Logo

Muttertag: Entstehungsgeschichte & Muttertagsgeschenke [Überblick]

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
7 min
Muttertagskarte, die auf einem Holztisch liegt

©Elke Mayr
  1. home
  2. Service
  3. Feiertage

Wer glaubt, dass Muttertag eine Erfindung des Blumenhandels ist, irrt. Wie der Tag zu Ehren der Mütter entstanden ist, welche Muttertagsgeschenke in Österreich am liebsten verschenkt werden und kurze Muttertagssprüche als Vorlage für die Muttertagskarte.

Die Entstehungsgeschichte des Muttertags

Im deutschsprachigen Raum feiern wir jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai den Muttertag, ein Tag zu Ehren der Mütter und der Mutterschaft. Wer jetzt glaubt, dass dieser Tag eine Erfindung der Blumenindustrie ist, irrt.

Schon ca. 250 Jahre vor Christus gab es im antiken Griechenland und Rom Verehrungsrituale für bekannte Göttinnen. Aber der Muttertag hat seinen Ursprung in der englischen sowie US-amerikanischen Frauenbewegung, allen voran geprägt durch die US-Amerikanerin Ann Maria Reeves Jarvis. Sie gründete 1865 die Mütterbewegung "Mothers Friendships Day" und organisierte schon während des amerikanischen Bürgerkrieges (1861-1865) die Austauschplattform für Mütter "Mothers Day Meetings".

Die Begründerin des Muttertags, so wie wir ihn heute kennen, ist allerdings Anna Marie Jarvis, die Tochter von Ann Maria Reeves Jarvis. Nach dem Tod ihrer Mutter hatte sie es sich zum Ziel gesetzt, einen offiziellen Muttertag zu schaffen. Und dies gelang ihr tatsächlich: 1914 wurde der Muttertag ein nationaler Feiertag in den USA.

1924 fand der Muttertag auch den Weg nach Österreich. Marianne Hainisch, Begründerin und Führerin der Frauenbewegung, gilt hierzulande als Initiatorin für die Etablierung und Verbreitung des Muttertages.

Wann ist Muttertag?

Wir feiern Muttertag jährlich am zweiten Sonntag im Mai. Aber das gilt nicht für alle Länder: In Großbritannien und Irland ist Muttertag schon im März, genauer gesagt am vierten Sonntag vor Ostern. Am zweiten Sonntag im Februar werden in Norwegen die Mamas gefeiert und in Indonesien beispielsweise am 22. Dezember.

Ein paar Zahlen zum Muttertag

Ähnlich wie beim Valentinstag sind Blumen die Spitzenreiter unter den Muttertagsgeschenken. Schokolade und andere Süßigkeiten zählen auch zu den beliebtesten Präsenten für Mamas, dicht gefolgt von "nicht-materiellen" Geschenken, wie gemeinsame Ausflüge.

Für den Blumenhandel ist der Muttertag neben dem Valentinstag sogar der umsatzstärkste Tag des Jahres.

Rainer WillGeschäftsführer des Österreichischen Handelsverbandes

Der Österreichische Handelsverband erhob letztes Jahr gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Mindtake Research die Top 5 Muttertagsgeschenke und das (ver)schenkte Österreich am liebsten:

  • 1. Blumen/Pflanzen (33 %)

  • 2. Pralinen/Schokolade/Süßigkeiten (15 %)

  • 3. nicht-materielle Geschenke/Ausflüge (12 %)

  • 4. Restaurantbesuche (9 %)

  • 5. Gutscheine (8 %)

Insgesamt sieben von zehn Befragten beschenkten ihre Mama zu Muttertag: So wurden ca. 240 Millionen Euro 2022 für Muttertagsgeschenke ausgegeben. Die durchschnittliche Pro Kopf-Ausgabe war rund 71 Euro. In Oberösterreich und Salzburg war man mit 117 Euro pro Kopf am spendabelsten, das Burgenland zählte mit 50 Euro zu den sparsamsten Schenkern.

Ideen für Muttertagsgeschenke

Unsere Mamas zu Muttertag hochleben zu lassen und sie mit einer (kleinen) Aufmerksamkeit zu beschenken, hat sich zu einer Art Brauch etabliert. Aber worüber könnte sich Mama freuen?

Blumen für die Ewigkeit für Mama

Wer nicht zu frischen Schnittblumen mit Verfallsdatum greifen möchte, kann seine Mama mit Trockenblumen überraschen, die ein Leben lang halten. Unser All-Time-Favourite sind die Dried Flowers von We Are Flowergirls.

Entweder shoppst du die wunderschönen Bouquets online oder du besuchst die Flowergirls in ihren Stores in Graz oder Wien.

Geschenkklassiker: Duft

Klassiker unter den Muttertagsgeschenken sind auch Parfums oder auch Pflegeprodukte. Verleihe deinem Präsent eine persönliche Note, indem du beispielsweise einen Duft verschenkst, den du mit einer bestimmten Erinnerung an deine Mama verbindest. Wenn ich "Coco" von Chanel rieche, erinnere ich mich sofort daran, wie sich meine Mama in meiner Kindheit im Badezimmer hergerichtet hat, bevor sie mit Papa zu einem Abendessen oder Theaterbesuch gegangen ist.

Selbst gebastelte Geschenke

Wer gerne bastelt, kann eines dieser DIY-Ideen als Muttertagsgeschenk ausprobieren – zum Beispiel: selbst gemachte Badepralinen, ein süßer Cake-Topper für die Muttertagstorte oder Papierblumen, die garantiert nicht verblühen.

Badepralinen

Cake-Topper

Papierblumen

Muttertagssprüche & Muttertagsgedichte

Muttertagswünsche für die Muttertagskarte oder auch zum Aufsagen kann man jedes Jahr aufs Neue gut gebrauchen. Hier eine kleine Auswahl.

  • Kurz und bündig, ehrlich klar: Mama, du bist wunderbar!

  • Liebe Mami, hör mal zu, niemand ist so lieb wie du. Und nun geb' ich dir zum Schluss einen zuckersüßen Kuss.

  • Mein Hirn gleicht leider einem löchrigen Sieb aber trotzdem, ... liebe Mama, ich habe dich lieb!

  • Was soll ich dir sagen? Ein langes Gedicht? ICH HABE DICH LIEB! Mehr weiß ich nicht!

Liebe Mama: Muttertagskarte

Wenn man nicht wie etwa ein Drittel der österreichischen Bevölkerung Blumen verschenkt, sind auch Muttertagskarten mit Muttertagsgedichten oder Muttertagssprüchen herzliche Gesten.

Vor allem Kindergarten- und Schulkinder überraschen ihre Mütter gerne mit selbst gebastelten Karten und Gedichten – die Großen tragen ihre Sprüchlein auch schon gerne einmal auswendig vor.

Auch wenn der Muttertag durch die Kommerzialisierung teilweise einen schlechten Ruf hat und wir uns bei unseren Mamas natürlich nicht nur einmal im Jahr für all das, was sie geleistet haben und leisten, bedanken sollten, finde ich es persönlich schön, diesen Tag zu "zelebrieren". Im Sinne von: sich bewusst Zeit für seine Mama und Familie zu nehmen. Das kommt heutzutage leider viel zu kurz ...

*Dieser Beitrag enthält Produkte, die uns zum Testen zur Verfügung gestellt wurden, oder Affiliate-Links. Wenn du über den Link etwas einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Shop eine Provision.

Über die Autor:innen

Logo
Jahresabo ab 7,90€ pro Monat

Ähnliche Artikel