Ressort
Du befindest dich hier:

Bullshit-Begriffe für das Wort "Menstruation"

Tante Flo bringt den roten Ferrari zu Beginn der Erdbeerwoche zum monatlichen Ölwechsel. Verstanden, worum's geht? Die Menstruation. Die absurdesten Umschreibungen für eine der natürlichsten Sachen der Welt.

von

Bullshit-Begriffe für das Wort "Menstruation"
© iStock

Es heißt Menstruation. Mens·t·ru·a·ti·on. Mit diesem Wort tun sich viele aber anscheinend schwer. Weltweit. Und deshalb zeigt sich die Menschheit besonders kreativ, wenn's drum geht, Kosewörter für die Periode zu finden. Wir haben recherchiert, welche Euphemismen die Gesellschaft "dafür" findet. Vorweg: Es wird sehr schräg. Und vor allem ist's traurig, dass wir scheinbar noch immer sehr viel Weg vor uns haben.

  • In den USA kommt "Tante Flo zu Besuch".
  • ... "that time of the month ". Weiß ja jeder, was gemeint ist, oder?
  • In Schweden heißt "diese Zeit übrigens "Lingonveckan ". Die deutsche Übersetzung: "Erdbeerwoche ". Tja.
  • "Die Maler kommen " in England ...
  • ... während in Südafrika "die Oma im Stau steht ".
  • In Rumänien schaut "Santa Claus " öfter als einmal im Jahr vorbei, nämlich monatlich.
  • Zum "Ölwechsel " geht's einmal im Monat in Ungarn.
  • In Japan kommt "Matthew Perry " vorbei. Nein, gemeint ist nicht der Schauspieler von "Friends", sondern ein englischer Seefahrer aus dem 19. Jahrhundert, der Japan zwanghaft wieder für die restliche Welt geöffnet und modernisiert hat. Macht's nicht besser...
  • In Spanien wiederum besucht einen "Andrew ". "DER Andrew, der einmal im Monat kommt." Eh…
  • "Hai-Woche " findet in Australien, Kanada, Finnland und Deutschland statt.
  • In Frankreich hat "der kleine Clown Nasenbluten ". Och!
  • In Portugal ist "die Ampel auf rot ".

Ja, und wir sehen auch rot – für alle die verrückten Formulierungen. Also noch einmal: Mens·t·ru·a·ti·on.

Thema: Menstruation