Ressort
Du befindest dich hier:

In 4 Minuten zum schönsten Pferdeschwanz, den du je gebunden hast

Bei anderen sieht der Pferdeschwanz immer toll aus, aber bei dir hat er einfach kein Volumen? Dabei bist du nur ein paar Handgriffe davon entfernt...

von

Mehr Volumen im Pferdeschwanz
© Kayley Melissa

Mit der richtigen Technik zum perfekten Pferdeschwanz

Der klassische Pferdeschwanz geht irgendwie immer. Er ist nicht nur schnell gemacht, sondern ideal zum Sport und hilft auch über Bad Hair Days hinweg. Oder nennen wir das Kind beim Namen: Fettige Haare kaschierst du am besten mittels Dutt oder Pferdeschwanz. Wirklich aufregend sieht Letzterer leider oft nicht aus... Zumindest an uns, denn bei den Promis und Influencerinnen wirken sogar schlicht zusammengebundene Haare glamourös. Aber was machen die eigentlich anders?

Die richtige Technik fehlt! Zum Haarband greifen und fertig - so einfach ist es nun leider nicht. Profis sorgen mit ein paar simplen Tricks für mehr Volumen und Standkraft.

Nicht umsonst wurde obiges Tutorial von Kayley Melissa sage und schreibe 22 Millionen Mal auf YouTube geklickt. Denn alles, was ihr dazu braucht, sind ein Haargummi, eine Haarspange und vier Minuten Zeit. Es ist denkbar einfach:

  • Zuerst die Haarpartien unterteilen.
  • Die untere Haarpartie zu einem Zopf binden.
  • Die Haarspange darüber setzen.
  • Den oberen Teil frisieren und passend darüberlegen, die Haare zusammenbinden.
  • Um noch mehr Volumen zu erzielen, könnt ihr eine zweite Haarspange in den Zopf integrieren.

Hilfreiche Tools: "Magic Pony" und "Pony Puffin"


Statt einer Haarspange könnt ihr auch ein professionelles Tool verwenden – etwa einen sogenannten Pony Puffin oder einen Pony-Schwamm. Bei kürzeren Haaren das Tool einfach in die offenen Haare legen, festhalten und den Pferdeschwanz drumherum binden. Ansonsten die Haare wieder in zwei Partien aufteilen. Die obere mit einer Hand festhalten, den Schwamm oder den Puffin einsetzen und die unteren Haare dazunehmen und zu einem Zopf binden.

Thema: Haare