Ressort
Du befindest dich hier:

Concealer: So kaschierst du Augenringe, Pickelchen und Co.

Wir verraten dir alles, was du über Concealer wissen musst und wie du sie am besten verwendest, um Augenringe, Rötungen & Pickel abzudecken. Außerdem erwarten dich Tipps und Empfehlungen.

von

concealer
© pexels

Wer kennt es nicht, das kleine Problemchen mit den dunklen Schatten unter den Augen? Sie zeigen sich gerne, wenn man zu wenig Schlaf bekommen hat. Bei Menschen mit heller Haut sind sie meist ein alltägliches Problem, bei dem nur der richtige Concealer hilft. Die abdeckende Schminke kaschiert zudem auch andere kleine Makel und Pickelchen sowie Rötungen wunderbar.

Was genau ist ein Concealer eigentlich?

Das Wort leitet sich vom vom Englischen "to conceal" für "verstecken" ab. Concealer sind also eine Art Abdeckcreme. Mit ihnen lassen sich leichte Unebenheiten im Gesicht, aber auch am gesamten Körper wegzaubern.

Was können Concealer?

Die enthaltenen Farbpigmente sorgen dabei dafür, dass die Haut optisch aufgehellt wird und Unebenheiten oder Unreinheiten überdeckt werden. Du kannst damit dunkle Augenringe verschwinden lassen, aber auch Narben, Rötungen, Unreinheiten sowie kleine Fältchen können verdeckt werden. Sogar Pigmentstörungen lassen sich damit kaschieren.

Wie funktioniert ein Concealer?

Dies kann auf zwei verschiedenen Arten geschehen. Einige Produkte überdecken die Probleme mit Farbpigmenten, andere beinhalten lichtreflektierende Partikel. Letztere sorgen für eine optische Aufhellung und eignen sich auch gut, um leichte Augenringen zu kaschieren.

concealer
© pexels

Finde den perfekten Concealer für deinen Hauttyp

Wichtig: Achte auf den richtigen Farbton

Ein Concealer sollte immer eine Nuance heller sein als dein eigener Hautton, um eine perfekte Wirkung zu erzielen. Welche Farbe am besten passt, hängt aber auch von der jeweiligen Wirkung ab, die du erzielen möchtest.

Welche Konsistenz?

Es gibt Produkte in Stiftform, mit flüssiger oder cremiger Konsistenz. Welche du bevorzugst hängt ganz von deinen persönlichen Vorlieben, deiner Kosmetik-Routine und dem gewünschten Nutzen ab.
Im Prinzip lässt es sich mit allen Konsistenzen gut arbeiten, wenn man sie richtig verwendet. Verschieden Tools wie Concealer-Pinsel oder Beauty-Blender sorgen für einen natürlichen Look. Aber auch mit den Fingern lassen sich Concealer gut verarbeiten. Je nach Hauttyp solltest du beispielsweise auf pflegende Inhaltsstoffe bei trockener Haut achten oder auf besonders sanfte Inhaltsstoffe bei sensibler Haut.

Was soll der Concealer alles können?

Das ist eigentlich die wichtigste Frage, um den perfekten Concealer für dich zu finden! Wir zeigen dir Tipps und Tricks, wie du die verschiedenen Hautproblemen wie Augenringen, Rötungen und Unebenheiten am besten verschwinden lässt. Außerdem verraten wir dir, wie du die Wunderwaffe richtig anwendest.

Augenringe mit Concealer kaschieren

Hier macht der richtige Farbton einen großen Unterschied aus! Dieser sollte ein bis zwei Nuancen heller sein als die Foundation, die immer zuerst aufgetragen wird oder dein eigener Hautton.
Vorsicht: Ist der Farbton zu hell oder zu dunkel gewählt, kann das Ergebnis schnell mal im Eulen- oder Panda Look enden.

Die Haut unter den Augen ist ungefähr dreimal dünner als die restliche Haut im Gesicht und besitzt wenig Unterfett. Daher werden die darunter liegenden Äderchen, vor allem bei heller Haut, sichtbar und erscheinen als dunkle Schatten. Gelbliche Töne kaschieren blaue Äderchen und hellen zudem auf. Für einen sehr hellen Teint ist ein beiger Porzellanton perfekt.

Bei Frauen, die oft ohne Sonnencreme unterwegs sind, kann die Haut an dieser Stelle ebenso bräunlich verdunkelt wirken. Hier sind Produkte in beigen Tönen ideal. Bei sehr dunklen Augenringen können kräftige Rot- oder Orangetöne zusätzlich einen ablenkenden Effekt haben.

Schritt für Schritt Anleitung

1. Befolge deine übliche Skincare-Routine: Also deine übliche Gesichtsreinigung und deine Tagespflege auftragen. Du solltest dabei nicht auf die Sonnencreme vergessen!

Für den empfindlichen Bereich unter den Augen eignet sich eine spezielle Augencreme, die auf dein Hautbedürfnis abgestimmt ist, am besten. Die Pflege sorgt auch dafür, dass der Concealer besser und länger hält. Zudem setzt sich dieser dann auch weniger in den Augenfältchen ab. Nachdem diese gut eingezogen ist, kommt der nächste Schritt.

