Ressort
Du befindest dich hier:

Victoria Beckham: Vom Spice Girl zur erfolgreichen Designerin

Mit 19 Jahren bewirbt sich eine junge Frau namens Victoria Adams als Mitglied einer Girlband – der Rest ist Geschichte. Wir beleuchten Victoria Beckhams spannende Reise vom Popstar zur Modeikone.

von

Victoria Beckham
© Getty Images

Die Spice Girls gelten als die erfolgreichste Girlband aller Zeiten. Wer erinnert sich nicht an die fünf unterschiedlichen jungen Frauen, die es wussten, die Massen zu begeistern? Unter ihnen: "Posh Spice" alias Victoria, die nach dem Ende ihrer Pop-Karriere mit der Gründung ihres eigenen Modelabels so richtig durchstartete und heute als eine der erfolgreichsten Unternehmerinnen Englands gilt.

Steckbrief

  • Name: Victoria Caroline Beckham
  • Geburtstag: 17. April 1974
  • Geburtsort: Harlow, England
  • Wohnort: London und Miami
  • Sternzeichen: Widder
  • Beruf: ehemalige Sängerin, Modedesignerin
  • Ehepartner: David Beckham
  • Kinder: Brooklyn, Romeo, Cruz und Harper Seven

Victorias Weg zur Popstar-Karriere

Am 17. April 1974 erblickt Victoria Caroline Adams als zweites von drei Kindern in der Provinz nördlich von London das Licht der Welt. Ihr Vater Anthony arbeitet als Elektroingenieur, während ihre Mutter als Friseurin und Versicherungsangestellte tätig ist. Sie zieht Victoria und ihre Geschwister Louise und Christian größtenteils alleine groß, während der Familienvater einen Elektrogroßhandel gründet.

Im Jahr 1980, als Victoria sieben Jahre alt ist, sieht sie zum ersten Mal das Musical "Fame" und beschließt daraufhin, Musical-Star zu werden. Von ihren Eltern wird sie deshalb an einer Theaterschule angemeldet. 1991 wechselt sie auf eine andere Schule, wo sie Tanz studiert.

"Posh Spice" wird geboren

Im Alter von 19 Jahren bewirbt sich Victoria auf eine Anzeige in einem Magazin, bei der Mädchen, die singen und tanzen können, gesucht werden. Gemeinsam mit Geri Halliwell, Mel B, Mel C und Emma Bunton sind die Spice Girls geboren.

Victoria fällt vor allem durch edle Outfits auf. Ihre stets einfarbige Garderobe glänzt vor allem durch kurze schwarze Kleider, Miniröcke und knappe Oberteile. Bald schon erhält sie wegen ihres glamourösen Looks den Spitznamen "Posh Spice".

1996 gelingt der Girlband mit dem Song "Wannabe" ihr großer Durchbruch – das Lied wird zum Nummer-eins-Hit in England, Amerika und zahlreichen weiteren Ländern. Im selben Jahr erscheint auch ihr Debütalbum "Spice", das mit rund 23 Millionen verkauften Tonträgern ihr erfolgreichstes Album wird.

Es folgen weitere Hits, bevor 1998 Geri Halliwell aufgrund von "Differenzen mit den Bandmitgliedern" die Spice Girls verlässt. Ende des Jahres 2000 ebbt der Erfolg langsam ab, ein Jahr später löst sich die Band schließlich ganz auf.

Ihre große Liebe David Beckham

In der Lounge der Manchester United-Spieler lernt Victoria 1997 den Fußball-Profi David Beckham kennen. Zwischen ihr und dem damals noch eher unbekannten Sportler funkt es sofort, in einem Interview erzählt Victoria später, dass es "Liebe auf den ersten Blick" gewesen sei. Im März 1999 bekommt das Paar ihr erstes gemeinsames Kind, Sohn Brooklyn.

Am 4. Juli desselben Jahres heiraten David und Victoria schließlich auf einem Schloss in Irland unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Victoria startet ihre Solokarriere

Nach der Auflösung der Spice Girls 2001 startet Victoria – die mittlerweile den Nachnamen ihres Mannes trägt – ihre Solokarriere. Noch im selben Jahr erscheint ihr Debütalbum "Victoria Beckham", aus dem sie auch zwei Single-Auskopplungen veröffentlicht. Doch ihre Musik kommt nicht an die Erfolge manch anderer ihrer ehemaligen Bandkolleginnen heran.

Victoria erfreut sich aber ohnehin am Mutterglück, denn im Jahr 2002 kommt ihr zweiter Sohn Romeo zur Welt. 2005 folgt dann Söhnchen Cruz. Im Dezember 2007 gehen die Spice Girls in voller Besetzung noch einmal auf Welttournee, doch diese findet bereits nach nur drei Monaten ein jähes Ende. Man munkelt, dass zu wenig Tickets verkauft worden sind. Schließlich zieht sich Vic, wie sie auch häufig genannt wird, endgültig aus der Musikindustrie zurück.

Ihre zweite große Liebe: Die Mode

Victoria Beckhams Leidenschaft für Mode zeigt sich bereits in ihrer Zeit als "Posh Spice". Nach der Hochzeit mit David Beckham 1999 beginnt sie außerdem, mit ihrem Ehemann im Partnerlook aufzutreten. Mit einer Reihe gemeinsam absolvierter Auftritte sorgen die beiden auf diversen roten Teppichen für Furore und bauen so mehr und mehr ihren Status als It-Paar der Modebranche auf.

