Ressort
Du befindest dich hier:

Dating: Bist du vielleicht zu wählerisch?

Natürlich hast du Ansprüche an deinen Traummann. Aber sind sie möglicherweise zu hoch? Wie du herausfindest, ob du beim Dating zu wählerisch bist.

von

Dating: Bist du vielleicht zu wählerisch?
© Instagram/MelWithARosee

"Gibt es eigentlich keine guten Männer mehr?" hat mich eine wunderbare Freundin neulich gefragt. Sie ist Ende 30, seit fünf Jahren Single. Auf der Suche nach einer neuen Beziehung war sie nicht untätig: Parship-Mitgliedschaft, viele Partys, Tinder, viele Dates. Aber am Ende war kein Typ auch nur ansatzweise so, dass es über ein kurzes Panscherl hinaus gereicht hätte.

"Vielleicht aber," so meine Freundin weiter, "bin ich einfach zu anspruchsvoll." Pfuh. Ganz ehrlich: Natürlich haben wir Ansprüche an den Menschen, mit dem wir unser Leben teilen wollen. Nach jeder gescheiterten Liebe wissen wir genauer, was wir wollen – und was wir auf keinen Fall mehr akzeptieren können.

Wenn man aber einige Zeit im Dating-Spiel verbracht hat und sich von dem offensichtlichen Mangel an Optionen reichlich frustriert ist, dann stellt sich ab einem gewissen Punkt doch auch die Frage, ob es ein Problem sein könnte, dass man selbst zu wählerisch ist....

Aber: Wie stellt man fest, ob man zu wählerisch ist?

Dating: Sind deine Ansprüche zu hoch?

1

DEINE WUNSCHLISTE HAT NICHTS MIT DEINEN WERTEN ZU TUN. Jeder von uns hat eine nicht verhandelbare mentale Liste jener Dinge, die wir in einem Partner und einer Beziehung suchen. Das ist nicht das Problem. Denn auf diese Weise stellen wir sicher, dass wir wirklich mit der Person zusammenpassen. Idealerweise haben die Qualitäten auf deiner Liste eher mit deinen Werten und Zielen für die Zukunft zu tun – und weniger mit oberflächlichen Präferenzen wie der Körpergröße, den Outfits oder der Haarfarbe deines Traumpartners. Wenn wir jemanden kennenlernen sollten wir nicht vergessen, dass Anziehung im Laufe der Zeit wachsen kann.

2

DU NEIGST DAZU, GLEICH DIE ZUKUNFT VORAUSZUSAGEN. "Das würde auf lange Sicht nicht funktionieren!" Ja, es ist gut, auf unsere Intuition zu vertrauen. Aber wir neigen leider auch oft dazu, schon im Voraus sehr schnell zu wissen, wie sich etwas entwickeln wird. Legitim, wenn ihr euch bereits getroffen habt und du merkst: "Das geht sich nicht aus." Wenn du aber in der Singlebörse durch die User-Profile surfst und Kandidaten aussortierst, nur weil sie nicht im allernächsten Umkreis wohnen oder Katzen mögen, dann ist das ein deutliches Zeichen, dass du zu wählerisch bist.

3

DU ZWEIFELST AN DIR SELBST. Es klingt eigenartig: Aber vor allem unsichere und von Selbstzweifeln geplagte Menschen neigen dazu, besonders wählerisch zu sein. Denn es ist eine Abwehrreaktion aus Selbstschutz. Wir müssen uns nicht damit abfinden, verletzt oder abgelehnt zu werden, wenn wir selbst diejenigen sind, die "Nein" sagen.

4

DU HAST PROBLEME MIT ENTSCHEIDUNGEN. Hast du Probleme, dich im Restaurant für ein Gericht auf der Karte zu entscheiden? Ist es schwer, Pläne fürs Wochenende zu fixieren? Was ist mit großen Lebens-Entscheidungen – etwa einem Jobwechsel oder einem Umzug? Möglicherweise haben deine Dating-Fails auch weniger mit deinen hohen Erwartungen in den zukünftigen Partner als viel mehr damit zu tun, dass du dich im Allgemeinen nicht gerne festlegst....

Wie wirst du weniger wählerisch - ohne dich selbst aufzugeben?

1

NIMM DEN DRUCK RAUS. Natürlich fantasierst du über eine Traum-Beziehung mit einem Traum-Mann. Aber nicht jeder Typ, den du datest, wird der Richtige sein. Logisch. Also nimm' den Druck aus dem ersten Date, indem du dich einfach nur freust, einen hoffentlich netten Menschen kennenzulernen. Jemand, der nicht der "Mann fürs Leben" sein muss, sondern vielleicht zu einem guten Freund wird. Oder mit dem man einen netten Abend hatte. Vielleicht entdeckst du auf diese Weise auch nur ein neues Restaurant, wäre ja auch schon ein Gewinn. Wenn du entspannter an die Sache rangehst, wirst du auch entspannter wieder rauskommen.

2

WENDE DICH AN DEINE FREUNDE. Deine engsten Freunde sind auch deine besten Berater. Frag' sie, ob sie denken, dass du zu wählerisch bist. Vertraue auf ihr Urteil, wenn sie meinen, dass jemand noch eine zweite oder dritte Chance verdient hat. Freunde wollen, dass du glücklich wirst - also ist ihr Feedback extrem wichtig.

3

SWIPE NICHT ZU SCHNELL. Wir haben unsere Muster, wenn es um Dates geht. Vielleicht wischen wir manchmal zu schnell nach Rechts, vielleicht haben wir manchmal Probleme damit, den Übergang zwischen Online- und persönlicher Kommunikation zu finden. Ändere das Muster, indem du kurz innehältst und das Profil prüfst, vielleicht sogar mal eine Nachricht schickst. Oder du triffst jemanden noch ein zweites Mal, obwohl das erste Treffen ein wenig holpertatschert war...

4

DATE – OHNE AUF DIE LIEBE DES LEBENS ZU HOFFEN. Es gibt gute Gründe, wählerisch zu sein. Aber Dating macht Spaß! Man lernt neue Leute kennen, man erlebt lustige Sachen (und auch Momente, mit denen man später lästernd die beste Freundin unterhalten kann ;-)!). Es muss nicht gleich die Liebe deines Lebens werden. Wenn du die Ansprüche an das Date per se herunterschraubst, gelingt es dir leichter, einen schönen Abend zu haben. Der vielleicht zu einer schönen Beziehung führt....

Thema: Flirt

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.