Ressort
Du befindest dich hier:

Modetrends 2022: Diese Looks tragen wir jetzt

Knallfarben, Mustermix und jede Menge It-Pieces lassen 2022 das Herz einer jeden Fashionista höherschlagen. Welche Teile in deinem Kleiderschrank nicht fehlen dürfen, verraten wir im Artikel.

von

Modetrends 2022
© iStock

Trends kommen und gehen, aber wer bestimmt das überhaupt? Neben den großen Designer:innen dieser Welt, geben mittlerweile auch Influencer:innen sowie Stars und Sternchen modetechnisch immer mehr den Ton an. Einerseits setzen angesagte Modehäuser von Balenciaga über Dior bis hin zu Gucci auf ihren Fashionshows natürlich neue Modetrends, welche dann nach und nach für die breite Masse zugänglich gemacht werden.

Dabei spricht man vom sogenannten "Trickle-Down-Effekt". Andererseits lassen sich besagte Modehäuser aber immer öfter auch von diversen Jugend- und Subkulturen sowie Influencer:innen inspirieren ("Bubble-Up-Effekt"). Das Gute daran: Fashion-Trends entwickeln sich so über mehrere Saisonen hinweg und halten sich dann auch langfristiger. Das sehen wir zum Beispiel gerade bei Dad Sneakers, Micro Bags und Co.

Modetrends: Diese Stilrichtungen geben den Ton an

Nach wie vor ein Riesen-Trend ist der Athleisure-Stil. Diesem haben wir etwa das Comeback von Radlershorts und Jogginghosen zu verdanken, doch nun wird es noch vielseitiger. Denn 2022 bedienen sich die großen Modelabels gefühlt jeder existierenden Sportart: Da wären derbe Leder-Pieces mit Motorsport-Elementen, Fußball-Schals, Trikots oder auch schicke Pieces aus dem Reitsport oder Tennis.

Wir sind jedenfalls Fans der ersten Stunde vom Athleisure-Look und freuen uns auf die modische Erweiterung des bekannten Trends. Auch der sogenannte Y2K-Style bleibt im Trend und mit ihm die bekannten Trend-Pieces wie etwa Crop Tops, Batik-Muster, Prints und Retro-Sonnenbrillen.

Diese It-Pieces brauchst du jetzt

Pullunder

Wir haben ihn schon 2021 öfter bei Influencer:innen gesehen, doch 2022 feiert er endgültig seinen großen Durchbruch: Die Rede ist vom Pullunder! Dieser legt nun sein eher biederes Image ein für alle Mal ab und wird in Kombination mit coolen Teilen wie etwa Oversized-Hemden zum Hingucker für tolle Übergangsoutfits. Das Allround-Talent sorgt dafür, dass uns in den wechselhaften Übergangszeiten nicht zu warm und nicht zu kalt wird.

Zudem lässt er sich fix und unkompliziert über Kleider, Blusen oder Shirts ziehen und ist genauso schnell wieder abgelegt. Tipp für Fashionistas: Bei Maxikleidern zaubert der Pullunder eine tolle Silhouette, da er durch seinen etwas engeren Schnitt den Oberkörper betont und vorteilhafte Proportionen erzeugt. In Kombination mit einem Taillengürtel wird der Effekt sogar noch extra verstärkt!

Cargo-Pants

Die Jeans bekommt 2022 Konkurrenz, und zwar von Cargo-Pants! Zwischenzeitlich in Vergessenheit geraten, feiern sie nun ihr großes Comeback und gelten als einer der wichtigsten Modetrends für den Herbst und Winter 2022. Und das nicht ohne Grund: Gelten die lässigen Hosen, welche ursprünglich für das britische Militär entworfen wurden, doch als Inbegriff des 90er- und 2000er Jahre-Stils!

Im Jahr 2022 tragen wir Cargo-Pants in gerader, weiter oder auch ballonförmiger Silhouette. Farben wie Khaki, Beige oder Flaschengrün unterstreichen den Workwear-Look genauso wie funktionale Materialien. Auch im Jeans-Stoff sind sie ein echter Eyecatcher.

Wer es noch ein bisschen trendiger mag, kann auch auf Cargo-Jeans mit tief sitzendem Hüftbund und betont weite Baggy-Schnitte setzen. Wer den Look hingegen luxuriöser interpretieren will, greift am besten zu Modellen aus Leder oder Seide. Cargo-Hosen in pastelligen Farbtönen verleihen dem Look eine feminine Note.

Cargo-Hosen sind ein angesagter Modetrend und ein vielseitiges Basic zugleich, welches man auf unterschiedlichste Weisen kombinieren kann. Besonders modern und clean wirken die Hosen etwa mit schlichten Teilen: Ein farblich abgestimmtes T-Shirt oder weißes Tanktop sind etwa ideal für den Spätsommer.

An etwas kühleren Tagen kann man Cargo-Hosen auch mit einer lässigen Hemdjacke oder einem langärmeligen Body tragen. Sneaker, derbe Boots oder flache Chunky-Sandalen komplettieren den Look. Doch den Modetrend kann man auch elegant stylen.

Das gelingt etwa mit einer Hemdbluse oder einem feingestrickten Rollkragen-Pullover. Um den trendig-schicken Look abzurunden eignen sich hohe Schuhe wie Mules mit Absätzen oder Ankle Boots mit Stiletto-Heels als perfekte Begleiter!

