Ressort
Du befindest dich hier:

Das wünschen sich Männer beim Sex (und sagen es nicht)

Wir haben Männer gefragt, was sie sich beim Sex von Frauen eigentlich WIRKLICH wünschen. Die Ergebnisse: Haben uns überrascht. Und dich sicherlich auch!

von

Das wünschen sich Männer beim Sex (und sagen es nicht)
© iStock

Es gibt – vor allem in Langzeit-Beziehungen – oft ein kleines, aber entscheidendes Problem: Den Männern reicht ihre Sex-Ration nicht, während die meisten Frauen damit durchaus zufrieden sind. Sie sind eher unzufrieden über das, was sie außerhalb des Schlafzimmers vermissen: Zärtlichkeit. Die Frau denkt: Erst Zärtlichkeit, dann Sex. Der Mann denkt: Sex IST Zärtlichkeit.

Ein Klischee? Und sind wir wirklich alle so einfach gestrickt? Wir wollten es genauer wissen. Und haben acht Männer gefragt, was sie sich beim Sex und im Schlafzimmer generell wünschen. Was sie aber selten laut sagen würden.
Danke für eure Ehrlichkeit, Jungs! Danke für: Die Liste der intimen Männer-Wünsche:

Sie wollen ihre Sex-Fantasien teilen.

Du würdest ihm zuliebe nicht die Latex-Domina geben? Nur acht Prozent aller Frauen sind laut einer Umfrage bereit, sich auf Sexpraktiken einzulassen, die sie selbst nicht so prickelnd finden. Aber Sexfantasien sind wie Rotweinflecken auf der weißen Hose. Kriegt man (und frau) nicht mehr raus. Aber es geht in erster Linie vielleicht gar nicht darum mitzumachen. Denn, so haben uns die Männer verraten, wichtiger sei ihnen ohnedies das Gefühl, die Fantasie der Partnerin mitteilen zu können, ohne Abscheu oder einen Lacher zu ernten.

Sie wollen Pornos sehen.

Was uns quasi ungebremst zum nächsten Intim-Wunsch führt: Männer wollen Pornos sehen. Das soll kein Ersatz für die Freundin sein und – um Gottes Willen – auch nicht signalisieren, dass diese weniger attraktiv sei. Das Gros der von uns gefragten Männer will nur einfach kein schlechtes Gewissen dabei verspüren, wenn er aus Langeweile/Lust sich mal kurz Erleichterung verschafft. Und würde gerne mal gemeinsam mit der Freundin einen Porno sehen (siehe Punkt 1, #justsayin).

Sie wollen keinen Fake-Orgasmus.

Äh, ja. Männer wollen nicht, dass wir ihnen etwas vorspielen. "Sex ist nur dann gut, wenn beide daran Spaß haben." Sagen sie. Sehen wir auch so. Weshalb es Männer übrigens ganz gerne hätten, wenn wir ihnen auf dem Weg zu UNSEREM Orgasmus konkretere Anweisungen geben würden.

Sie wollen Lob für ihre sexuelle Leistung.

Jeder Mensch steht auf Komplimente. Männer sind da keine Ausnahme. "Wow – ist DER groß!" klingt vielleicht albern, ist aber ein Turbo für seine Sex-Performance. Es gibt nur ein kleines Problem, liebe Männer: Zu großen Teilen faken Frauen den Orgasmus (siehe oben) aus genau dem Grund – damit eure Selbstzweifel nicht zu groß werden. Wir diagnostizieren: Klassischer Fall von Hund beißt sich selbst in den Schwanz (ihr verzeiht diesen mittelprächtig passenden Vergleich bestimmt...)

Sie wollen nicht nur Sex, auch Kuscheln ist schön.

Gute Nachrichten. Dass Männer nur auf Hose runter, wham-bam-danke stehen, das ist ein böses Vorurteil. Unsere Probanden meinten allesamt, dass es an manchen Abenden einfach auch nur schön sei, einander im Arm zu halten, zu streicheln und zu schmusen. Ohne nachfolgenden Vollzug.

Sie wollen versaute Sprache im Bett.

Das stellt einige durchaus vor Probleme. Dirty Talking. Kann ja auch superpeinlich werden. "Nimm mich, du Hengst" – sag das mal, ohne am Lachkrampf zu ersticken. Aber keine Sorge - wir haben hier quasi den EinsteigerInnekurs für euch!

Sie wollen ein ausgiebiges Vorspiel.

Klar, es gibt den Quickie. Eine schnelle, aufgeheizte Nummer, das hat schon einiges. Trotzdem finden Männer ein langes Vorspiel eigentlich besser (wir auch – wenn es dabei nicht nur um IHN geht). Tease me, tease me, till' I lose control - das ist der Vater dieses Wunsches. Wir mutmaßen jetzt mal total hausmeisterpsychologisch: Je länger es dauert, desto mehr klopft er sich innerlich für seine Standfestigkeit auf die Schultern.

Sie wollen Frauen, die sich selbst lieben.

Ach liebe Männer, dafür gibt es jetzt mal einen dicken Knutsch! Und ihr habt völlig recht: Anziehend sind Menschen, die mit sich zufrieden sind. Wer beim Sex ständig über selbsterdachte Unzulänglichkeiten des eigenen Körpers nachdenkt, kann sich nicht gehen lassen. Und ganz ehrlich: Ein erregter Mann denkt nur mehr an sehr wenig – vor allem aber nicht an deine Cellulite.