2. Foundation auftragen: Das machst du am besten mit einem Foundation-Pinsel. So lassen sich die Übergänge sauber verblenden und du erhältst einen ebenmäßigen Teint. Wenn du eine klare Haut hast oder es natürlicher bevorzugst, kannst du die Make-Up-Grundierung auch weglassen.

3. Concealer auftragen: Das Produkt jetzt Punkt für Punkt ausgehend vom inneren Augenwinkel aus unter den Augen auftupfen.

Tipp

Für ein perfektes Resultat solltest du den Concealer sparsam und punktuell als umgekehrtes Dreieck auftragen. Verwende auch wenig davon unter dem Augenbrauenbogen. Das hebt die Gesichtszüge optisch an, lässt deinen Blick wacher wirken und sorgt für schlankere Konturen.

4. Das Finish: Abschließend mit dem Finger oder einem Pinsel verblenden. Es sollten keine Übergänge sichtbar sein. Zum Schluss mit losem, transparentem Puder oder einem Blurring Powder fixieren. Letzteres sorgt für einen extra glatten Look und eine gute Haltbarkeit.

TIPP

Die Haut unter den Augen und die Augen selbst sind äußerst empfindlich. Achte immer auf saubere Hände und gereinigte Beauty-Helfer!

Die besten Concealer um Augenringe abzudecken

Um deinen Augenringen Bye, Bye zu sagen, solltest du für eine effiziente Abdeckung zu den passenden Produkten greifen. Je dunkler die Haut unter deinen Augen ist, umso mehr Deckkraft sollte das Produkt haben. Aufhellende Partikel oder Beautywirkstoffe wie Hyaluron und Vitamin C können dabei zusätzlich helfen.

TIPP

Bei Fältchen um die Augen solltest du unbedingt auf eine geeignete Pflege für darunter achten, damit sich der Concealer nicht unschön absetzt.

Concealer gegen leichte Augenringe & Fältchen

Concealer mit illuminierenden Partikeln sorgen dafür, dass Augenringe optisch reduziert wirken und lassen zudem kleine Fältchen verschwinden. Der Klassiker von YSL (Touche Eclat) zählt zu einen der ersten Concealer mit strahlenden Partikeln. Der Stift kommt mit einem praktischen Pinsel zum Auftragen. Er ist aber eher ein Highlighter als ein Abdeckstift und daher nicht wirklich gut geeignet, um sehr dunkle Schatten effizient verschwinden zu lassen. Leichte Augenringe und Fältchen kann man damit aber gut kaschieren.

Pflegender Concealer mit mittlerer Deckkraft

Je mehr Farbpigmente ein Concealer enthält, umso besser ist die Deckkraft. Concealer in flüssige Form lassen sich besonders gut verblenden und sorgen für ein natürliches Ergebnis.

Der Concealer von ILIA (erhältlich bei Staudigl) sorgt mit Vitamin-C für Aufhellung und einen ebenmäßigen wachen Blick.

Concealer mit sehr guter Deckkraft

Eine extra Portion Pflege bietet der Double Fix Concealer von Estee Lauder, zudem deckt er auch richtig gut bei dunklen Augeringen. Produkte mit extra Feuchtigkeitspflege sorgen außerdem für einen strahlenden Blick, indem sie kleine Fältchen zusätzlich aufpolstern.

Dunkle Stellen mit Concealer ausgleichen

Abdeckcreme eignet sich auch um andere Stellen im Gesicht vorteilhaft zu schminken oder ihnen ein kleines Contouring zu verpassen. Du kannst damit auch dunkle Stellen um die Nase (Nasolabialfalte) oder um den Mund abmildern.

Zuerst trägst du dafür einen hellen Concealer entlang der Falten auf. Anschließend werden die Übergänge sanft verblendet. Das lässt harte Konturen im Gesicht weicher erscheinen. Anschließend das Ergebnis mit transparentem Puder fixieren.

TIPP

Wenn du den Concealer um die Lippen herum aufträgst, hält dein Lippenstift besser und deine Konturen werden schön betont. Dadurch ersparst du dir auch den Lipliner, denn der Lippenstift kann dann nicht mehr auslaufen. Noch einen Tupfer Highlighter auf den Amorbogen und dein Kussmund ist perfekt!

Pickel und Rötungen mit Concealer abdecken

Beim Abdecken von Pickeln sollte die Farbe des Concealers mit der Farbe der Foundation zusammenpassen. Der Abdeckstift wird hier vor der Foundation aufgetragen. Dafür eine sehr kleine Menge punktuell auf die abzudeckenden Stellen setzten und verblenden. Das gelingt am besten mit einem Pinsel.

Bei fettiger Haut mit Tendenz zu Hautkrankheiten wie Akne greifst du am besten zu speziellen Produkten, die auch entzündungshemmend wirken oder die Pickel auch gleich beseitigen.

Rötungen lassen sich noch besser neutralisieren, wenn unter dem normalen Concealer ein grüner Farbton aufgetragen wird. In diesem Fall bieten Concealer Paletten, die mehrere Töne beinhalten, die größte Flexibilität.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du über diesen etwas einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Shop eine Provision.