Trendteile in "Barbie-Pink"

Die Mode nach der Pandemie ist vor allem durch eines geprägt: Knallfarben und stimmungsaufhellendes "Dopamin Dressing". Dabei kristallisiert sich immer mehr eine besondere Trendfarbe heraus: Geprägt durch die auffälligen Looks des kommenden "Barbie"-Films mit Margot Robbie und Ryan Gosling in den Hauptrollen, stehen zurzeit alle Zeichen auf Pink, genau genommen "Barbie-Pink".

Zugegeben, der Modetrend ist nichts für Liebhaber:innen gedeckter Farben, denn er ist grell und kompromisslos. Nichtsdestotrotz setzen bereits seit geraumer Zeit Designer:innen (wie etwa jener von Valentino) in ihren Kollektionen auf die Trendfarbe und auch prominente Beispiele wie Kim Kardashian, Lizzo oder Hailey Bieber zeigen sich aktuell in dem grellen Rosaton.

Kein Wunder also, dass die Suchanfragen nach dem Hashtag #Barbiecore auf Plattformen wie Tiktok und Pinterest durch die Decke gehen.

So stylst du den Trend: Wer sich zuerst herantasten möchte, wählt vorerst nur Accessoires in der Trendfarbe. Diese können auch easy zu einem Look in gedeckten Tönen getragen werden. Wer etwas mehr wagen möchte, wählt ein einzelnes pinkfarbenes Kleidungsstück als Hingucker.

Die Modemutigen unter uns können ihre pinken Trendpieces auch mit anderen Knallfarben kombinieren oder sich für einen Allover-Look entscheiden.

Sweater Dress

Modeliebhaber:innen haben bereits im Sommer vermehrt zu luftigen Strick- und Häkelkleidern gegriffen. Doch auch für warme Herbst-Tage ist Strick der perfekte Begleiter: Statt Jeans, die wir in der kalten Jahreszeit eh oft genug tragen, küren wir nun das gemütliche Sweater Dress zum Lieblingsteil unserer Wahl.

Diese lässige Version des Strickkleids kommt bevorzugt mit bequemer Oversized-Silhouette daher. Die Möglichkeiten, den Trend mitzumachen sind außerdem überaus vielfältig, denn das Sweater Dress sehen wir heuer in vielen verschiedenen Varianten und für jeden Stil.

Das Styling des Modetrends ist aber denkbar einfach. Denn eigentlich braucht es nur ein Paar lässige Boots, um den Look komplett zu machen.

Kurze Kleider harmonieren etwa perfekt mit kniehohen Stiefeln aus Leder. Auch Ankle Boots mit Absätzen sind ein gutes Match, strecken sie doch die Silhouette und lassen die Beine etwas länger wirken. Dieser Effekt kommt besonders auch bei Midi-Modellen zum Vorschein.

Lange Kleider im Sweater-Stil lassen sich außerdem wunderbar mit derben, flachen Boots kombinieren. Um dem Look mehr Definition zu geben, kann außerdem auch hier zum Taillengürtel gegriffen werden.

Kleid oder Rock im "Naked Look"

Die sogenannten "Naked Looks" dominieren seit einiger Zeit sämtliche rote Teppiche und speziell für die kommende Herbst- Wintersaison auch die großen Laufstege. Der Look zeichnet sich vor allem durch Kleider und Röcke aus zarten, transparenten Stoffen oder glitzernden Netzstoffen aus.

Aber keine Sorge: Der Modetrend lässt sich auch brav stylen, etwa indem man sich für Teile mit minimalen transparenten Einsätzen entscheidet oder mittels Layering nachhilft. Einfach ein cooles Bralette oder ein schlichtes Tanktop drunterziehen, mit Stilettos oder auch derben Boots als Kontrast kombinieren und fertig ist der Look.

Wie sexy so ein transparenter Look sein kann, beweist etwa Sängerin Dua Lipa, die ihren Geburtstag im kurzen, schwarzen Naked Dress feiert:

Bomberjacken

Bomberjacken feiern 2022 ebenfalls ein fulminantes Comeback! Egal ob aus Leder, coolem Nylonstoff, glänzendem Satin oder als ausgefallene Variante der Collegejacke – noch nie gab es so viele Interpretationen des Jackenklassikers, der uns garantiert stilvoll durch die kälteren Monate bringen wird.

Doch wie kombiniert man das Trendteil am besten? Fashion-Profis lieben etwa das Zusammenspiel von lässigen Baggy Pants und einer Oversized-Bomberjacke. Der Look betont die taffe Ausstrahlung der Jacke, statt ihr einen Stilbruch entgegenzusetzen.

Eine weitere Variante, um das Trendteil zu tragen, ist in Kombination mit einem Minirock oder Shorts. Wegen des Kontrasts werden die Beine optisch verschlankt, außerdem zaubert die Kombi eine interessante Silhouette zwischen wuchtig und grazil. Herbst- und Wintertauglich wird der Look übrigens mit Strumpfhose und Chunky Boots.

Figurbetonte Hosen passen natürlich ebenfalls wunderbar zur Bomberjacke. Gemäß dem aktuellen Trend zu Knallfarben kommt das Trendteil übrigens in einigen tollen kräftigen Farben daher – Looks mit kontrastreichem Colourblocking sind ebenso ein Eyecatcher wie mit Tönen desselben Farbspektrums.

Themen: Trends, Mode