Logo

Nippelpads – wie brauchbar sind sie wirklich?

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
5 min
Nippelpads

©Pexels / cottonbro
  1. home
  2. Iconic
  3. Fashion

Du hast genug von unbequemen BHs und sichtbaren BH-Trägern? Dann probier's doch mal mit Nippelpads! Was genau das ist, wie du sie verwendest und warum auch du nicht darauf verzichten solltest, verraten wir dir hier.

Wer kennt es nicht – du hast das perfekte rückenfreie Kleid oder schulterfreie Top gefunden, aber die lästigen BH-Träger stehen mal wieder im Weg. Den unbequemen und meist unpraktischen BH einfach komplett wegzulassen ist für viele oft keine Option, da nicht jede Frau sich bei sichtbaren Brustwarzen wohl fühlt.

Vor allem im Sommer kann der klassische BH schnell zum Problem werden. Gut, dass es mittlerweile Alternativen gibt, mit denen man mit dem BH-Dilemma praktisch umgehen kann. Die Lösung heißt: Nippelpads!

Was sind Nippelpads?

Bei Nippelpads handelt es sich um selbstklebende Polster aus Silikon oder Vlies, die auf die Brustwarzen geklebt werden. Sie sind eine bequeme und unauffällige Alternative zum BH, die vor allem unter engen oder leicht durchsichtigen Oberteilen oder Kleidern getragen werden können.

Sie dienen dazu, die Brustwarzen diskret abzudecken – ganz ohne lästige Abzeichnungen. Denn anders als beim herkömmlichen BH gibt es hier keine sichtbaren Träger oder Körbchen, sondern das Nippel Pad wird ganz einfach auf die Brustwarze aufgeklebt.

Die Silikonpads sind üblicherweise hautfarben und hauchdünn, sodass sie unter der Kleidung kaum bis gar nicht bemerkbar sind. Dank ihres wasser- und schweißfesten Materials können sie auch ideal beim Schwimmen oder Sport getragen werden.

View post on Instagram
 

Für was braucht man Nippel Pads und wie gut verdecken sie Nippel wirklich?

Wie lästig BHs sein können, hat wohl jede Frau schon selbst erfahren. Vor allem an heißen Sommertagen könnten einschneidende oder drückende Träger unangenehmer nicht sein. Mindestens genauso problematisch sind klassische BHs unter schulterfreien Oberteilen, Kleidern oder durchsichtigen Tops.

Im Alltag komplett auf den Büstenhalter zu verzichten, kommt nur für wenige Frauen in Frage. Zwar stehen wir zu 100% hinter #freethenipple, dennoch gibt es bestimmte Situationen (wie etwa im Büro oder in der Kirche) in welchen wir die Aufmerksamkeit lieber nicht auf unsere heiligen Schätze richten wollen.

Das Gefühl von Freiheit, ohne BH auf die Straße zu gehen, mag zwar äußerst verlockend sein, viele Frauen fühlen sich dabei aber regelrecht beobachtet und entblößt. Und genau hier kommen die praktischen Nippelpads zum Einsatz.

Mit den selbstklebenden Silikonpads können sichtbare Brustwarzen nämlich bequem abgedeckt werden, ohne dabei die kompletten Brüste abkleben zu müssen. Sie verleihen zwar keinen Halt oder Form, sorgen aber dafür, Nippelblitzer zu vermeiden.

Aufgrund ihres dünnen Materials eignen sie sich zwar perfekt unter den meisten Oberteilen, bei hautengen Tops können sich die Nippel Pads allerdings durchaus abzeichnen. Die Nippel werden damit zwar optimal abgedeckt, allerdings kann ein unschöner Rahmen in Form des Nippel Pads (insbesondere bei engen weißen Tops) zum Vorschein kommen.

Wie lange halten Nippel Pads und was kann man tun, damit sie länger halten?

Für alle, die jetzt selbst auf den Geschmack gekommen sind, gibt es good news: Nippelpads aus Silikon sind wiederverwendbar und waschbar! Die selbstklebenden Silikonpads können bis zu 100-mal wiederverwendet werden, wichtig ist nur die richtige Pflege und Aufbewahrung.

Damit Nippelpads besonders lange halten, sollten sie nach jedem Gebrauch mit lauwarmem Wasser und einer milden Seife gewaschen werden. Nach dem Trocknen können die Pads wie gehabt weiterverwendet werden – auch die selbstklebenden Eigenschaften werden nach dem Waschen und Trocknen wiederhergestellt.

Was die Haltbarkeit betrifft, können Nippelpads bis zu acht Stunden pro Gebrauch verwendet werden, ohne sich zu lösen. Vorsicht bei der richtigen Aufbewahrung: Die Nippel Pads sollten nach dem Gebrauch idealerweise in einer Aufbewahrungsbox gelagert werden, um Staub und Schmutz auf der klebenden Seite zu verhindern. Diese können den selbstklebenden Film beschädigen und somit die Haltbarkeit der Silikonpads beeinträchtigen.

Welche unterschiedlichen Modelle, Formen und Materialien gibt es?

Die Auswahl an erhältlichen Nippel Pads ist groß – es gibt sie nicht nur in unterschiedlichen Stoffen, sondern auch unterschiedliche Formen. Wir haben die bekanntesten Modelle für euch rausgesucht!

Nippel Pads aus Silikon

Silikonpads gehören zu den bekanntesten und meist verkauften Nippelpads auf dem Markt. Wie oben bereits erwähnt, sind sie waschbar und für den Wiedergebrauch geeignet. Aufgrund ihrer wasserfesten Oberfläche sind sie perfekt zum Schwimmen und zum Sport tragbar.

View post on Instagram
 

Nippel Pads aus Vlies und Textil

Neben den klassischen Nippelpads aus Silikon, gibt es sie auch aus Vlies oder Textil. Im Gegensatz zu Silikonpads, sind Nippelpads aus Textil oder Vlies nicht für den Wiedergebrauch geeignet. Preislich sind sie allerdings kostengünstiger als die Variante aus Silikon.

Nippel Pads rund

Nippel Pads blumenform

Nippel Pads sternform

Nippel Pads herzform

Fashion-Tipps

Über die Autor:innen

Logo
Jahresabo ab 7,90€ pro Monat