Logo

Kim Cattrall: "Sex and the City" machte sie zum Weltstar

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
14 min

©imago
  1. home
  2. Elevate
  3. People

Mit ihrer Darstellung der tabulosen Samantha Jones in "Sex and the City" begeisterte sie eine ganze Generation an Frauen, doch heute hat Kim Cattrell mit ihrer Serienfigur abgeschlossen und geht mutig neue Wege. Wir haben alle Infos über das bewegte Leben der Schauspielerin.

Sie ist den meisten wohl als Männer-verschlingende, Sex besessene Samantha Jones bekannt: Die Rede ist natürlich von Kim Cattrall. Dank "Sex And The City" erlangte die britisch-kanadische Schauspielerin weltweit Berühmtheit. Doch privat zahlte sie mitunter auch einen hohen Preis für ihre Paraderolle. Heute – mit über 60 – steht Kim Cattrall mit beiden Beinen im Leben und hat vor allem eines gelernt, nämlich für sich selbst einzustehen.

© imago

Steckbrief

Kim Cattrall

geboren
21.08.1956
Geburtsort
Liverpool, Vereinigtes Königreich
Aktuelle Position
Schauspielerin
Wohnort

New York City

Sternzeichen

Löwe

Partner

Russell Thomas (seit 2016), Mark Levinson (verh. 1998-2004), Andre J. Lyson (verh. 1982-1989), Larry Davis (verh. 1977-1979)

Kim Cattralls Kindheit zwischen England und Kanada

Kim Cattrall wurde am 21. August 1956 als eines von vier Kindern in Liverpool, Großbritannien, geboren. Ihre Mutter arbeitete als Sekretärin und ihr Vater war als Ingenieur tätig. Als Kim noch ein Baby war, wanderte die Familie nach Kanada aus.

View post on Instagram
 

Elf Jahre später erfolgte die Rückkehr nach Großbritannien, wo Kim eine Ausbildung an der London Academy of Music and Dramatic Art absolvierte. Mit 16 machte Kim schließlich ihren Highschool-Abschluss in Vancouver (Kanada). Doch auch dort hielt es sie nicht allzu lang, denn schnell winkte ein Stipendium für die American Academy of Dramatic Arts in New York City. In ihrem Abschlussjahr 1975 erhielt sie gleich ihre erste Rolle, nämlich in dem Film "Rosebud". Danach kehrte sie erneut nach Kanada zurück und spielte hauptsächlich in Vancouver und Toronto Theater.

View post on Instagram
 

Eine Teenie-Komödie ebnete den Weg für ihre Paraderolle

Neben ihren Theaterrollen folgten schon bald auch kleinere Auftritte in Film und Fernsehen. So erhielt sie beispielsweise eine Gastrolle in der bekannten Fernsehserie Columbo. Ein weiteres Engagement brachte ihr außerdem den Spitznamen "Lassie" ein. Warum? In der erfolgreichen Teenager-Komödie "Porky’s" aus dem Jahr 1981 lautete so der Spitzname ihrer Figur. Denn diese heulte beim Sex vor Erregung wie ein Hund. Cattrall verhalf die seichte Komödie zu vielen Fans – zudem war sie prompt auf ein bestimmtes Genre festgelegt, was ihr in den folgenden Jahren noch weitere Auftritte in Filmen wie "Police Academy" oder "Mannequin" einbringen sollte.

View post on Instagram
 

Ab 1998 wurde Kim als Samantha Jones in "Sex And The City" weltberühmt

1997 wurde der damals 41-jährigen Kim, die zuvor bereits in zahlreichen Produktionen Engagements verbuchen konnte, die Rolle der Samantha Jones angeboten, die sie zunächst nicht annehmen wollte. Drei Mal sagte sie den Produzenten von "Sex And The City" ab.

Ich wusste nicht, ob die Rolle sich entwickeln oder ein zweidimensionaler Witz bleiben würde.

Kim CattrallSchauspielerin

Letztendlich konnte sie der Freund des Serienerfinders Darren Starr doch noch von der Rolle überzeugen. Im aller letzten Moment, denn gebucht war bereits eine andere Schauspielerin, die dann sogar ausbezahlt werden musste.

1998 flimmerten die ersten Folgen von "Sex And The City" schließlich über die Bildschirme. Die Serie, in der es um die Kolumnistin Carrie Bradshaw, ihre drei Freundinnen und deren komplizierten Beziehungen geht, schlug ein wie eine Bombe und speziell die von Kim Cattrall gespielte Samantha Jones avancierte rasch zur Kultfigur.

Denn Samantha nahm sich kein Blatt vor den Mund: Derart tabulose Frauengespräche über Sex und Männer gab es in der damaligen Zeit nicht im Fernsehen. Nichtsdestotrotz identifizierten sich Millionen von Zuschauer:innen mit Carrie, Samantha und ihren Freundinnen und verfolgten ihre Geschichten ganze sechs Staffeln lang. 2003 wurde Kim Cattrall für ihre Rolle sogar mit einem Golden Globe ausgezeichnet.

