Ressort
Du befindest dich hier:

21 Profi-Tipps: Koffer richtig packen

Zugegeben: Wir sind chronische Überpacker. Deshalb haben wir uns jetzt Profi-Tipps geholt: So packst du den Koffer richtig für die Reise.

von

21 Profi-Tipps: Koffer richtig packen

Immer viel zu viel im Gepäck – eine Mädelskrankheit?

© Thinkstock/iStock/Luminastock

Und wenn es nur ein kurzer Wochenend-Trip ist: Wir nehmen immer viel zu viel Gepäck mit. Im Koffer sind nicht nur die wichtigsten Klamotten, sondern auch Regenstiefel, eine dicke Jacke, ein Badeanzug, Jogging-Outfit, Mütze, FlipFlops.... Kurzum: Wir wären für jeden Zwischenfall und jede Wetterlage gerüstet. Wir wären...

Denn eigentlich bringen wir 80% der Sachen ungetragen wieder zurück nach Hause. So haben etwa unsere festen Wanderschuhe bereits Rom, Paris, Mariazell und die Galapagos Inseln besichtigt. Oder besser: Die dortigen Hotelzimmer. Zum Einsatz kamen sie nie. Dafür haben wir geschleppt wie blöd, ist unser Rucksack und Reisekoffer aus allen Nähten geplatzt.

Doch in diesem Urlaub soll alles anders werden. Nur mehr die Essentials kommen mit – und das Gepäck soll leicht und ordentlich verstaut sein. Deshalb haben wir uns von Reise-Profis Tipps geholt:

Tipps: So packst du den Koffer richtig:

1

Liste. Erinnerst du dich noch an deine Kindheit und den Schulskikurs? Hat deine Mama eine Liste gemacht, was alles mitzunehmen ist? Hört sich vielleicht lächerlich simpel an: Aber eine Liste hilft dir, den Überblick zu bewahren, nicht zu viel einzupacken und keine wichtigen Utensilien zu vergessen (Sonnenbrille, iPhone-Kopfhörer...)

2

Selfies. It-Girl und Jet-Setterin Alexa Chung schwört darauf: Bist du länger als ein Wochenende unterwegs und musst während der Reise gut gekleidet sein, dann mach' vorher Selfies deiner Outfits. So überpackst du nicht – und stehst dann nicht mit dem (Frauen sehr geläufigem) Gedanken vor dem Koffer: 'Ich hab' ja gar nichts anzuziehen!'

3

Schuhe ins Handgepäck. Schuhe sind meist das schwerste und platzraubendste Teil im Gepäck – vor allem, wenn du Wedges oder dicke Heels mitnimmst. Bis zu drei Paar passen in eine große Handgepäcks-Tote. Somit bekommst du mehr Kleider in deinen Koffer (und zahlst für die eingecheckte Tasche kein Übergepäck).

4

Jeans ins Handgepäck. Dasselbe gilt für Jeans: Im Vergleich zu den meisten anderen Kleidungsstücken sind Jeans ziemlich schwer. Roll' sie schmal zusammen (im Zweifel fixier' die Rolle mit einem Band) und tu' sie in dein Handgepäck.

Tipps: So passt mehr in deinen Koffer
5

Ein Sicherheits-Outfit. Fast jeder Reisende kann davon berichten: Der Koffer ist irgendwo hängengeblieben und kommt erst einen Tag später an. Für diesen Notfall solltest du immer ein Ersatz-Outfit (Unterwäsche, Socken, Shirt) sowie die wichtigsten Kosmetika in Reisegröße (Kontaktlinsenflüssigkeit, Cleanser, Concealer, Wimperntusche) im Handgepäck haben. Damit überstehst du die Wartezeit auf dein Gepäck, ohne dich eklig und ungepflegt zu fühlen.

6

Kombinierbare Basics. Pack' Outfits ein, die du untereinander kombinieren kannst. Also zum Beispiel ein paar Skinny Jeans, neutrale flache Schuhe und ein Top, das sowohl zu Röcken als auch Hosen passt.

7

Mach' den Wetter-Check. Kontrollier' vor der Abreise den Wetterbericht für dein Urlaubsland. Wenn 30 Grad Sonnenschein angesagt ist, dann wirst du die Stiefel nicht brauchen. Und einen Regenschutz bekommst du im Falle mittlerweile in jedem Land zu sehr günstigen Preisen. Kurzum: Braucht nicht ins Gepäck!

