Logo

Klitoris: 5 Fakten, die du noch nicht über das erektile Sexualorgan der Frau wusstest

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
6 min
Klitoris

©iStock
  1. home
  2. Pleasure
  3. Sex

Thank you, Klitoris - und zwar für jeden Orgasmus! Tatsächlich wissen die meisten Frauen gar nicht, wie groß der "Kitzler" eigentlich ist. Lasst uns gemeinsam die weibliche Lust entdecken.

Ohne sie würde Sex nur halb so viel Spaß machen. Kein anderes Organ ist mit so vielen Nervenfasern durchsetzt, wie die Klitoris. Und trotzdem wird ihr viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Das müssen wir ändern! Die Eichel ist die Bezeichnung für den äußeren Teil der Klitoris - der Teil, den die meisten Menschen als "Kitzler" bezeichnen. Der Großteil der Klitoris ist von außen allerdings nicht sichtbar, denn das Organ ragt bis zu (Achtung aufpassen)! neun Zentimeter lang in den Körper der Frau hinein. Wir erklären dir alles, was du über das weibliche Wunderorgan wissen musst.

Was ist die Klitoris bzw. der Kitzler?

Die Klitoris ist eine der empfindlichsten erogenen Zonen, da kein anderes Organ mit so vielen Nerven durchsetzt ist. Der Kitzler gehört zur Vulva, also zum äußeren Teil der weiblichen Genitalien. Die eigentliche Vagina (Scheide) hingegen bezeichnet die innere Struktur. Das Wort "Klitoris" stammt aus dem Lateinischen und bedeutet etwa "kleiner Hügel". So klein ist sie aber gar nicht, aber dazu später mehr.

View post on Instagram
 

Was gehört alles zur Klitoris?

Die Klitoris ist viel größer als das, was wir sehen können. Mit ihren Schwellkörpern setzt sie sich im Inneren des Körpers fort. Sie besteht aus Muskeln, Bändern, Schwellgewebe, Drüsen, Nerven und Blutgefäßen. Die gesamte Klitoris besteht neben dem Kopf und dem Schaft aus zwei Schenkeln mit den dazugehörigen Schwellkörpern, die sich zur Körpervorderseite hin vereinigen. Die Klitoriseichel liegt über der Harnröhre, dort wo die inneren Vulvalippen oben zusammentreffen.

Wie groß ist der Kitzler?

Du kannst dir die Klitoris wie einen Eisberg vorstellen, zu sehen ist allerdings nur die Spitze. Die ganze Klitoris ist etwa 10 Zentimeter (!) groß. Der Teil der Klitoris, der von außen sichtbar ist, wird Eichel genannt und ist von der Klitorisvorhaut umschlossen.

Wie kommt es, dass wir so wenig über die Klitoris wissen? Das erfahrt ihr im Podcast:

5 spannende Fakten über das weibliche Lustorgan

  • #1.

    Die Klitoris ist das einzige Körperteil, das nie altert. Ja, richtig gehört. Eine Klitoris sieht tatsächlich immer gleich aus – egal ob mit 20 Jahren oder mit 60. Sie wächst trotzdem immer weiter.

  • #2.

    Sie besitzt etwa 8.000 Nervenendenund damit rund doppelt so viele, wie im Penis vorhanden sind. Und das allein in der Klitoris-Eichel! Somit ist die Klitoris weitaus empfindsamer als die männliche Eichel.

  • #3.

    Wusstest du, dass viele Frauen erst in ihren 20ern oder noch später erfahren, wie die Klitoris wirklich aussieht? Da muss man unsere Gesellschaft doch ernsthaft hinterfragen. Oder den Aufklärungsunterricht in der Schule.

  • #4.

    Die Stimulation der Klitoris kann direkt, von innen (durch die Vagina) und/oder durch Stimulation der anderen Bereiche der Vulva erfolgen.

  • #5.

    Der Penis und die Klitoris sind in ihrer Struktur miteinander verwandt. Tatsächlich stammen sie aus demselben Entwicklungsgewebe.

Stimulation der Klitoris - ohne sie hätten wir keinen weiblichen Orgasmus

Er ist schlicht das Gefühl der Gefühle. Der weibliche Orgasmus. Wird die Klitoris stimuliert, sammelt sich Blut in ihren beiden Schwellkörpern, wodurch ihre Größe um rund 30 Prozent zunehmen kann. Sie vergrößert sich, wird steif und richtet sich auf, ähnlich wie der Penis des Mannes. Je näher man dem Orgasmus kommt, desto mehr schwillt die Klitoris an.

Die Empfindlichkeit der Klitoris ist sehr individuell. Die einen brauchen eine sehr vorsichtige und sanfte Stimulierung der Klitoriseichel. Die Anderen kommen bei intensivem Vollkontakt erst richtig in Fahrt. Na, zu welchen Team gehört ihr?

Klitoraler Orgasmus vs. vaginaler Orgasmus

Eins wissen wir bereits: Frauen kommen leider viel seltener zum Orgasmus als Männer. Dafür können wir aber auf zwei Arten zum Höhepunkt kommen - klitoral oder vaginal. Klitoral ist der Orgasmus, wenn allein die Stimulation der Klitoris zum Höhepunkt führt. Viele Frauen sagen, dass sie vor allem beim Oralsex häufig zum Höhepunkt kommen.

Etwas komplizierter wird es beim vaginalen Orgasmus. Diesen bekommen Frauen durch Stimulation des G-Punktes. Ein vaginaler Orgasmus entsteht im Inneren unserer Vagina, also meist vor allem durch Penetration oder das Benutzen eines Vibrators. Dabei werden die Punkte in der Vulva stimuliert, wo viele Nervenenden zusammenkommen, wie der G-Punkt.

Mit Auflege- und Druckwellenvibratoren zum klitoralen Orgasmus

Sextoys gibt es viele. Und es gibt sogar spezielle Vibratoren für die klitorale Stimulation. Auflege- und Druckwellenvibratoren werden direkt auf die Klitoris aufgelegt und stimulieren diese durch unterschiedlich starke Druckwellen oder einer Kombination aus Vibrieren und Saugen.

Masturbieren macht nicht nur Spaß, sondern ist auch gesund!
View post on Instagram
 

Vernachlässigt im Aufklärungsunterricht

In der Schule lernen wir alles über die Fortpflanzungsorgane: Penis und Vagina. Schön und gut, aber die Vagina ist eigentlich gar nicht das Äquivalent zum Penis - sondern die Klitoris. Die beiden haben die gleiche Grundstruktur. Aber nur weil sie so komplex ist, sollten wir sie doch nicht außer acht lassen oder?

Vor fast 180 Jahren wurde die Klitoris erstmals originalgetreu abgebildet, verschwand dann allerdings wieder aus den Schulbüchern. Viele Darstellungen der Klitoris in Anatomie- und Schulbüchern sind leider oft falsch und zu wenig detailliert.

Ein Instagram-Account hingegen hat sich der Aufklärung rund um das weibliche Sexualorgan gewidmet. Der Account "Clitorosity" macht mit Kreidezeichnungen auf die Klitoris und ihre Funktion aufmerksam. Die bunten Zeichnungen sind an den verschiedensten Orten in New York zu finden. Na, wenn schon nicht in den Schulbüchern, dann eben auf den Straßen von New York...

View post on Instagram
 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du über diesen etwas einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Shop eine Provision.

FrauengesundheitSex-Facts

Über die Autor:innen

Logo
Jahresabo ab 7,90€ pro Monat