Ressort
Du befindest dich hier:

5 Sexstellungen, die dich im Herbst garantiert warm halten

Unbedingt ausprobieren: Diese Positionen bringen dich garantiert ins Schwitzen und garantieren das ganze Jahr über kuscheligen Sex ohne kalte Füße!

von
Kommentare: 0

5 Sexstellungen, die dich im Herbst garantiert warm halten

Schützt euch, meine Lieben!

© Photo by Annie Spratt on Unsplash

Wenn die Temperaturen im Herbst langsam fallen, wird unser Zuhause wieder zu unserem Lieblingsplatz. Um genau zu sein, wird unser Bett wieder zu unserem Lieblingsplatz. Vorzugsweise gemeinsam mit einem Partner. Kuscheln ist spätestens ab Oktober wieder angesagt. Aber lass dich nicht vom Wetter da draußen davon abhalten, deinen Pyjama im Bett auszuziehen. Solange man in den richtigen Positionen verkehrt, kann Sex nämlich durchaus helfen, dich von innen heraus aufzuwärmen. Die wichtigsten Faktoren sind, wie viel Haut sich berührt und wie schnell du dich dabei bewegst.

Ein weiterer Vorteil von Haut-an-Haut-Kontakt? Es kann unser System dazu veranlassen, mehr von dem Wohlfühlhormon Oxytocin zu produzieren. Und dieses gibt uns sogar eine bessere Chance, zum Orgasmus zu kommen. Also warum länger um den heißen Brei herumreden. Hier sind die besten Oxytocin-Stellungen:

Doggy Style - aber liegend

Während der traditionelle Doggy-Style fast keinen direkten Hautkontakt außer am Becken bietet, macht diese modifizierte Version es Partnern leicht, eng und gemütlich zu bleiben. Beginne in der üblichen Hundestellung, dann senke die obere Hälfte deines Körpers auf das Bett, sodass dein Popsch nur noch etwas in die Höhe ragt. Unangenehem? Leg einen Polster unter dein Becken. Als nächstes muss der Partner seinen Oberkörper senken, sodass er auf deinen Rücken gedrückt wird, wenn er von hinten in dich eindringt. Immer noch kalt? Versuche, deine Beine zu verschränken, dein Partner sollte wiederum schneller stoßen. Je mehr Kontakt und Reibung, desto heißer die Bett-Action.

Kuscheliger Löffel

Löffelchen ist die perfekte Pose für kalte Nächte, weil eure Körper eng zusammen gewurschtelt sind und seine Vorderseite deinen Rücken, deinen Po und deine Schultern wärmt. Sie ist dabei auch noch bequem und etwas faul. Außerdem kannst du eine Decke über eure Körper drapieren, um zusätzliche Wärme aufzubauen. Zusätzlicher Bonus: Der kleine Löffel fühlt sich gemütlich an, wenn er am großen Löffel dranhängt. Komm zum Höhepunkt, bleib beim Kuscheln. Win/Win!

Lotus-Blüte

Keine Sorge: Du und dein Partner müssen keine Yogis sein, um den Lotussitz zu perfektionieren. Es ist vielmehr eine Mischung aus Cowgirl-Action und einer Umarmung. Lotus beginnt mit deinem Partner, der sich im Schneidersitz aufs Bett setzt. Dann sitzt du auf ihm, führst seinen Penis in dich ein und schließt dann Arme und Beine um ihn. Viel Hautkontakt = viel Wärme. Perfekt!

Frau Oben - Winteredition

Bist du beim Sex oben ist das in der Kälte normalerweise kein Spaß, weil du nicht gerade windgeschützt bist. Mit dieser Modifikation drehst du aber am Wärmeregler: Nachdem du in Position gekommen sind, lehnst du dich einfach nach vorne, sodass dein Oberkörper gegen deinen Partner gedrückt wird. Arme einfach über seinen Kopf oder seine Schulter strecken. Von dort aus kann dein Partner seine Arme um deinen Rücken legen. Das Beste? Hier sind auch die Münder in Reichweite. Schmusen galore!

Die gute alte Dusche

16 Grad im Schlafzimmer? Raus aus dem Bett, unter die Dusche springen und sich bedampfen lassen...Betrachte es als die perfekte Art, einen Wintermorgen zu beginnen oder einen kühlen Tag zu beenden.