Logo

Trendfrisur 2024: Warum der "Old Money Bob" so beliebt ist

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
4 min
old-money-bob

Penelope Cruz bei der Met Gala 2024

©IMAGO / ABACAPRESS
  1. home
  2. Iconic
  3. Haare

Der Old Money Bob ist eine chice und angesagte Frisur. Erfahre mehr zum glamourösen Hairstyle - was ihn so besonders macht, wem er steht und wer den Trend trägt.

Bob-Frisuren und Kurzhaarfrisuren erleben 2024 ein Comeback– und an der Spitze steht der "Old Money Bob".

Dieser Look strahlt Raffinesse und zeitlose Eleganz aus, perfekt für alle, die ihren Stil aufwerten möchten. Hier erfährst du mehr über die Trendfrisur, wie man sie stylt und welche Promis den trendigen Bob bereits tragen.

Was ist der "Old Money Bob"?

Der "Old Money Bob" ist eine moderne Interpretation des klassischen Bob-Schnitts, die sich durch eine glatte, glänzende, gesunde Haarstruktur und einer ordentlichen Portion Schwung in den Spitzen auszeichnet.

Diese Frisur erinnert an die klassiche Upper-East-Side-Ästhetik der 90er Jahre und vermittelt ein Gefühl von Exklusivität und Luxus. Daher passt der Hairstyle auch perfekt zum Quiet-Luxury-Trend und zu chicen Business-Styles fürs Büro.

Der "Old Money Bob" ist ein Statement: Für alle, die eine luxuriöse und dennoch alltagstaugliche Frisur suchen, ist dieser Trend die perfekte Wahl.

Wie unterscheidet sich der "Old Money Bob" von anderen Bobs?

Während klassische Bobs wie der French Bob oft durch ihre scharfen, geraden Linien definiert werden, zeichnet sich der "Old Money Bob" durch seine weichen, subtilen Schichten und sanften Kanten aus.

Die Frisur setzt auf eine sorgfältige Balance zwischen glatter Struktur und schwungvollem Movement im Haar, und behält dabei die klare Silhouette des Bobs bei. Das Ergebnis ist ein recht voluminöser, aber dennoch eleganter Look, der sowohl alltagstauglich als auch glamourös wirkt.

Wem steht der "Old Money Bob"?

Der "Old Money Bob" ist äußerst vielseitig und passt zu vielen verschiedenen Gesichtsformen und Haartypen. Ob glatt oder wellig, dickes oder feines Haar – dieser Schnitt kann individuell angepasst werden.

Besonders gut steht er ovalen, herzförmigen Gesichtern oder eckigen Formen da die sanften Schichten dem Gesicht schmeicheln und es weicher wirken lassen.

So wird der "Old Money Bob" gestylt

  1. Volumen und Schwung: Verwende beim Föhnen eine Rundbürste, um das Haar glatt zu föhnen und gleichzeitig den Spitzen die charakteristische schwungvolle Bewegung zu verleihen.

  2. Leichte Pflege: Diese Frisur erfordert nur minimale Stylingprodukte. Ein leichtes Volumenspray an den Wurzeln reicht aus, um den nötigen Halt und die gewünschte Fülle zu erzielen. Je nach Haarstruktur eine passende Pflege für extra edlen Glanz verwenden!

  3. Regelmäßige Trims: Um die Linien eines Bobs beizubehalten, sind regelmäßige Haarschnitte meist unerlässlich. Alle sechs bis acht Wochen sollten die Spitzen nachgeschnitten werden, um den Look frisch und gepflegt zu halten.

  • Tipp - Dyson Airwrap für ein perfektes Styling:
    Mit seinen verschiedenen Aufsätzen kannst du sowohl glatte Looks als auch sanfte Wellen kreieren, ohne das Haar zu schädigen. Der Airwrap ist besonders geeignet, um die charakteristischen Enden des "Old Money Bob" zu stylen und dem Haar zusätzliches Volumen zu verleihen.

Styles & Promi-Inspirationen zur Trendfrisur

Penelope Cruz trug den Style lockig bei der Met Gala und auch Zendaya setzte schon des öfteren auf den eleganten Look.

*Dieser Beitrag enthält Produkte, die uns zum Testen zur Verfügung gestellt wurden, oder Affiliate-Links. Wenn du über den Link etwas einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Shop eine Provision.

NewsKurzhaarfrisurenFrisurentrendsFrisuren

Über die Autor:innen

Logo
Jahresabo ab 7,90€ pro Monat

Ähnliche Artikel