Ressort
Du befindest dich hier:

Quarantäne-Dating: So war mein erster Video-Call mit einem Tinder-Typen

Ein weiterer Grund, um sich in der Quarantäne mal wieder fesch zu machen: ein Video-Telefonat mit einem Tinder-Date – Leserin Lisa berichtet, wie es war.

von

Quarantäne-Dating: So war mein erster Video-Call mit einem Tinder-Typen
© iStock

Das Single-Leben schlägt gerade ziemlich hart zu: Man darf weder Freundinnen und Freunde, noch seine Familie sehen. An Dates mit fremden Menschen ist gar nicht erst zu denken. "Nur mit den Personen, mit denen man gemeinsam im Haushalt lebt..." – ein Satz, der manche Singles gerade ziemlich trifft. Aber Kopf hoch – auch das geht vorbei. Und bis dahin behelfen wir uns mit Video-Telefonaten. Auch, was das Dating-Life betrifft. Dass so ein erstes Online-Date auch tatsächlich online stattfinden kann, beweist WOMAN-Leserin Lisa, die vor einigen Tagen endlich mit dem Typen telefoniert hat, mit dem sie schon einige Wochen hin und her schrieb. Mit uns teilt sie ihre Erfahrungen...

WOMAN: Wie lang hast du mit deinem Tinder-Match geschrieben, bevor ihr telefoniert habt?
Lisa: Wir haben uns eigentlich schon Ende Februar gematched, aber ein bisschen aus den Augen verloren. Während der Quarantäne-Zeit hat er mich wieder angeschrieben. Er hat mich dann auch auf Instagram geaddet und ja ... das Telefonat hat auch ER vorgeschlagen. Er wollte eigentlich videotelefonieren, ich wollte mich jedoch nicht zurechtmachen (lacht).

Wie ging's dir während dem Telefonat? Habt ihr geflirtet?
Lisa: Ich war eigentlich sehr neutral eingestellt. Mir war es egal und ich wollte mal sehen, wie er so ist. Es war eine nette Abwechslung. Geflirtet haben wir nicht wirklich. Es hat sich mehr wie ein Telefon-Interview angefühlt, weil wir uns gegenseitig viel gefragt haben. Er hat aber auch sehr viel geredet... und ständig Phrasen mit "dies... jenes" verwendet. Das ist mir sehr unangenehm aufgefallen. Ich glaube, er hat das 100 Mal in den anderthalb Stunden gesagt.

Würdest du in Zukunft auch lieber vor einem Date telefonieren?
Lisa: Ja, ich glaube schon. Weil es ja sehr wichtig ist, wie jemand redet... also, ob einem das gefällt. Also werde ich das nach der Quarantäne auf alle Fälle so weiterführen.

Trefft ihr euch?
Lisa: Wir haben uns ausgemacht, einmal Radfahren zu gehen. Aber ich kann mir nicht wirklich etwas zwischen uns vorstellen...

Thema: Liebe
WOMAN-Newsletter

Die E-Mail, auf die du dich freuen wirst: Unsere Top-Themen, Gewinnspiele und WOMAN-Aktionen 2x wöchentlich im kostenlosen WOMAN-Newsletter.

Jetzt anmelden