Logo

Rote Haare färben: So findest du den richtigen Farbton

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
6 min
Rote haare - haarefärben

Rote Haare färben

©iStock
  1. home
  2. Iconic
  3. Haare

Du willst dir rote Haare färben lassen? Keine Angst, denn jede Frau kann rote Haare tragen! Du musst nur den richtigen Farbton und die richtige Pflege für dich finden. Wir haben eine Friseurin gefragt, worauf du achten musst.

Mahagoni, Kupfer oder doch lieber Feuerrot? Wer hat nicht schon mal davon geträumt, mit einer rot glänzenden Mähne und einer Trendfrisur im Sonnenschein zu stehen und einfach alle Blicke auf sich zu ziehen? Spätestens seit dem Disney-Film "Merida" haben wir ein großes Herz für rote Locken.

Sich selbst rote Haare färben lassen? Davor schrecken viele Frauen zurück. Doch Friseurin Maike Österreicher vom Wiener Salon Zweischneidig weiß, dass es nur auf den richtigen Farbton und die richtige Haarpflege ankommt, wenn es um die perfekten roten Haare geht.

Rote Haare färben: Was muss ich beachten?

Im Allgemeinen könne man rot gefärbtes mit blondiertem Haar vergleichen: In beiden Fällen sollte man unbedingt zum Friseur oder zur Friseurin gehen, um den idealen Look zu erzielen. Und: Für rote Haare muss man sich bewusst entscheiden, denn die Pigmente sind hartnäckiger und lassen sich nicht so schnell wieder entfernen. "Wenn eine sehr flippige Kundin zu mir kommt, die oft die Haarfarben wechselt, dann sage ich ihr immer vorher schon, dass sie nach Rot nächsten Monat nicht unbedingt wieder auf Weißblond umfärben kann. Das muss einem schon bewusst sein.", sagt Maike. Auch KundInnen mit sehr porösem, kaputten Haar sollten sich überlegen, ob sie nach dem rot Färben bereit sind, ihre Haare gut zu pflegen. Denn: "Der Glanz ist das wichtigste bei rot gefärbten Haaren. Denn ohne dem Glanz, kann eine knallige Farbe leicht ungepflegt und matt wirken.", so die Friseurin.

View post on Instagram
 

Rot über Blond färben:

Wer weißblondes – also richtig helles – Haar hat, dem empfiehlt die Friseurin, sich erst einmal an den Rot- und Kupferton gewöhnen. Deshalb bietet sie KundInnen immer erst die Option einer Tönung in der Kategorie Erdbeerblond an. Und direkt auf eine dunkle Farbe wie Mahagoni umsteigen? Klappt nur mit Zwischenschritten.

Rot über Schwarz färben:

Bei sehr dunklen Haaren rät die Friseurin all jenen, die ihre Haare rot färben lassen wollen, zuerst einen tiefen Mahagoniton zu probieren. Denn wer knalliges Rot möchte, der muss die Haare aufhellen lassen und dann dementsprechend gut pflegen.

Rot über Grau färben:

Aufgrund des starken Weißtons muss zum Überfärben ein Naturton beigemischt werden, wenn man sich rote Haare färben lassen will. Wenn man aber direkt über das graue Haar färbt, kann auch ein zarter Erdbeerton herauskommen.

Wie muss ich rote Haare pflegen?

"Wenn sich eine Kundin die Haare rot färben lässt, dann sollte sie mindestens zwei Wochen lang nicht ins Schwimmbad gehen. Denn ähnlich wie bei blondierten Haaren, kann Chlor die Farbe verändern und die Haare matt und stumpf wirken lassen", warnt Maike. Ebenfalls sehr wichtig ist ein Sonnenschutz für die rot gefärbten Haare. Dafür kann man entweder entsprechende Produkte aufs Haar sprühen oder – wenn man einfach nichts passendes bei der Hand hat – Sonnenmilch mit viel Wasser in einer Sprühflasche mischen und das dann auftragen. "Normalerweise bin ich ein kein Freund von selbstgemachten Produkten, aber die Sonnenmilch-Mischung ist besser als gar kein Schutz.", so die Friseurin.

Welche rote Haarfarbe passt zu wem?

Kupferrot:

Laut Friseurin ist das eine gute Einstiegsfarbe für jene, die ihr helles Haar rot färben lassen wollen. Besonders bei Personen mit hellen – blau, grün oder bernsteinfarben – Augen kommt kupferrotes Haar gut zur Geltung. Es ist auch eine Farbe, die laut Friseurin leicht mit Naturhaarfarben erreicht werden kann.

Erdbeerrot:

Strawberry Blond ein kühlerer Ton, der vor allem Personen mit rosiger Haut steht. Es ist ebenso eine gute Einstiegsfarbe für helles Haar, aber schwerer zu erzielen, wenn man schon kupfrige Pigmente im Haar hat.

Knallrot:

Wer wiederum hellere Haut und Augen hat, dem passt Knallrot bestimmt. Aber hier ist es wirklich von Vorteil, wenn man gesundes, gut gepflegtes Haar hat. Denn Knallfarben können schnell strohig oder matt wirken, wenn die Haare nicht entsprechend glänzen. Außerdem gilt: "Je heller der Teint der Kundin ist, desto knalliger kann die Haarfarbe sein.", so Maike.

Dunkelrot:

Eine absolute Trendfarbe, die immer wieder auch auf den Laufstegen der Fashion Weeks zu sehen ist, weiß die Friseurin. Zum Glück passt dieser Ton allen sehr gut – auch Frauen mit eher dunklerem Teint & Augen. Wer helle Augen & Haare hat, sollte aber unbedingt auch die Augenbrauen in einem entsprechenden Ton färben lassen, um einen noch natürlicheren Effekt zu erzielen.

Mahagoni:

"Mahagoni ist die Farbe der Unentschlossenen", so Maike. Sie empfiehlt diese Mischung auf Braun und Rot all jenen, die mit einer etwas dunkleren Ausgangsfarbe kommen und auch mal rote Haare wollen – aber eben keine allzu knalligen oder auffälligen.

Welche Farbe kann ich über rote Haare färben?

"Je länger man die Haare rot färben lässt, desto stärker haften die Pigmente. Sprich: Wenn man sich einmal die Haare rot färben lässt und das nächste Mal wieder eine andere Farbe will, dann geht das besser und einfacher als bei einer Person, die schon seit Jahren rotes Haar hat", erklärt die Friseurin. Es sei sehr wichtig, dass die KundInnen sich dem bewusst sind. Und auch, dass man von einem Rotton nicht sofort auf eine kühlere, aschige Haarfarbe wechseln kann. Da kann es sein, dass man ein paar Zwischenschritte gehen muss, um den erwünschten Ton zu erreichen.

Kann und soll ich meine roten Haare selbst nachfärben?

Und da es sich bei der roten Haarfarbe eben schon eher um eine heikle Angelegenheit handelt, rät die Friseurin entschieden vom Selberfärben ab. "Es ist nicht so, dass Kundinnen es nicht schaffen, ihre eigenen Haare zu färben. Jedoch geht es hier um Präzision. Es ist nämlich wichtig, nur den Ansatz nachzufärben. Das geht zuhause aber nicht so einfach und deshalb kann es dann zu einer Farbüberlagerung kommen, wenn man immer wieder über gefärbte Haare mit demselben Ton drübergeht. Irgendwann sind die Haare einfach total dunkel, während der Ansatz hell bleibt.", erklärt Maike.

Was also tun, wenn ich die Zeit zwischen dem Nachfärben überbrücken will oder einfach nicht dazukomme, einen Friseurtermin auszumachen? "Ich rate KundInnen zu semi-permanenten Lösungen wie etwa Farbauffrischer, Tönungen oder Pflege und Shampoo mit Pigmenten. Alles, was kein Wasserstoff enthält, ist okay.", so die Friseurin.

*Dieser Beitrag enthält Produkte, die uns zum Testen zur Verfügung gestellt wurden, oder Affiliate-Links. Wenn du über den Link etwas einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Shop eine Provision.

Haarfarbe

Über die Autor:innen

Logo
Jahresabo ab 7,90€ pro Monat