Ressort
Du befindest dich hier:

So wenige Männer, die fremdgehen, verwenden dabei Kondome

Die Zahl ist erschütternd: erschütternd niedrig. Laut einer aktuellen Umfrage verwenden die wenigsten Männer bei ihren Seitensprüngen ein Kondom - ohne Rücksicht auf Krankheiten, Schwangerschaften und damit gleich noch einmal auf ihre Partnerin.

von

fremdgehen
© iStockphoto.com

Der 4. September ist der Welttag der sexuellen Gesundheit. "Victoria Milan", eine Plattform für außereheliche Abenteuer, nahm ihn zum Anlass für eine Umfrage, um herauszufinden, ob Frauen, die sexuelle Beziehungen mit verheirateten oder vergebenen Männern eingehen, bei der Affäre auf Kondome bestehen. Nun ja, wir wären ja prinzipiell der Meinung, dass dies nicht nur in der Verantwortung der Frau ist, sondern beiderseits, aber wir haben ja den Fragebogen nicht erstellt.

Die Ergebnisse zeigen, dass international schockierend wenige (11 %) dieser Frauen ihre Partner auffordern, bei außerehelichen Abenteuern zu verhüten. Laut den über 12.000 aktiven männlichen Mitgliedern aus 21 Ländern, die im Dating-Netzwerk registriert sind und an der Umfrage teilnahmen, wird Verhütung scheins nur selten thematisiert.

„Dieser niedrige Durchschnittswert hat uns vollkommen überrascht. Die 11 % waren die Antworten aus 21 verschiedenen Industrieländern, in denen Menschen wissen, wie wichtig Verhütung ist – vor allem bei sexuellen Beziehungen außerhalb der Ehe – um die Übertragung von Geschlechtskrankheiten zu verhindern“, erklärt Sigurd Vedal von Victoria Milan.

„Wir sind der Meinung, dass Verhütung in sexuellen Beziehungen sehr wichtig ist und möchten anlässlich des Welttags der sexuellen Gesundheit alle Frauen, die Beziehungen mit verheirateten oder vergebenen Männern eingehen, sowie alle Männer, die Affären haben, auffordern, immer Kondome zu verwenden“, fährt Vedal fort.

Wir stellen uns die Frage: Wie kurzsichtig und egoistisch kann man eigentlich sein?

Und vor allem Männer sind hier in die Verantwortung zu nehmen. Denn die Frage "Du nimmst eh die Pille?" reicht definitiv nicht. Nur ein Kondom schützt vor Geschlechtskrankheiten und schützt damit auch die eigene Partnerin, die man sonst nur allzu leicht anstecken kann. Und das ist gleich ein doppelter Vertrauensbruch und grenzt an Körperverletzung.

Die am besten und schlechtesten aufgeklärten Länder: Nur 6 % der fremdgehenden Männer aus Österreich werden von ihren Geliebten aufgefordert, Kondome zu verwenden.

In dieser Umfrage zählten Norwegen, Dänemark und Schweden zu den am besten aufgeklärten Regionen. In diesen Ländern gaben 21 %, 20 % beziehungsweise 16 % der teilnehmenden Männer an, dass die Frauen, mit denen sie Affären haben, beim Sex auf ein Kondom bestehen.

Tschechien (15 %), die USA (14 %), Deutschland (12 %), Großbritannien (11 %), Frankreich (11 %), Australien (11 %), Italien (10 %), Finnland (10 %), Irland (10 %) und Südafrika (10 %) platzierten sich im Mittelfeld.

Die Durchschnittswerte anderer Länder, wie Ungarn (5 %), Österreich (6 %), Niederlande (6 %), Spanien (8 %) Portugal (8 %), Belgien (9 %), Schweiz (9 %) oder Polen (9 %), zeigen allerdings, das nur wenigen tatsächlich bewusst zu sein scheint, wie wichtig Verhütung beim Sex ist.

Thema: Verhütung