View post on Instagram
 

Konflikte hinter den Kulissen zwischen Kim Cattralls und Sarah Jessica Parker

2004 kam die Erfolgsserie "Sex And The City" zu ihrem (vorläufigen) Ende. Doch schon davor wurde immer wieder gemunkelt, dass es hinter den Kulissen zu Reibereien zwischen Kim Cattrall und ihrer Schauspiel-Kollegin Sarah Jessica Parker gekommen sein soll. Nach Serienende zog es Kim zurück nach London, wo sie anspruchsvolle Rollen in Theaterstücke auf den Bühnen des West Ends annahm. Doch das "Sex And The City"-Kapitel war noch nicht völlig geschlossen: 2008 und 2010 kamen zwei gleichnamige Filme heraus, die die Geschichte aus der Serie fortführten.

Ein dritter Film soll ebenfalls bereits in Planung gewesen sein, doch Kim Cattrall erteilte dem Projekt eine Absage. Die Schauspielerin soll sich ungerecht behandelt gefühlt haben, da Sarah Jessica Parker deutlich mehr Gage für ihre Rolle als Carrie Bradshaw erhielt. Zudem wurde behauptet, dass Kim nicht zufrieden gewesen sein soll, wie die Geschichte ihres Charakters Samantha weitergehen sollte. Letztlich wurde der dritte "Sex And The City"-Film nie realisiert.

View post on Instagram
 

Die Folge: Kim Cattrall bekam dadurch den Stempel der schwierigen Diva aufgedrückt. Eine Tatsache, gegen die sie sich 2017 letztlich in einem Interview mit dem britischen Reporter Piers Morgan, zu wehren wusste, indem sie so manches Detail über ihre Zeit bei "Sex And The City" preisgab. Ein Novum, denn zuvor hatten sich stets alle sehr bedeckt zu den Streitgerüchten gehalten. In dem viel beachteten Interview enthüllte sie etwa, dass sie und ihre drei Co-Stars sich nie wirklich nahe gestanden hätten:

Sie haben alle Kinder und ich bin zehn Jahre älter und verbringe seit dem Ende der Serie die meiste Zeit außerhalb von New York, so dass ich sie nicht mehr sehe. Die gemeinsame Basis, die wir hatten, war die Serie, und die Serie ist vorbei.

Kim CattrallSchauspielerin

Letztlich habe Kim Cattrall das Engagement für einen dritten "Sex And The City"-Film abgelehnt, weil sie die Tür zu der Serie endgültig schließen wollte. Doch ihr "respektvolles Nein" wurde nicht akzeptiert, stattdessen soll die Produktion mehrmals versucht haben, die Schauspielerin umzustimmen. Doch Cattrall blieb standhaft.

Aber alles hat ein Ende, und wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere, und diese Tür hat schon lange darauf gewartet.

Kim CattrallSchauspielerin

2021 kam das Reboot der Serie "And Just Like That" – jedoch ohne Kim Cattrall

Serien-Fans waren schließlich ganz aus dem Häuschen als ein Reboot mit dem Titel "And Just Like That" angekündigt wurde. In der Serie, die das Leben von Carrie und Co. in ihren 50ern begleitet, sind viele Haupt- aber auch Nebendarsteller aus der Original-Serie vertreten. Doch auch in diesem Projekt fehlte Kim Cattrall. Umso größer war die Überraschung, als Kim alias Samantha einen kurzen Cameo-Auftritt in der zweiten Staffel hinlegte. Ein fixes Comeback von Samantha, die in der Serie nach London gezogen ist, dürfte es aber wohl nicht geben.

View post on Instagram
 

Erfolge abseits von "Sex And The City"

Doch auch ohne der Erfolgsserie schaffte es Kim Cattrall in Hollywood gefragt zu bleiben. Speziell in der LGBTQIA+-Community gilt ihre Rolle der offenen, feministischen und bisexuellen Samantha bis heute als Ikone – und das wiederum öffnete Kim Cattrall die Türen zu Produktionen wie etwa der Dramaserie "Queer As Folk" oder "Glamorous", wo sie sich sogar eine Hauptrolle schnappte. In der Serien-Adaption "How I Met Your Father" spielte sie außerdem die erwachsene Version der Hauptfigur Sophie.

View post on Instagram
 

Drei Ehen, drei Scheidungen: Privat hatte Kim Cattrall nicht immer Glück

Auf dem TV-Bildschirm verkörperte sie die ungezähmte Sexbombe, doch privat traute sich Kim Cattrall gleich drei Mal vor den Traualtar: 1977 heiratete sie mit 21 Jahren den kanadischen Autor Larry Davis, allerdings wurde die Ehe nur zwei Jahre später annulliert. 1982 gab sie dem deutschen Architekten Andre J. Lyson das Ja-Wort. Mit ihm lebte sie über mehrere Jahre hinweg in Frankfurt am Main – der Grund, warum die Schauspielerin auch die deutsche Sprache beherrscht. Doch die Pendelei zwischen den USA und Deutschland und Kims beginnende Karriere erschwerten die Beziehung der beiden, sodass das Paar nach sieben Jahren die Scheidung einreichte.

