Ressort
Du befindest dich hier:

Was uns weh tut, wenn wir verliebt sind!

Verliebt sein ist leider nicht immer schön. Denn oft - und zwar viel zu oft - gibt es Situationen, Momente und Handlungen, die uns ziemlich weh tun. Und das ist einfach nicht fair! Wer ist schuld? Die Männer!

von

verletzt liebeskummer
© Photo by iStockphoto.com

Du denkst dauernd an eine Person, ihr schreibt euch so oft wie möglich - was heißt oft, ihr hört euch quasi täglich - du musst lachen, wenn du an ihn denkst, wenn ihr euch seht, macht dein Herz Luftsprünge und dein Magen zieht sich vor Aufregung zusammen und wenn ihr euch nicht hört, oder einmal ein Weilchen nicht seht, dann ist einfach alles Schei***? Gratulation, dann bist du verliebt. Und genau da liegt so oft das Problem.
Wir können uns leider nicht aussuchen, in wen, wann und wieso wir uns verlieben. Es passiert einfach. Dass das in vielen Fällen leider nicht wie im kitschigen Hollywood-Film ist, in dem am Ende sowieso immer alles gut wird, wissen die meisten von uns. Die Realität zeigt sich nämlich viel härter und grausamer und verliebtheitsunfreundlicher, als der Liebesfilm.

Was aber ist es, dass das Verliebtsein so drückt? Warum kann es nicht einfach sein, unkompliziert, mit Schmetterlingen im Bauch und wie man es sich in seinen Träumen vorstellt? Weil die Männer da nicht mitspielen. Thank you for nothing!

serien junkies

Die Frage, die sich nun stellt ist: "Was machen sie falsch?". Die Antwort folgt prompt: "So einiges - so viel ist sicher." Es gibt nämlich zahlreiche Situationen, Momente und Handlungen, die uns unfassbar weh tun und irgendwann hoffen wir, dass sie es kapieren bzw. endlich damit aufhören.

Bitte aufhören! Es tut einfach weh!

1. Wenn er nicht zurückschreibt, obwohl man bereits mindestens zwei (in der Regel wissen wir, dass es mehrere sind) Nachrichten geschrieben hat. Warum macht ER das?
- Möglichkeit A: Will er spielen? Gratuliere, wir befinden uns also auf Kindergarten-Niveau.
- Möglichkeit B: Ist er einfach nicht interessiert? Noch schlimmer, er hat keinen Mut, es dir zu sagen und verletzt dich auf miese Art und Weise. Opportunist! Das Schlimmste daran - er gibt einem das Gefühl lästig und aufdringlich zu sein und einen Fehler gemacht zu haben. Dass er dabei der Fehler ist, werden wir erst in ein paar Jahren verstehen.

2. Wenn du durch seinen besten Freund erfährst, dass er eine Party organisiert hat, ohne dich einzuladen. Ja, auch das tut weh. Und zwar so richtig. Denn was bitte kann denn ein Grund sein, nicht eingeladen zu werden? Hat er Angst, dass man es falsch interpretiert? Dass man zu viel erwartet? Dass man nicht zu seinen anderen Freunden passt? Egal was auch immer ihn dazu veranlasst hat, dich nicht einzuladen - er hat damit ein klares Zeichen gesetzt. Und das ist leider alles andere als schön und fühlt sich auch genau so an. Schlecht! Es sollte einem nämlich die Entscheidung selbst überlassen werden, ob man dort hin geht, ob man sich mit seinen Freunden verstehen kann und will und ob man es tun soll, oder noch tiefer wo hineinrutscht, wo man eigentlich nicht hin soll, weil es im Endeffekt nur Schmerz verursacht.

3. Wenn du erfährst, dass ER sich mit anderen Frauen trifft. Wieso müssen Männer immer mehrgleisig unterwegs sein? Das macht man doch einfach nicht. Haben die Männer heutzutage keinen Anstand mehr? Ist es nicht so, dass man im Sinne einer guten Erziehung so mit anderen Personen, die sich vielleicht sogar Hoffnung machen, nicht umgeht? Das Schlimmste daran sind dann die Typen, die einem das irgendwie durch die Blume, oder sogar direkt ins Gesicht sagen - naja zumindest via Nachricht, um zu sehen, ob man eifersüchtig wird. Hallo? Wie alt sind wir denn? 12?

4. Wenn du erfährst, dass ER etwas mit einer anderen, womöglich sogar einer Bekannten bzw. einer aus deinem Freundeskreis hatte. Schlimm genug, dass er "fremd geht" und JA, wenn man sich emotional auf jemanden eingelassen hat, womöglich auch selbst schon was mit ihm hatte, dann ist es "fremdgehen". Doch wenn du die Person auch noch kennst, dann ist der Schmerz noch viel heftiger.

5. Wenn er kurz vor eurem Date absagt. Es ist echt kein schönes Gefühl, wenn man sich tagelang auf einen Abend freut, mit allen Freundinnen alles bis ins kleinste Detail bespricht, genauer gesagt, was man sich erwartet und erhofft, was man anzieht, welche Frisur man sich macht, welche Unterwäsche, High Heels und welchen Schmuck man tragen wird und was die beste Location wäre. Und ja, das machen wir. Und nein, damit haben wir kein Problem. Es ist doch schön, sich auf bestimmte Dinge zu freuen. Doch wenn diese Traum-Blase einfach platzt, dann tut das weh. Auch wenn man das ganze herunterspielt und sagt, es sei schon okay, dann eben nächstes Mal und es passt einem ohnehin irgendwie ganz gut, weil man eh so müde ist - dann ist das alles Blödsinn, weil wir sind nun mal verletzt. Warum? Weil wir diesen Idioten gern haben und weil er das mit uns macht.

6. Wenn er so tut, als wäre nichts zwischen euch. Ihr hört euch jeden Tag, ihr schreibt, ihr telefoniert, ihr schickt euch lustige Bilder, ihre redet über Gott und die Welt und trefft euch auch regelmäßig. Schön! Doch, wenn es hart auf hart kommt, steht er nicht zu dir. Traurig!

7. Wenn du plötzlich erfährst, dass er eine Freundin hat. Klingt krass? Ist es auch. Und leider kommt das häufig vor. ZIEMLICH häufig sogar.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.