich als besonders geburtenreich erwiesen, deshalb auch der ziemlich offensichtliche Name jener Kohorte. Wer heute Mitte 20 ist, also zu den Millennials zählt, der hat wahrscheinlich Baby-Boomer als Eltern. Doch warum wollen im Netz plötzlich alle Nägel wie ihre Mamas haben? Zumindest kann man den Trend, der sich "Baby Boomer Nails" nennt auch so interpretieren. Und ein bisschen trifft das schon zu, denn mit diesem Nageltrend ist eine neue Version der French Manicure gemeint.

Bei einer French Manicure wird der Nagel in einem sanften Rosa und die Spitze in kräftigen Weiß lackiert. So entsteht die Illusion eines starken, gesunden Naturnagels. Die "Baby Boomer Nails" sind die Ombré-Version des klassischen Stils. Die Spitze bleibt weiß, doch ist der Übergang zum Rosa sehr fließend. Und kein Wunder, dass dieser Style so gut ankommt, denn es der perfekte Mix aus einem natürlich Look und Instagram-Ästhetik.

Doch warum hat dieser Trend einen so komischen Namen? Weil French Manicure eine lange Vergangenheit hat und keineswegs eine Erfindung der 90er ist, als der Stil besonders beliebt war. Tatsächlich trugen Frauen schon in den 1940ern French-Nägel! Und da in Amerika die Baby-Boomer-Generation etwas früher angesetzt wird, heißt der Look eben "Baby Boomer Nails". Und da soll nochmal jemand sagen, dass Nageldesign nicht sehr lehrreich ist!

Themen: Nägel, Trends