Neun Jahre später trat Kim Cattrall erneut vor den Traualtar: Sie heiratete den Audio Designer Mark Levinson. Doch auch der dritte Anlauf sollte nicht gelingen, denn die Ehe wurde 2004 geschieden. Als einen der Hauptgründe für das Ehe-Aus nannte sie ihr zeitintensives Engagement für die Dreharbeiten von "Sex And The City". Denn die Schauspielerin war aufgrund der straffen Produktion nur selten zuhause und wenn, dann musste sie ihren Text für die kommenden Drehtage lernen.

Das ist der Preis, den man zahlt. Das gilt nicht für alle Schauspieler, aber für diese Schauspielerin – ich war oft sehr einsam in meinem Leben

Kim CattrallSchauspielerin

Heute ist Kim Cattrall, die seit 2020 auch die amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, kinderlos und glücklich. Seit 2016 ist sie außerdem mit dem britischen Sprach- und Bühnencoach Russell Thomas liiert. Auf ihrem Instagram-Account teilt sie mit ihren 1,4 Mio. Follower:innen immer wieder private Schnappschüsse von sich und ihrem Partner.

View post on Instagram
 

Das weißt nicht jede:r: 5 Fakten über Kim Cattrall

  • Das Image der Sexbombe verhalf Kim Cattrall auch zu einer weiteren lukrativen Einnahmequelle, nämlich dem Schreiben von Sex-Ratgebern. Gleich drei Bücher brachte sie auf den Markt: "Satisfaction", "Sexual Intelligence" und „Girl“ wurden allesamt zu Bestsellern. Doch das ist nicht weiter verwunderlich, denn wer kennt sich besser mit dem weiblichen Orgasmus aus als die experimentierfreudige Samantha?

  • "Sex And The City" beschäftigte sich nicht nur mit Sex und Männern, sondern auch mit Mode. Daher ist es wohl wenig verwunderlich, dass die Hauptdarstellerinnen schon bald auch gefragte Testimonials wurden. Sarah Jessica Parker wurde etwa für GAP abgelichtet, während Kim Cattrall lukrative Werbedeals für Pepsi oder die berühmte "Got Milk?"-Kampagne an Land zog:

View post on Instagram
 
  • Doch die Rolle der Samantha Jones war für Kim Cattrall nicht immer nur ein Segen. Speziell in ihrem privaten Liebesleben sorgte ihr sexuell freizügiges Image immer wieder für Probleme mit den Männern: Beim Dating etwa hätten viele das Gefühl gehabt, es brauche großen Mut, um mit ihr auszugehen, sagte die Schauspielerin einst. Immer wieder habe sie betonen müssen, dass sie nicht die dominante, selbstbewusste und experimentierfreudige Samantha Jones sei. Lange vor ihrem Welterfolg datete Kim Cattrall übrigens bereits berühmte Männer wie etwa Bruce Willis oder den kanadischen Premierminister Pierre Trudeau (Anmerkung: Vater des aktuellen Premierminister Justin Trudeau).

  • 2018 musste Kim Cattrall einen Schicksalsschlag verkraften, denn ihr jüngerer Bruder Christopher nahm sich das Leben. Dieser hatte an Depressionen gelitten, wovon seine Familie allerdings nichts wusste. Für Kim war der plötzliche Verlust ein großer Schock und sie machte sich lange selbst Vorwürfe. Heute ist es der Schauspielerin ein Anliegen, Depressionen und Selbstmord zu enttabuisieren. Denn diese Themen seien eine Epidemie in unserer Gesellschaft, über die allerdings nicht gesprochen werde

View post on Instagram
 
  • 2023 modelte Kim Cattrall für Skims, die Unterwäsche-Linie von Kim Kardashian. Die Schauspielerin posiert dabei verführerisch in einem schwarzen Bodysuit mit übereinandergeschlagenen Beinen auf einem Tisch. Kardashian selbst postete zudem einen Clip, in dem Cattrall neben anderen Stars zu sehen ist. "Wie ich mich mit Skims fühle? Oh, das würdest du gerne wissen, oder?", erklärt Cattrall darin und zwinkert mit einem Lächeln in die Kamera, bevor sie gesteht: "Verdammt fabelhaft." Der Auftritt ist durchaus gelungen, denn viele Fans von "Sex And The City" fühlen sich sofort an ihre Serienfigur Samantha Jones erinnert, wie auch in vielen Kommentaren unter dem Clip zu lesen ist.

View post on Instagram
 
Schauspieler:innenInternational

Über die Autor:innen

Logo
Jahresabo ab 7,90€ pro Monat