Victoria beginnt in Folge dessen auch immer mehr auf High Fashion zu setzen. 2004 entwirft sie erstmals eine Jeans-Kollektion für die Marke "Rock & Republic". Die Teile sind hochpreisig und starten bei rund 400 Dollar. Es folgen Taschen und Sonnenbrillen, die später auch unter Victorias eigener Marke vermarktet werden.

Die von ihr designten Stücke zeichnen sich durch eine Krone und die Initialen "dVb" aus. Doch Victoria Beckham will mehr: 2006 beendet sie deshalb ihre Zusammenarbeit mit "Rock & Republic" und gründet ihr eigenes Label namens "dVb Style". 2007 lanciert das Power Couple der Modeindustrie ein Parfum, ein Unisex-Duft namens "Intimately Beckham".

Aus "dVb Style" wird "Victoria Beckham"

Das Jahr 2008 wird schließlich zu einem bedeutsamen Jahr für die Jungdesignerin, denn Victoria Beckham unterzieht nicht nur sich, sondern auch ihre Marke einem radikalen Wandel: So lässt sie sich eine Kurzhaarfrisur schneiden, zeigt sich in eleganten Roben und nimmt stark ab, womit sie so nebenbei auch das umstrittene Schönheitsideal der Size Zero prägt.

Aus "dVb Style" wird außerdem schlicht "Victoria Beckham". Den neuen Namen ihrer Marke präsentiert sie auf der New Yorker Fashion Week, wo sie 15 ausgewählte Stücke in unkonventionellen Schnitten und klaren Farben vorstellt.

Die Teile, die zwischen 650 und 1900 Pfund kosten, begeistern die anwesenden Kritiker:innen und verhelfen Victoria endlich zu Anerkennung in der Branche. Durch die Neuausrichtung gelingt es ihr, Vorurteile aufgrund ihrer Popstar-Karriere aus dem Weg zu räumen und als ernstzunehmende Designerin wahrgenommen zu werden.

2010 erscheint ihre erste Taschenkollektion, die sofort ausverkauft ist. Im Juli 2011 wird Victoria außerdem ein weiteres Mal Mama: Mit Harper Seven bekommen die Designerin und Fußball-Star David erstmals ein Mädchen. Doch die Geburt des vierten Kindes hält Victoria nicht davon ab, weiterhin an ihrer Karriere zu feilen.

Im Winter 2011 launcht sie eine günstigere Variante ihrer "Victoria Beckham Collection", die sich "Victoria by Victoria Beckham" nennt. Die neue Linie ist jünger und zeigt erstmals auch lose Silhouetten im Kontrast zu den eng geschnittenen Kleidern der Haupt-Marke.

Die modische Evolution der Victoria Beckham

Im Lauf der Zeit hat Victoria Beckham einige modische Entwicklungsphasen durchlaufen. Beginnend bei ihren offenherzigen Outfits als "Posh Spice", über die ikonischen Partnerlooks mit ihrem Mann David bis hin zu den diversen Frisuren – ihren Stil musste sie stets unter der Beobachtung der Öffentlichkeit finden, und das war sicherlich nicht immer einfach.

Das Jahr 2008 läutete schließlich den Wendepunkt in der Karriere von Victoria Beckham ein. Heute gilt sie als Modeikone, deren Outfits internationale Beachtung finden. Zudem ist sie mittlerweile eine der bedeutendsten Unternehmerinnen Englands. Ihr Markenzeichen: Figurbetonte Kleider mit klaren Linien. Was anfangs noch Etuikleider waren, sind jetzt minimalistische Teile wie etwa elegante Kragenhemden, Anzüge oder Kleider in Midi-Länge.

Sie sind der Beweis dafür, dass Victoria Beckhams Kreationen immer auch ihren eigenen Stil im Wandel der Zeit widerspiegeln. Neben ihrer Modemarke hat sie sich durch den Launch ihrer Kosmetikmarke mittlerweile ein Vermögen aufgebaut.

Eine besondere Ehre wird Victoria Beckham im Jahr 2017 zuteil: Von Queen Elizabeth II. erhält sie die Auszeichnung als Officer des "Order of the British Empire", wodurch sie offiziell den Titel "OBE" tragen darf.

Victoria Beckhams privates Glück

Doch auch das Leben der privaten Victoria Beckham ist von Erfolgen geprägt. So hat sie nach wie vor ein inniges Verhältnis zu ihren Eltern.

Auch ihre Ehe mit David Beckham hält bereits über zwei Jahrzehnte – in einer Zeit, in der gefühlt neun von zehn Promi-Ehen geschieden werden, ist dies wirklich eine beachtliche Leistung. Fast nur so nebenbei bekommt das Paar vier Kinder und obwohl beide gleichermaßen eine erfolgreiche Karriere hingelegt haben, steht David immer hinter seiner Victoria und gilt als ihr größter Unterstützer.

Victoria ist im Gegenzug dazu bereit, mit ihrem Mann an unterschiedlichen Orten der Welt zu leben – denn im Laufe seiner Karriere als aktiver Profifußballer verschlug es ihn etwa nach Madrid, Los Angeles oder Mailand. Selbst Affären-Gerüchte, die es im Lauf der Jahre immer wieder gab, können dem Power-Couple nichts anhaben.

Egal, ob privat oder beruflich: Der Werdegang von Victoria Beckham ist nicht nur beeindruckend, sondern verdeutlicht auch, dass Fleiß und Hingabe sich lohnen. So hat sie sich allen Kritiker:innen zum Trotz eine erfolgreiche Karriere aufgebaut und den Sprung vom belächelten Popsternchen zur ernstzunehmenden Designerin geschafft!