Ressort
Du befindest dich hier:

Hautkrebs selber erkennen in 5 Schritten

Welche Muttermale sind auffällig? Worauf muss ich bei der Untersuchung achten? Wir zeigen dir, wie du Hautkrebs schnell selber entdeckst!

von

Hautkrebs selber erkennen

Muttermale müssen mindestens einmal pro Jahr vom Hautarzt kontrolliert werden!

© istockphoto.com

Bei Hautkrebs spielt es eine wesentliche Rolle, wie früh oder spät man die Hautkrebs-Anzeichen entdeckt. Deswegen ist eine regelmäßige Kontrolle beim Hautarzt extrem wichtig. Mindestens einmal pro Jahr solltest du deine Muttermale kontrollieren lassen. Du kannst aber auch zuhause in kürzeren Abstände eine Kontrolle durchführen und so mögliche Hautkrebs-Symptome entdecken.

Muttermale kontrollieren mit der ABCD-Methode

Es gibt bestimmte Alarmzeichen, die auf ein Melanom (Hautkrebs) hindeuten. Jede Veränderung der Form und Farbe eines bereits vorhandenen Muttermals sollte durch die Bestimmung der ABCD-Regel untersucht werden. Hinweis: Alles was rasch wächst und juckt kann ein Alarmzeichen sein!

Muttermale kontrollieren - bösartiges Muttermal - normales Muttermal

Wann muss ein Muttermal entfernt werden?

Wenn es sich um ein Melanom handelt, muss es auf jeden Fall entfernt werden. Wenn es sich um ein Muttermal handelt, bei dem man nicht ganz sicher sagen kann, ob ein Risiko besteht, kann man es aufnehmen und nach drei Monaten noch einmal untersuchen, um zu beobachten, ob es sich verändert hat (Wachstum, Veränderung im Pigmentnetz, Farbe). Dies wäre dann auch ein Grund das Muttermal zu entfernen.

Hautkrebs in 5 Schritten selbst erkennen