Logo

Trend-Comeback: Diese Schlaghosen sind jetzt in

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
5 min
Schlaghose

©iStock
  1. home
  2. Iconic
  3. Fashion

Das ist nicht nur etwas für 60s und 70s-Fans: Die Schlaghose feiert ein fulminantes Fashion-Revival! Wir zeigen, wie man die Retro-Hose modern stylen kann.

Im Zuge des dominierenden Y2K-Trends feiert nun das nächste Retro-Teil sein großes Comeback. Die Rede ist von der Schlaghose, oftmals auch Glockenhose oder Flared Jeans genannt. Wir erklären, was es mit dem neuen, alten Hosen-Trend auf sich hat und wie man ihn lässig und modern stylt.

Woher kommt die Schlaghose?

Meist wird die Schlaghose unweigerlich mit der Hippie-Bewegung der 1960er- und 1970er Jahre in Verbindung gebracht, denn in diesen Jahrzehnten fand die ausgestellte Hose erstmals ihren Weg in die Pop-Kultur und somit auch in die Kleiderschränke der breiten Masse.

Doch ihren Ursprung hat die Schlaghose eigentlich, wie so viele andere modische Evergreens, in der Welt der Workwear. Zunächst trugen die Seemänner der US-Marine Anfang des 19. Jahrhunderts die Hosen mit ausgestelltem Bein, da sie noch keine richtige Uniform zum Arbeiten hatten.

Mitte des 19. Jahrhunderts übernahm auch die britische Royal Navy die praktischen Hosen, weil sie sich gut hochkrempeln ließen. Den Höhepunkt ihrer Popularität erreichte sie aber zweifelsfrei in der Zeit der 1960er- und 1970er Jahre.

Danach verschwand die Schlaghose langsam aus den Kleiderschränken bevor sie rund um die Jahrtausendwende wieder in Mode kam. Da wir aktuell unter dem Y2K-Boom starke Einflüsse aus der Mode rund um die späten 90er und die frühen 2000er Jahre sehen, stehen Schlaghosen nun wieder sehr hoch im Kurs.

View post on Instagram
 

Was zeichnet die Glockenhose aus?

Die Schlaghose zeichnet sich durch eine an den Oberschenkeln enganliegende Form aus, die ab den Knien breiter wird und einen trichterförmigen Verlauf aufweist. Die Hose, welche in unterschiedlichsten Materialien daherkommen kann, wird deshalb auch oft als ausgestellte Hose bezeichnet.

Bei Jeans, die einen solchen ausgestellten Schnitt aufweisen, spricht man außerdem häufig von Flared Jeans. Im Laufe der Jahre gab es etliche Sub-Varianten des Trendteils, wie etwa die Glockenhose, die jedoch als solche etwas überlang ist und die ganzen Schuhe bedeckt. Mitte der 1990er Jahre wurde aus der Schlaghose außerdem eine sogenannte Bootcut-Hose, die weniger weit geschnitten ist.

View post on Instagram
 

Wem steht die Schlaghose?

Grundsätzlich zählt die Schlaghose nicht gerade zu den beliebtesten Kleidungsstücken, da sie nicht unbedingt die schönste Silhouette zaubert. Speziell Hüfthosen mit Schlag sorgen oftmals für suboptimale Proportionen, da sie die Beine optisch verkürzen und den Torso verlängern. Die Schlaghosen von heute kommen aber ohnehin mehrheitlich mit engem, hohem Hüftbund daher, was wiederum der Taille schmeichelt und das Bein optisch streckt.

Aufpassen müssen lediglich kleine Träger:innen, denn die ausgestellte Hose kann leider stauchen und einen somit noch kleiner wirken lassen. Wer trotzdem nicht auf die trendige Schlaghose verzichten möchte, kann mit Plateau-Schuhen oder High Heels gegensteuern.

View post on Instagram
 

Wie trägt und kombiniert man sie?

Schlaghosen können ein ganzes Outfit verändern und den Look in eine andere Richtung lenken, weshalb die Styling-Möglichkeiten beinahe endlos sind. Grundsätzlich passen ausgestellte Hosen mit hoher Taille besonders gut zu einem kurzen, ebenfalls taillenbetonten Oberteil.

Perfect Matches sind demnach etwa die ohnehin dauer-angesagten Crop-Tops, aber auch kurze Shirts, Crop Pullis oder kurze Jacken passen perfekt. Schlichte und hochwertige Basics wie etwa Hemdblusen und Rollkragen-Pullover sind ebenfalls tolle Ergänzungen zu ausgestellten Hosen aus Jeans oder Stoff.

View post on Instagram
 

Auch Anzug-Sets mit Schlaghose aus Baumwolle und passender Jacke ergeben in der Kombi einen bombastischen Look, den wir mehr als nachahmenswert finden.

View post on Instagram
 

Betreffend Schuhwerk gibt es zur Schlaghose ebenfalls vielfältige Möglichkeiten. Sowohl flache Schuhe wie Sneakers, Loafers, Clogs oder auch zarte Ballerinas eignen sich gut für einen entspannten Look. Damit die Schlaghose besonders schön zur Geltung kommt, empfehlen sich auch Schuhe mit Absatz, etwa Plateau Pumps, Chunky Sneakers oder Boots genauso wie High Heels. Dadurch wird auch das Bein optisch gestreckt.

View post on Instagram
 

Schlaghose stylen: Diese Promi-Damen machen's vor

Schauspielerin Hilary Duff zeigt sich den Fotografen winkend in einer hellen Flared Jeans und einer dazu passenden Bluse mit auffälligem Wickeldetail vorne. Dazu kombiniert sie angesagte Plateau-Heels und eine große Handtasche.

Niemand geringerer als J.Lo höchstpersönlich ist ein großer Fan von Schlaghosen. Zur beigen Schlaghose kombiniert sie eine dünne Schluppen-Bluse und Plateau-Heels. Schmuck und eine coole Sonnenbrille im Retro-Stil runden den Look perfekt ab.

Schauspielerin Vanessa Hudgens liebt bekanntlich die Looks der 60er- und 70er-Jahre. In lässigen Outfits im Boho-Stil sieht man die Amerikanerin sehr oft. Nicht verwunderlich ist deshalb, dass sich auch Schlaghosen in ihrer Garderobe befinden. Zu ihrer dunklen Flared Jeans kombiniert sie ein lässiges T-Shirt und eine Beutel-Tasche aus schwarzem Leder.

Auch Unternehmerin und Reality-Star Kylie Jenner ist dem Flared Jeans-Hype erlegen. Die Amerikanerin kombiniert ihre Schlaghose mit einem Crop Pulli. Sonnenbrille, Tasche und High Heels dürfen ebenfalls nicht fehlen.

Die schönsten Flared Jeans zum Nachshoppen

Egal ob Flared Jeans à la Levis oder Schlaghosen aus Leder, Baumwolle oder sonstigen Materialien: Ausgestellte Hosen gibt es aktuell in allen Formen und Farben. Deshalb haben wir uns mal umgesehen und die schönsten Modelle für euch herausgesucht:

Modetrends

Über die Autor:innen

Logo
Jahresabo ab 7,90€ pro Monat