Ressort
Du befindest dich hier:

Stehen Frauen auf Oral-Sex?

Eigentlich mögen es Frauen oral beglückt zu werden! Eigentlich. Wir fragen uns aber warum trotzdem einige mit einem „Naja, es muss nicht sein “ auf das Thema reagieren.

von

Stehen Frauen auf Oral-Sex?

Ist die richtige Technik das A und O?

© Corbis. All Rights Reserved.

Studien haben eruiert, dass Frauen beim Cunnilingus im Durchschnitt nur sieben Minuten bis zum Höhepunkt brauchen. „Nur“ weil es im Gegensatz zur Handarbeit 10 Minuten und zum Verkehr 12 Minuten sind – falls frau beim Sex überhaupt kommt (anderes Thema). Und trotzdem... Immer wieder höre ich bei Kolleginnen und im Freundeskreis: „Eigentlich mag ich es nicht so, wenn er mich leckt. Aber er mag es, also lass ich ihn. “ Woran kann es also liegen, dass Frauen zwar leichter davon kommen können, sich dann aber doch immer wieder zieren?

ER liebt es

Ganz klar liebt er es einen Blowjob zu bekommen. Wir müssen an dieser Stelle nicht diskutieren, alles andere ist als reine Ausnahme abzutun. Dass er es ebenfalls liebt SIE oral zu befriedigen wissen wir auch. Die meisten Männer mögen, nein lieben es, seine Zungenkunststücke auf diesem Weg unter Beweis zu stellen. Deswegen nehmen die meisten Männer wohl auch an, dass auch die Frau seine Freude mit ihm teilt. Und zwar ausnahmslos nach dem Motto „Warum sollte sie es auch nicht mögen?? “ Ja...

Warum sollte sie es nicht mögen?

Natürlich kann man nicht alle Frauen über einen Kamm scheren, aber es gibt sie. Es gibt Frauen, die es nicht genießen können geleckt zu werden. Viele stehen sich beim Oralverkehr wohl selbst im Weg: Kaum wandert sein Kopf nach unten, fängt das Gehirn an zu rattern: „Oh Gott, ich habe die ganze Nacht durchgetanzt, wann genau habe ich gestern noch mal geduscht? Hoffentlich bin ich da unten auch frisch genug!! “ Und schon zieht man ihn am Haupthaar wieder zu sich hinauf.

Auch auf Licht, bzw. auf sehr hell beleuchtete Räumlichkeiten reagieren wir Frauen ab und an ein wenig „schüchtern“. Denn beim Oralverkehr sieht der Mann unsere Vagina aus ca. 2 cm Nähe. GOTT. Wir fühlen uns sofort ausgeliefert, als würden wir beim Frauenarzt sitzen und vergessen haben uns zu rasieren. Insgeheim finden Frauen ihre eigene Vulva nämlich nicht besonders attraktiv. Noch nie habe ich gehört: „Meine Vagina finde ich besonders schön! “ Darüber wird nicht einmal gesprochen. Frauen sprechen wirklich SEHR gerne und SEHR viel über Sex, aber das Thema Vagina-Optik wird gerne ausgelassen.

Ich denke der Hauptgrund, warum eine Frau sich während des Oralverkehrs nicht so richtig fallen lassen kann ist der Punkt „Eigengeruch“. Wir sind in diesem Punkt sehr selbstkritisch. Schuld sind natürlich die zahllosen Witze und Geschichten von Kumpels über stinkende Vaginas, die uns ein hohes Miefpotential suggerieren. Schuld ist aber auch unsere eigene Nase. Der weibliche Geruchssinn ist, wissenschaftlich nachgewiesen, nämlich viel sensibler als der des Mannes. So stinkt uns viel leichter etwas, das Männer nicht einmal merken. Außerdem enthält das Scheidensekret sexuelle Lockstoffe, sogenannte Pheromone, die ihn sogar noch zusätzlich anturnen.

Wir sind also wegen der oben genannten Punkte angespannt, zu sehr mit dem Kopf dabei und haben keine Chance mehr zu kommen. So entwickeln wir vielleicht sogar Mitleid, denn wir wissen: „Du kannst da unten noch Stunden herumlecken, passieren wird nicht viel. “ Außerdem kommt dazu, dass wir Frauen annehmen, ihm ebenfalls hinterher Entsprechendes zu erfüllen – und damit haben wir nicht ganz unrecht, stimmt’s? Vielleicht bleibt deswegen eine Frau, die nicht unbedingt auf Jobs dieser Art steht, selbst lieber unbeleckt.

Alle Frauen lieben Oralverkehr?

Die Lösung

... gibt es wohl nicht! Natürlich wäre es großartig, wenn der Mann schon vorab klarstellen würde, dass seine Zungenakrobatik nur zu seinem eigenen Wohlgefallen ist und er sofort aufhört, wenn ihm etwas nicht passt. Großartig ist es auch, wenn er uns vorher zu einer gemeinsamen Dusche einlädt oder alleine im Bad verschwindet, so, dass wir dann Gleiches tun können, um uns frisch zu machen.

Wenn ihr nun sagt: „Das macht er bereits alles und trotzdem mag ich es nicht “, dann stimmt möglicherweise mit seiner Technik etwas nicht. Deswegen widmen wir den folgenden Teil unseren männlichen Lesern!

Folgende Varianten der oralen Befriedigung finden die meisten Frauen nicht so toll:
- Heftig am Kitzler saugen (Taubheitsgefahr)
- Zahn-Einsatz (bitte. nicht.)
- Schnelle, hektische Zungenbewegungen, die eher nervös als geil machen (Nervenzusammenbruch)
- Extrem sanftes Herumschlabbern ohne Ziel (keine Orgasmuschance)
- Mit der Nase in der Vagina „stöbern“ wie ein Trüffelschwein (irritierend)

Hier findet ihr 9 Tipps, worauf Frauen beim Oral-Sex stehen!

Wenn nun wieder einige Männer laut aufschreiben „Ja, aber meiner Freundin gefällt das“ , dann ein kleiner Rat von mir: Mach Schluss, sie täuscht dir Orgasmen vor.

Thema: Sex & Erotik