Ressort
Du befindest dich hier:

15 irische Namen, die wir sofort für unser Baby wollen

Du bist auf der Suche nach einem ungewöhnlichen Namen für dein Kind, den noch nicht alle haben? Wir haben 15 wunderschöne irische Namen und ihre Bedeutung.

von

15 irische Namen, die wir sofort für unser Baby wollen
© iStockphoto

"Das Glück der Iren" ist eine bekannte Phrase. Und bedeutet in etwa, dass die Iren mit sich selbst zufrieden sind – und sich nach jeder Niederlage selbst wieder aufrichten. Hübsch, nicht wahr?

Wäre das "Glück der Iren" nicht auch etwas, was wir unserem Baby wünschen würden? Wir haben uns von den schönsten Namen von der Insel voller Leprechaun, Fairies, Elfen und Naturgeister inspirieren lassen. Namen, die der Träger zwar teilweise sein Leben lang buchstabieren muss – die aber auf jeden Fall außergewöhnlich und besonders sind.

Die schönsten irischen Kindernamen

  • AOIFE (für Mädchen): Ausgesprochen wird der Name "Iva" und wird deshalb oft fälsch als irische Übersetzung von "Eva" bezeichnet. In den irischen Legenden ist Aoife jedoch eine Krieger-Prinzessin.
  • NORA (für Mädchen): Nordische Kurzform von Eleonora/Eleonore; kommt wahrscheinlich von dem alten provenzalischen Namen 'Alienor'. Leitet sich vermutlich von "Honor" (Ehre) ab.
  • EAMON (für Buben): Entstanden aus dem Namen Éamonn, der seinerseits die irische Variante von Edmund (von altenglisch "ead": reich, vom Glück gesegnet) darstellt.
  • COLM (für Buben): Gälische Form des spätlateinischen Namens 'Columba' (die Taube).
  • FIONNULA (für Mädchen): Fionnula ist ein keltischer Mädchenname. Die Bedeutung des Namens ist "weiß; ehrlich".
  • NESSA (für Mädchen): Bedeutet so viel wie "ehrgeizig" – und ist ein extrem hübscher und auch nicht zu verrückter Mädchennamen.
  • LIAM (für Buben): Irische Form von William/Wilhelm; alter deutscher Name, der im Mittelalter in ganz Europa für Könige beliebt war – z.B. von Wilhelm dem Eroberer, dem ersten normannischen König Englands. Bedeutung: "starker Beschützer" (und: oh ja, Liam Neeson haben wir auch im Hinterkopf).
  • TEAGAN (für Mädchen): Bedeutet "Die Helle, die Blonde" – wird aber auch mit "Die Wunderschöne" gleichgesetzt.
  • QUINN (für Buben): Von irischen Familiennamen 'Ó Cuinn' mit der Bedeutung 'Nachfahre von Cuinn'. Einer der häufigsten Namen in Nordirland.
  • ART (für Buben): Die irische Kurzform für Arthur. Der Wortstamm geht auf das antike Wort für "Bär" zurück.
  • SINEAD (für Mädchen): Die irische Form von "Johanna". Steht auch für "Gott ist gnädig." Keine Bange: Die kommende Generation denkt bei dem Namen nicht mehr automatisch an "Nothing Compares To You".
  • DILLON (für Buben): In der walisischen Mythologie ist Dylan der Gott des Meeres ('Dylan Eli Ton', 'Meer, Sohn der Welle').
  • CATRIONA (für Mädchen): Die Herkunft des Namens ist umstritten. Die Römer ordneten den Namen jedenfalls dem griechischen "katharos" (=rein, pur) zu und prägten die heute gültige Form "Katharina" oder "Catherine".
  • ENNIS (für Buben): Bedeutet: Die Insel. Wir sagen ja: Kein Mann ist eine Insel – aber der Name ist wunderschön (gesprochen wird er N+hiss ).
  • CLOONEY (für Buben): Ja - Georges Nachname ist in Irland ein durchaus gebräuchlicher Vorname. Bedeutet: "Verblüffender Schelm". Hm. Das macht Sinn ;-)
Thema: Kinder

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .