Ressort
Du befindest dich hier:

Jahrelanger Irrglaube: Darum brauchst du keine Augencreme

Ein Skincare-Mythos der Sonderklasse: extra Augencreme zu verwenden. Aber Vorsicht: Wissen ist Macht! Deshalb haben wir mal genauer dazu recherchiert...


Jahrelanger Irrglaube: Darum brauchst du keine Augencreme
© iStock

Augencreme – brauche ich eine spezielle Pflege um die Augen oder nicht?

Wir fallen gleich einmal mit der Tür ins Haus und beantworten diese Frage kurz und knapp: Nein, grundsätzlich braucht ihr nicht extra Augencreme zu verwenden. Der Grund: Eine gute Hautpflege um die Augen ist super wichtig. Wenn ihr aber eine milde Gesichtscreme oder ein gutes Serum verwendet, sind diese Produkte völlig ausreichend für eure Augenpartie. Warum? Die Haut um die Augen ist zwar dünner und empfindlicher als die restliche Gesichtshaut, aber im Aufbau grundsätzlich gleich. Feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe sind also für die Gesichtshaut als auch für die Partie rund um die Augen gleichermaßen wichtig.

In diesem Fall brauchst du ein extra Produkt für die Augen

Wenn ihr allerdings ein Produkt fürs Gesicht verwendet, in dem Duftstoffe sowie andere reizende Stoffe enthalten sind, besorgt euch besser ein milderes Produkt für die Augen. Besser wäre es natürlich, auch für die Gesichtshaut ein Produkt zu verwenden, das mild formuliert und gut verträglich ist. Ansonsten sind eine gute Tages- oder Nachtcreme für die Augen völlig ausreichend. Wichtig: Tragt die Creme im Augenbereich vorsichtig (am besten mit dem Ringfinger) auf und lasst genug Abstand zu den Augen, denn durch Zwinkern und Schwitzen kann die Creme dann leicht "ins Auge gehen", wortwörtlich.

Enthalten Augencremes wirksamere Inhaltsstoffe?

Viele Kosmetikfirmen werben mit Augencremes, die besonders wirksame Anti-Aging-Stoffe enthalten und eine höhere Konzentration an Wirkstoffen beinhalten, als gewöhnliche Pflegeprodukte fürs Gesicht. Das stimmt aber nur bedingt, denn häufig sind die Produkte sehr ähnlich formuliert. Eine gute Pflege fürs Gesicht enthält genau die Stoffe, die auch für die Haut um die Augen wirksam sind.


Allerdings enthalten einige Augencremes Koffein, welches die Partie um die Augen stimuliert und für den richtigen Kick an Antioxidantien sorgt. Diese Cremes können für einen kurzzeitigen Effekt sorgen. Enthält aber euer Serum Antioxidantien, ist eine Augencreme nicht nötig. Hyaluronsäure spendet Feuchtigkeit und sorgt für mindestens den gleichen Effekt. Gegen Augenringe gibt es nämlich keine Creme (die Ursachen wie z.B. Eisenmangel, lassen sich nicht einfach so wegcremen).

Was am besten gegen Falten hilft, fragt ihr?

Raus aus der Sonne und Produkte mit hohem Lichtschutzfaktor tragen (auch auf dem Weg ins Büro, auch im Winter etc...). Eine Augencreme hilft nämlich im Nachhinein auch nicht gegen Falten und Sonnenschäden – diese kann auch das beste Produkt um 200 Euro nicht rückgängig machen.

Thema: