Ressort
Du befindest dich hier:

Oralsex: Mit der Kivin-Methode sollen Frauen in 3 Minuten zum Orgasmus kommen

Man(n) würde seine Partnerin ja so gerne zum Orgasmus bringen, aber es dauert entweder ewig oder will gar nicht gelingen? Dann solltet ihr beim Oralsex die Kivin-Methode ausprobieren. Denn damit sollen Frauen schneller, leichter und intensiver kommen.

von
Kommentare: 0

Oralsex: Mit der Kivin-Methode sollen Frauen in 3 Minuten zum Orgasmus kommen
© egorr/ iStockphoto.com

Ja ja, wir wissen es eh: Der Weg ist das Ziel. Aber manchmal ist es eben doch ganz schön, auch wirklich ans Ziel zu gelangen. Für manche jedoch ist die Ziellinie nicht einmal in Sichtweite - und nein, wir reden nicht von Marathons - auch wenn es sich manchmal so anfühlt, wenn man den weiblichen Orgasmus erlangen möchte.

Beim Oralsex kommen in wenigen Minuten?

Was dabei immer hilft? Achtsamkeit: vom Gegenüber als auch gegenüber dem eigenen Körper. Denn schließlich ist jede Frau, jeder Körper und jede Vagina anders - mit anderen Vorlieben und Bedürfnissen. Denn was der einen gut tut, ist der anderen vielleicht sogar unangenehm. Aber eine ganz bestimmte Oralsex-Methode behauptet von sich selbst, garantiert die Frau zur Erfüllung zur bringen. Ihr Name: Kivin-Methode. Doch was steckt dahinter?

Was ist die Kivin-Methode?

1

Wird die Kivin-Methode erwähnt, wird meist ihr wundersamer Effekt angepriesen. So sollen damit fast alle Frauen leichter, intensiver und vor allem schneller zum Orgasmus kommen - schon nach wenigen Minuten. Die Kivin-Methode bezeichnet eine Spielart beim Oralsex: Dabei ist der oder die Aktive nicht zwischen den Beinen positioniert, sondern seitlich von der zu Beglückenden. Und auch die Zunge bewegt sich damit nicht von oben nach unten, sondern seitlich.

2

Abgesehen von einer Variation der üblichen Bewegung, soll so ein größerer Bereich rund um die Klitoris stimuliert werden, als beim herkömmlichen Oralsex. Außerdem soll der Zeigefinger und der Daumen auf beiden Seiten der Klitoris platziert werden, um diese quasi freizulegen und zu stabilisieren. Anstatt die gesamte Vulva von unten nach oben zu lecken, leckt man hier also von der Seite direkt über die Klitoris und Umgebung - wobei Tempo und Druck konstant gehalten werden sollten.

3

Für weitere Stimulation kann außerdem die linke Hand beziehungsweise deren Mittelfinger auf das Perineum (der Bereich zwischen Vagina und Anus) platziert werden, um dort die Muskelkontraktionen zu spüren, wenn die Frau sich dem Orgasmus nähert, und dann verstärkt die Zunge direkt auf dem Kopf der Klitoris einzusetzen. Abgesehen davon, dass sanfte Streicheleinheiten in diesem Bereich viele ebenso als sehr erregend ansehen.

Drei Dinge gibt es also zu beachten, um dem Orgasmus schneller näher zu kommen:

  • Lecken von der Seite
  • Direkte Stimulation der Klitoris beziehungsweise der direkten Umgebung
  • Unterstützung durch die Hände

Orgasmus-Garantie?

Eine Garantie für einen Orgasmus kann es natürlich mit keiner Methode geben. Aber es lohnt sich wahrscheinlich dennoch, es zu testen - nur um zu sehen, ob diese Behauptungen wirklich wahr sind...

Thema: Sex & Erotik