Ressort
Du befindest dich hier:

Beziehung & Partnerschaft: Diese vermeintlich kleinen Dinge bedeuten Männern unglaublich viel

Ja, es ist 2019 aber wir können es nicht oft genug wiederholen: Männer sind keine gefühlskalten Wesen, die nur an Sex und Fußball denken. Auch wenn uns das noch immer oft suggeriert wird.

von

Beziehung & Partnerschaft: Diese vermeintlich kleinen Dinge bedeuten Männern unglaublich viel
© iStock

Würden wir uns nur an Film und Fernsehen halten, wenn es um Liebe und Gefühle geht, könnte man meinen, dass es immer nur die Männer sind, die romantische Liebeserklärungen machen. Man denke nur an die Boombox-Szene von Teen Lover oder die hochgehaltenen Schildchen bei Tatsächlich Liebe. Dabei gibt es im wahren, echten Leben nicht nur viel zu selten schnulzige Liebesbekundungen, es wird in der Hektik des Alltags auch auf die vermeintlich kleinen Gesten vergessen – gerade, wenn es um Männer geht.

Nicht nur Frauen freuen sich über Komplimente und kleine Geschenke zwischendurch. Egal, ob ihr seit Jahren verheiratet seid oder gerade frisch zusammen – auch Männer verdienen, sich einzigartig und begehrt zu fühlen!

Diese 7 Dinge machen deinen Partner ungeahnt glücklich

1. Mach ihm Komplimente

Woher kommt der Gedanke, dass sich nur Frauen über Komplimente freuen? Dein Partner riecht gut, sieht sexy aus oder hat gerade etwas unfassbar Smartes gesagt? Sag es ihm. Männer sind genauso unsicher, wenn es um ihr Aussehen oder Auftreten geht. Ein Kompliment tut JEDEM gut!

2. Sag ihm, dass du wertschätzt, was er für euch und die Familie macht

Dein Partner macht viele Überstunden, damit ihr endlich euren Kredit abzahlen könnt, lässt dir immer die grüne Seite vom Twinni über, macht den 5-Uhr-Früh-Windeldienst, damit du dich nochmal umdrehen kannst und bleibt selbst bei der blödesten Frage deiner Mutter ruhig? Noch immer wird von Männern erwartet, dass sie "die Brötchen nach Hause bringen". Ein Druck, der alles andere als leicht ist. Es ist einfach. Sag ihm, dass du wertschätzt, was er macht. Dass du weißt, wie hart seine Rolle manchmal sein kann. Es geht nicht ums Geld. Es geht um Wertschätzung. Um etwas, das die Gesellschaft meist für selbstverständlich nimmt.

3. Nimm dir Zeit

Nein. Du schuldest deinem Partner rein gar nichts. Im Alltagsstress geht die Lust auf Sex aber manchmal einfach verloren. Es gibt zu viele Dinge, die vermeintlich wichtiger sind. Intimität fühlt sich am besten an, wenn sie gleichwertig, gegenseitig und verbindend ist. Und dazu gehören nun mal Zwei!

4. Respektiere seine Me-Time

Nicht immer so einfach. Aber wir wünschen sie uns ja auch oft sehnlich: Zeit für sich allein. Noch schwieriger wird es, wenn man sich unter der Woche dank Arbeit und Kindern vielleicht ohnehin schon nicht so oft sieht. Solange dein Partner sein bisserl Allein-Zeit nicht als Ausrede benutzt, sich vor seiner Verantwortung zu drücken, ist Alleinsein eine ziemliche gute Sache. Glaubt uns.

5. Lege dein Handy weg

Schuldig im Sinne der Anklage. Es gibt immer noch eine Mail, eine SMS, die beantwortet werden wollen. Gerade beim gemeinsamen Essen ist es aber einfach wichtig, das Handy mal wegzulegen und im Moment zu sein. Macht einen Deal: Ab 19:00 wird das Handy weggelegt.

6. Du belohnst dich? Belohne ihn auch?

Du holst dir nach dem Büro noch irgendwo ein Stückerl Kuchen? Nimm ihm auch eins mit! Du machst dir ein Häferl Tee? Frag, ob er auch eines will. Es geht nicht um große, teure Geschenke. Es geht um eine Aufmerksamkeit. Du weißt, wie sehr dein Freund verdammte Labellos mag oder eine bestimmte Sorte Chips? Nimm sie ihm das nächste Mal mit.

7. Schau ihm in die Augen

Nein. Nicht wie ein verrückter Serienmörder. Nimm dir einfach einen Moment, um dich mit deinem Partner zu verbinden. Es ist einfach: Schau ihm in die Augen. Lächle. Fertig. Eine Geste, die verloren geht, sobald man länger zusammen ist.

Gesunde Beziehung und glückliche Ehe? Das könnte dich auch interessieren: