Ressort
Du befindest dich hier:

Diese Pornodarstellerinnen beantworten all unsere Fragen

Hast du schon mal was gemacht, das du eklig fandest? Wie oft hast du beim Dreh wirklich einen Orgasmus? Hier 13 Fragen, die wir Pornodarstellerinnen schon immer stellen wollten!

von

Porno-Darstellerinnen verraten, wie es im Business wirklich ist

Wie ticken Pornodarstellerinnen wirklich?

© istockphoto.com

In den Pornos wirkt es meist so als hätten sowohl Männer, wie auch Frauen richtig viel Spaß in ihrem Job und unzählige Orgasmen. Wie es hinter den Kulissen aussieht, erfährt man als ZuseherIn nicht, doch schleicht sich oft die Vermutung ein, dass es ja doch alles nur Fake sei. "Wenn ich keinen Spaß und vor allem nicht heiß beim Dreh wäre, dann würde ich wahrscheinlich bald in meinem ehemaligen Job als Versicherungskauffrau landen", entgegnet uns Erotik-Star Tatjana Young. Im Talk mit WOMAN verraten sie und ihre Kolleginnen Mary Wet, Sophie Steinfeld und Vika Viktoria, all die Dinge, die wir von Pornodarstellerinnen schon immer wissen wollten.

Hast du einen Mann? Wenn ja, wie steht der dazu, dass du Pornos drehst?
Mary Wet: Ja ich habe tatsächlich einen Freund mit dem ich in das Business gestartet bin. Da es unsere gemeinsame Entscheidung war im Erotikbereich etwas aufzuziehen, ist das bei uns ein ganz normales Thema, wo es keinerlei Vorurteile oder Eifersucht gibt.

»Für mich steht nicht nur die Optik an erster Stelle, sondern auch Sympathie.«

Hast du schon mal mit jemanden gedreht, mit dem du privat nie Sex hättest?
Tatjana Young: Kann ich nicht behaupten, denn ich suche mir meine Drehpartner immer selbst aus! Für mich steht nicht nur die Optik an erster Stelle, sondern auch Sympathie. Das ist auch im privaten Bereich bei mir der Fall.

Findest du Sex hat etwas mit Liebe zu tun?
Sofie Steinfeld: Richtige innige Liebe hat meiner Meinung nach nichts mit Sex zu tun - und umgekehrt. Obwohl ich davon überzeugt bin, dass Sex noch schöner sein kann, wenn man die Person liebt.

Gibt es Rassismus in der Pornoindustrie?
Vika Viktoria: Ich denke dieses Problem haben wir in jeder Berufsgruppe. Wobei ich persönlich noch nichts davon mitbekommen habe. Ich selbst bin ja auch mit 4 Jahren erst nach Deutschland gezogen. Ich komme ja aus Oberschlesien.

Hast du privat genauso Sex wie in den Pornos?
Mary Wet: Manchmal ja, manchmal nein. Im echten Leben kann man sich zu 200% fallen lassen, man muss auf nichts achten. Beim Porno will man natürlich gut aussehen und eine gute Performence abliefern, allerdings macht auch das riesigen Spaß!

Bist du beim Dreh wirklich angetörnt oder ist das alles Fake?
Tatjana Young: Bei mir gibt es keinen Fake. Klar hat man es als weibliche Darstellerin vielleicht leichter als ein männlicher Darsteller seine Lust vorzutäuschen, aber warum sollte ich? Wenn ich keinen Spaß und vor allem nicht heiß beim Dreh wäre, dann würde ich wohl schnell wieder in meinem ehemaligen Job als Versicherungskauffrau landen.

Hast du regelmäßig beim Dreh einen Orgasmus?
Vika Viktoria: Oh ja, habe ich! Dies liegt womöglich daran, dass ich ausschließlich mit meinem Partner drehe. Der weiß ganz genau was ich mag und was ich brauche. Meine Fans sagen mir immer wieder, dass sie bei meinen Filmen die Boxen runter drehen müssen (lacht).

Hast du Tipps für Analsex-Anfänger?
Mary Wet: Ich war vor meinem ersten Mal auch etwas verunsichert, was vor allem den schmerzfreien Analsex angeht aber ich kann auf jeden Fall allen Menschen da draußen empfehlen: Lass dich gehen und schalte deinen Kopf aus! Ich stimuliere mich beim Analsex immer mit meinem Wundergerät dem MagicWand. Die Vibration bringt mich beim Analsex so richtig auf Hochtouren und bis zum Höhepunkt.

Was hältst du von feministischen Pornos?
Tatjana Young: Frauenpower! Vielleicht kann man das auch als Emanzipation der Damenwelt im Porno bezeichnen. Mittlerweile führen auch einige Frauen Regie am Drehset oder stehen hinter der Kamera.

Gibt es etwas, das du nie tun würdest?
Mary Wet: Für mich persönlich ist z.B. ein Gangbang mit vielen fremden Männern (wie in Swinger Clubs) undenkbar. Ich möchte mir meine Sexpartner aussuchen, egal ob im Job oder in meinem privaten Sexleben. Ebenfalls Tabu: Alles was aufs Klo gehört darf gerne dort bleiben.

»Ich wollte den Natursekt-Fetisch einmal nachvollziehen können und hab es selbst ausprobiert und mich anpissen lassen. Einmal und nie wieder...«

Hast du schon mal etwas gemacht, wovor es dich geekelt hat?
Mary Wet: Ehrlich gesagt einmal. Ich wollte den Natursekt-Fetisch einmal nachvollziehen können und hab es selbst ausprobiert und mich anpissen lassen. Einmal und nie wieder...

Arbeitest du in einer sexistischen Branche?
Sofie Steinfeld: Nein, denn die Personen, die ich innerhalb der Branche kennen gelernt habe, behandeln die Darstellerinnen sehr wohl mit Respekt. Außenstehende, die keine Ahnung haben, wie es bei uns abläuft, sind da viel schlimmer.

Was hältst du von Gratis-Seiten wie Pornhub & Co.?
Vika Viktoria: Die finde ich eigentlich super, da wir dort auch die Möglichkeit bekommen Werbung zu machen. Was ich dann allerdings nicht so schön finde sind Seiten, auf denen einfach geklaute Filme veröffentlicht werden. Wer Lust hat noch mehr von mir zu sehen, schaut am besten auf MyDirtyHobby.de.

Mehr Erotik-Beiträge gibt's auf WOMAN.at .
Folgt uns auch auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest.