Logo

Dermaplaning: Professionelle Gesichtsrasur vs. Rasur mit handlesüblichen Gesichtsrasierer für Frauen

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
7 min
Dermaplaning

©iStock
  1. home
  2. Iconic
  3. Pflege

"Dermaplaning" verspricht schönere Haut und den gewissen Glow. Doch wie genau läuft die Gesichtshaarentfernung eigentlich ab? Darauf musst du achten, wenn du die Gesichtsrasur zuhause durchführen möchtest.

Endlich keine Gesichtsbehaarung mehr - der Traum vieler Frauen. Nun erlebt die Gesichtsflaum-Entfernung vor allem auch dank Tik Tok einen neuen Aufschwung. Dermaplaning scheint für viele die perfekte Lösung.

Immer mehr Beauty-Studios bieten mittlerweile die Behandlung an, bei der mit einer rasiermesserscharfen Klinge (uns schaudert!) das gesamte Gesicht bearbeitet wird. So befreit man die Hautoberfläche zum einen vom störender Flaumbehaarung und zum anderen von abgestorbenen Hautschüppchen. Hautexpertin Vera Pöllabauer hat spannende Tipps für uns.

Der versprochene Effekt: eine besser durchblutete, straffere, glattere Haut und ein ganz spezieller Glow, wie wir ihn sonst nur von chemischen Peelings kennen! Eine Gesichtsrasur lässt sich auch mit handelsüblichen Gesichtsrasierern durchführen. Wir erklären dir Step by Step, wie das funktioniert.

Was genau versteht man unter Dermaplaning?

Dermaplaning beschreibt eine professionelle Gesichtsrasur mittels Skalpell, welches störende Flaumbehaarung und abgestorbene Hautschüppchen entfernt. Richtig angewendet werden somit viele störende Härchen im Gesicht abrasiert und abgestorbene Hautzellen der obersten Hautschicht entfernt. Dadurch wird eine neue Hautzellenbildung und ein Revitalisierungsprozess erzielt, der zu einem deutlich frischeren und vitaleren Hautbild führt.

Warum ist Dermaplaning DER Beauty-Trend?

Dazu habe das Treatment viele weitere Vorteile, so Vera Pöllabauer, Hautexpertin und Inhaberin des Babor Beauty SPA im ersten Wiener Gemeindebezirk: "Besonders in Falten setzen sich vermehrt abgestorbene Hautschüppchen ab. Werden diese mit dem Skalpell abgetragen, wirken Falten sofort weniger tief."

Noch mehr Beautybenefits? Dermaplaning lässt die Haut strahlen und auch Make-up wirkt viel schöner und ebenmäßiger: "Gerade die Flaumhärchen in unserem Gesicht lassen unsere Haut matt und fahl wirken. Nach der Gesichtsreinigung ist der Glow sofort sichtbar!"

Außerdem könne das Treatment zu einer besseren Hauthygiene beitragen: "In unseren Flaumhärchen fühlen sich Bakterien pudelwohl. Sie ziehen ihre Nahrung daraus. Wenn wir ihnen mit Dermaplaning den Nährboden wegnehmen, kommt es sehr schnell zu Hautverbesserungen bei unreiner Haut und Entzündungen."

Gleichzeitig sei die Sorge, (und das wäre unsere größte Angst!), dass die Babyhärchen im Gesicht dann als kratzige Stoppeln nachwachsen völlig umsonst.

Wie läuft die Behandlung ab?

Bei dem auch als Kao Sori-Behandlung (japanisch für "rasiertes Gesicht") bekannten Beauty-Treatment wird eine sonst nur in der Chirurgie gebräuchliche Klinge verwendet. Diese ist einen Zentimeter lang und an der Spitze scharf gekurvt.

Diese wird von der Kosmetikerin im 45-Grad-Winkel angesetzt und kratzt dann in kleinen, schnellen Aufwärtsbewegungen über die zuvor gereinigte und nun trockene Gesichtshaut. Dabei kappt die skalpellartige Klinge die Haare so sanft, dass sie auch ganz zart wieder nachwachsen.

View post on Instagram
 

Das sind die Vorteile und Nachteile von Dermaplaning

Vorteile

  • Deine Hautdurchblutung wird gefördert und öffnet deine Haut für Pflegeprodukte und Seren, was dem Alterungsprozess der Haut entgegenwirken kann.

  • Make-up und Puder kannst du ebenmäßiger auftragen, aber auch besser entfernen. Dadurch lassen sich Infektionen durch Rückstände verhindern.

  • Abgestorbene Hautzellen werden entfernt. Dermaplaning kann verstopfte Poren und Pickel, die durch eingeschlossene Bakterien verursacht werden, verursachen.

Nachteile

  • Es kann teuer werden. Dermaplaning ist zwar immer noch günstiger als andere Verfahren (z.B. Laserbehandlungen), wenn du dich aber dazu entschließt die Behandlung alle vier Wochen zu buchen, kann das ganz schön ins Geld gehen.

  • Mit Dermplaning kanst du leider keine langfristigen Ergebnisse erzielen.

  • Bei manchen Frauen kann Dermaplaning zu Hautreizungen führen. Eher selten sind Schnittverletzungen, aber auch diese können ein Risiko darstellen.

Das sind die Vorteile und Nachteile bei der Gesichtsrasur zuhause

Vorteile

  • Du sparst Geld. Eine Dermaplaning Behandlung kann je nach zu behandelnder Fläche zwischen 80 bis 150 € kosten. Die handelsüblichen Rasierer bekommst du viel günstiger.

  • Flexibel. Eine Gesichtsrasur zu Hause ermöglicht es dir, deine Gesichtsbehaarung jederzeit nach Bedarf zu entfernen. Du bist nicht auf einen Termin angewiesen, sondern kannst dich jederzeit zu Hause rasieren, wann es dir am besten passt.

  • Du hast außerdem die Kontrolle über die Art der Produkte, die du verwendest, und kannst auf Optionen zurückgreifen, die deinen Haut-Bedürfnissen entsprechen.

Nachteile

  • Mit einer Gesichtsrasur kannst du leider keine langfristigen Ergebnisse erzielen.

  • Bei manchen Frauen kann die Gesichtsrasur (vor allem wenn sie falsch durchgeführt wird) zu Hautreizungen führen.

  • Der Profi arbeitet mit einer besonders scharfen Klinge, mit der handelsübliche Rasierer nicht mithalten können. Beim Dermaplaning wird die komplette Gesichtshaut, auch an schwer zugänglichen Stellen, behandelt.

  • Fehlende Vorbereitung und Kenntnis, sowie die falsche Technik bei der Gesichtsrasur, kann die Verletzungsgefahr enorm erhöhen.

Gesichtsrasur zuhause: Darauf solltest du achten

Achte bei einem Selbstversuch zu Hause vor allem auf eins: Hygiene, Hygiene, Hygiene.

  • Step 1: Den passenden Gesichtsrasierer finden: Wilkinson Sword hat einen speziellen Dermaglow Rasierer für 14,99 €. Eine günstigere Variante findest du bei Dm. Hier gibt es Gesichts- und Augenbraunrasierer von ebelin für 3,95 €. Beide sind geeignet, für die Gesichtsrasur zuhause.

  • Step 2: Die Haut vorbereiten. Wasche dein Gesicht mit Wasser und pflege es am besten mit pH neutralen Produkten, um es nicht zu reizen. Trage ein Gleitmittel oder ein Babyöl auf, so kann die Klinge gut rutschen.

  • Step 3: Führe den Gesichtsrasierer im 45-Grad-Winkel nach unten in kurzen Bewegungen über die Haut, immer in Wuchsrichtung der Haare. Vermeide dabei, dieselbe Hautstelle mehrmals zu rasieren, weil du damit riskierst, die Hautbarriere zu verletzen oder Irritationen auszulösen.

  • Step 4: Die Haut beruhigen. Ein beruhigendes Serum oder eine Maske sind jetzt genau das Richtige. Auf reizende oder säurehaltige Produkte sollte man erst mal lieber verzichten.

View post on Instagram
 

Wer sollte auf die Gesichtsrasur verzichten?

Vorsicht: Nicht jede ist eine gute Kandidatin für die Behandlung. "Bei Menschen mit empfindlicher Haut, Neurodermitis, Rosacea und Akne ist Vorsicht geboten", so Pöllabauer. Dermaplaning könnte die Haut weiter reizen.

Solltest du eine sehr starke Gesichtsbehaarung, dunkle und dicke Haare haben, solltest du ebenfalls die Finger von Dermaplaning lassen. In diesem Fall kann es schnell zu Haarwurzelentzündungen kommen. Auch kleine Pickelchen sind keine Seltenheit.

Skincare

Über die Autor:innen

Logo
Jahresabo ab 7,90€ pro Monat