8

Platzsparer. Socken und Unterhosen zusammenrollen und in die Körbchen der BHs oder die eingepackten Schuhe stopfen. Spart enorm viel Platz!

9

Schuhe. Sie nehmen am meisten Platz weg und sorgen für den größten Ballast. Pack' lieber nur zwei Paar ein: Flache Schuhe, in denen du gut gehen kannst (Tipp: Faltbare Ballerinas!) – und eventuell festeres Schuhwerk für Wanderungen oder schicke Pumps, falls ihr in ein teures Restaurant oder einen Club wollt.

10

Zusätzliche Tasche. Eine neue Stadt bedeutet auch: Wunderbare neue Shopping-Gelegenheiten! Plan den Platz für die Beutestücke bereits vorab in deinem Koffer ein – oder denk' an eine zusätzliche Tasche, in der du die Sachen dann wieder nach Hause transportieren kannst.

11

Kosmetik-Proben. Bewahre die kleinen Pröbchen, die du in der Parfümerie bekommst, für Reisen auf. Wer braucht eine große Chanel No.5-Flasche, wenn er drei Tage unterwegs ist? Oder kann den Verlust verkraften, wenn die Flasche im Gepäck kaputt geht? Eben.

12

Auslauf-Schutz. Ist euch auch schon einmal die Sonnencreme, das Kontaktlinsenzeug oder das Parfüm im Koffer ausgelaufen? So verhinderst du das Malheur: Schraub' den Deckel ab, zieh' einen kleines Plastiksackerl über die Öffnung und dreh' den Verschluss dann wieder fest.

Als Vielreisende solltest du dir ein zweites Necessaire leisten
13

Zweites Necessaire. Wenn du sehr oft reist, dann macht es absolut Sinn, ein Travel-Necessaire mit einem zweiten Satz all deiner Kosmetik-Artikel zu besorgen. Dann fällt das Packen leichter (schwupps, ab in den Koffer) – und du ärgerst dich nicht so sehr, wenn du etwas im Hotelzimmer vergisst.

14

Kontaktlinsenbehälter nutzen. Wenn du auf Kurz-Trip bist, nutze deine alten Kontaktlinsenbehälter als Aufbewahrungsort für flüssige Kosmetika. Übers Wochenende brauchst du nicht die große Foundation-Tube, es reichen zwei walnussgroße Kleckse.

15

Verwende Staubbeutel. Um deine Kleidung vor Verschmutzung zu schützen, solltest du deine Sneakers und anderen Schuhe immer in Staubbeuteln verwahren. Auch Kleidersäcke sind nicht unpraktisch, wenn es darum geht, ganze Outfits oder Kleiderkategorien (Tops, Hosen...) geordnet zu packen.

16

Duschkappen. Du hast keine Staubbeutel für deine Schuhe? Ein guter Ersatz sind Duschkappen, die du wie Gamaschen über die Absätze ziehst.

17

Ordnung im Geldbeutel. Bewahr' in deiner Geldbörse einen kleinen Beutel mit den wichtigsten Unterlagen vor (Reisepass, Bordkarte, Hotelvoucher, Kaugummi, Schlüssel). So hast du immer schnell alles griffbereit und musst nicht lange in deiner Tasche stöbern.

18

Duftkissen. Wenn du lange unterwegs bist, kannst du Mottenblätter oder feine Duftkissen in den Koffer legen. So bleibt deine Kleidung frisch-duftig, selbst wenn du die getragenen Teile dazu packen musst.

19

Pillendosen. Schmuck und Halsketten kannst du einzeln in Pillendosen oder leeren Medizinfläschchen transportieren. Dort verheddern sie sich nicht.

20

Kein Laptop. Wenn du ihn nicht unbedingt brauchst: Lass' deinen Laptop zuhause. Er ist schwer und unhandlich. Wenn es dir nur ums Surfen und Mailen geht: Ein Smartphone oder iPad ist ein leichterer Ersatz. In jedem Fall aber auf die Roaming-Gebühren achten!!!!

21

Plastikbeutel. Vergiß' nicht, einen leeren Plastikbeutel in den Koffer zu packen. In ihm kannst du die bereits getragene Wäsche verstauen.

Thema: Reise

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .