Ressort
Du befindest dich hier:

Blähbauch-Hack: Du liebst Kichererbsen, bekommst davon aber Blähungen? Es gibt einen Trick!

Der Genuss von Bohnen, Linsen und Erbsen geht nicht selten mit Blähungen einher. Es gibt aber einen Trick, der Kichererbsen wieder zu unseren besten Freundinnen macht...

von

Blähbauch-Hack: Du liebst Kichererbsen, bekommst davon aber Blähungen? Es gibt einen Trick!

Du willst endlich wieder dein Kichererbsen-Curry genießen?

© iStock

Kichererbsen sind wahre Allrounder. Sie kommen bei uns ins fast jeden Salat. Außerdem machen wir daraus knusprige Falafeln und cremigen Hummus; geröstet dienen sie als der perfekte, healthy TV-Snack und sogar süß kann man die Hülsenfrucht zubereiten – denn sie schmeckt auch köstlich in Brownies oder Cookie Dough. Ganz zu schweigen davon, dass Kichererbsen gutes pflanzliches Eiweiß liefern und überhaupt ziemlich gesund sind.

Wo da der Haken liegt? Nun ja ... es gibt da ein gewisses Flatulenz-Problem. Bei der Verdauung von Kichererbsen bilden sich im Darm Gase. Das kann wiederum zu Krämpfen, kolikartigen Schmerzen und eben - mitunter geruchsintensiven - Blähungen führen. Jedes Böhnchen ein Tönchen. Dieser Spruch kommt nicht von ungefähr.

Warum bekomme ich von Hülsenfrüchten Blähungen?

Schuld daran sind übrigens gewisse Kohlenhydrate, mit denen wir Menschen nur wenig anfangen können – uns fehlen schlichtweg die Enzyme zum Aufbrechen. Du willst nicht zur Pupsmaschine mutieren, aber trotzdem nicht auf Kichererbsen und Co verzichten? Zum Ersten empfehlen wir, die Hülsenfrüchte zu kochen. Auch, wenn du sie bereits vorgegart in der Dose gekauft hast.

Blähungen vermeiden - diese Tipps solltest du beachten!

Wer Kichererbsen außerdem eine gute Stunde in warmem Wasser einweicht und das Einweichwasser danach wegschüttet, macht die Hülsenfrucht ebenfalls verträglicher. Gewürze wie Kreuzkümmel, Fenchel und Ingwer peppen dein Gericht nicht nur auf, sondern wirken gleichzeitig üblen Blähungen entgegen.
Speziell bei Kichererbsen gibt es aber noch einen ultimativen Hack: DU MUSST DIE KICHERERBSEN SCHÄLEN.
Das hört sich jetzt unfassbar mühsam an, geht aber mit der richtigen Technik ziemlich easy:

  • Die vorgegarten Kichererbsen aus der Dose abseihen und in eine Schüssel mit Wasser geben.
  • Eine Handvoll Kichererbsen nehmen und zwischen den Händen reiben.
  • Die dünne Schale samt Wasser abgießen und gegebenenfalls wiederholen, bis du alle Kichererbsen erwischt hast.

Im Video siehst du, wie einfach es wirklich geht