Ressort
Du befindest dich hier:

Olivenöl ist das bessere Viagra!

Du und dein Partner, ihr steht nicht so auf Viagra? Kein Problem, denn Olivenöl erfüllt den potenzsteigernden Job noch besser, so eine griechische Studie.

von

olivenoel
© istockphoto.com/Drazen Lovric

Ihr wollt ein bisschen Leidenschaft ins Schlafzimmer zurückholen oder an sich die Sache ein bisschen aufpushen? Normalerweise greifen Paare in einer solchen Situation zu Viagra. Doch das muss vielleicht gar nicht mehr sein! Denn laut einer Studie der Universität von Athen hat Olivenöl eine noch bessere Wirkung als das chemischer Mittel. Das Team hat herausgefunden, dass ein langfristiger Verzehr von Olivenöl die Potenz im Alter steigern soll. Wer sich also sein Leben lang der Liebeslust hingeben will, sollte auf die mediterrane Diät umsteigen.

Diese Ernährungsweise umfasst das Verzehren von frischem Gemüse, Salat, Nüssen, Fisch und natürlich Olivenöl. Rotes Fleisch und fetthaltige Milchprodukte spielen dabei eher eine kleinere Rolle. Ebenfalls empfohlen wird selbstgemachtes Fladenbrot, Ziegen- und Schafsmilchprodukte, Tomaten und sogar ein Gläschen Rotwein ab und an. So und ähnlich ernähren sich nämlich die Teilnehmer der griechischen Studie. 600 Männer stellten ihre Ernährungsweise streng auf die vorgegebene Diät um. Der wichtigste Aspekt: statt Butter gab es nur noch Olivenöl. Jene, die sich nach den Vorgaben ernährten, reduzierten das Risiko auf Erektionsprobleme um 40 Prozent. Männer, die bis zu neun Esslöffel Öl pro Woche konsumierten, wiesen auch mehr Testosteron in ihrem Körper auf.

olievoel
9 Esslöffel Olivenöl pro Woche steigerte die Potenz der Teilnehmer. / (c) rawpixel on Unsplash

Und wie wirkt sich das Olivenöl genau auf die Potenz des Mannes aus? Laut der leitenden Forscherin Dr. Christina Chrysohoou hilft das Öl, die Blutgefäße zu weiten. Im Penis sind jene besonders eng. Häufig weisen so Probleme, wie eine Erektion zu halten oder überhaupt bekommen zu können, auf Atherosklerose hin. Dies ist die krankhafte Einlagerung von Fetten in den Blutgefäßen, die sogar zum Herzinfarkt führen kann. Durch das Weiten der Arterien, kann es nicht zum Blutstau kommen und der Penis ist weiterhin einer Erektion fähig.

Das Gute daran ist auch, dass Olivenöl eine langfristige Wirkung hat. Nicht so Viagra! Das hilft einmalig bei Erektionsproblemen, aber macht die Sache auf keinen Fall langfristig besser. Demnach kann man den eigenen Partner gleich mal auf die mediterrane Diät setzen, wobei man selbst auch mitmachen sollte! Denn es ist seit vielen Jahren bekannt, dass das native Öl positive Auswirkungen auf Herz- und Kreislauferkrankungen haben und diese sogar in einem gewissen Rahmen vorbeugen kann. Außerdem darf man die Antioxidantien nicht vergessen, die im Öl stecken. Sie sorgen dafür, dass unsere Zellen vor einem starken Verschleiß durch freie Radikale geschützt werden. Laut einer Studie aus Granada sei es sogar besser, das Gemüse zu frittieren und nicht zu kochen, denn beim Kochen gehen die Antioxidantien verloren - beim Frittieren aber nicht!