Logo

Alicia Keys: Dank Hits wie "No One" und "My Boo" zur Queen of R&B ernannt

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
16 min
Alicia Keys: Dank Hits wie "No One" und "My Boo" zur Queen of R&B ernannt

Sängerin Alicia Keys im Porträt!

©IMAGO
  1. home
  2. Elevate
  3. People

Sie ist Artist, Ehefrau, Mutter, C.E.O. und Tochter: Alicia Keys hat vieles erreicht, wonach sich andere ein Leben lang sehnen. Mit Songs wie "Empire State of Mind" oder "If I Ain't Got You" verzaubert die inspirierende Sängerin seit 2001 die Massen. Privat schwebt sie mit Kasseem Daoud Dean auf Wolke 7 - das Paar hat zwei gemeinsame Kinder.

Mit ihrem Mix aus klassischer sowie zeitgenössischer R&B- und Soul-Musik erzielt Sängerin Alicia Keys seit den 2000er-Jahren enorme internationale Erfolge. Songs wie "Empire State of Mind" im Feature mit Jay Z prägten dabei eine ganze Generation.

Was viele jedoch nicht wissen: Die Sängerin ist professionell ausgebildete Pianistin und steht nicht nur in ihren Musikvideos vor der Kamera! Unter anderem trat sie in Serien wie "Charmed" und "The Backyardigans" auf. Alles, was du über Alicia Keys wissen musst, kannst du in diesem Portrait nachlesen.

Steckbrief: Alicia Keys

  • Name: Alicia Augello Cook

  • Geburtstag: 25. Januar 1981

  • Geburtsort: New York City, New York, USA

  • Sternzeichen: Wassermann

  • Wohnort: La Jolla, Kalifornien, USA

  • Beruf: Sängerin, Songwriterin, Schauspielerin

  • Partner: Kasseem Daoud Dean "Swizz Beatz" (seit 2010)

  • Kinder: Egypt Daoud (*2010), Genesis Ali (*2014)

  • Größe: 168 cm

5 spannende Fakten über Alicia Keys

  1. Ihr Künstlername "Keys" ist nicht der richtige, bürgerliche Name der Sängerin. Alicia wurde von den sogenannten "Piano Keys" inspiriert, einem ihrer liebten Instrumente. Sie wollte sich zuerst "Alicia Wild" nennen.

  2. Alicia Keys durfte während der Präsidentschaftswahl einen Titelsong für den Kandidaten und späteren Präsidenten Barack Obama komponieren.

  3. In Indonesien wurde eins von Alicia Keys bevorstehenden Konzerten mit Plakaten beworben, welche ein Logo der Zigarettenmarke "A Mild" zeigten. Daraufhin kam es zu Kritik von Anti-Raucher:innen-Kampagnen.

  4. Jeder Song der Powerfrau hat in der Regel eine tiefe, teils gesellschaftskritische Botschaft. Achtet unbedingt auf die Lyrics!

  5. Alicia Keys eröffnete auf Long Island, New York ein eigenes Aufnahmestudio namens "The Oven Studios", welches sie gemeinsam mit ihrem Produktions- und Songwriting-Partner Kerry Brothers besitzt.

View post on Instagram
 

Alicia Keys interessierte sich schon immer für Instrumente und Musik

Alicia Augello Cook wurde am 25. Januar 1981 von ihrer Mutter Teresa Augello - einer Schauspielerin und Rechtsassistentin - zur Welt gebracht. Teresa, die überwiegend in Musicals zu sehen ist, tritt allerdings unter ihrem Künstlernamen "Terria Joseph" auf. Alicias Vater, Flugbegleiter Craig Cook, verließ die Familie, als seine Tochter gerade einmal zwei Jahre alt war. Danach lebte die spätere Sängerin mit ihrer alleinerziehenden Mutter in Hell's Kitchen, einem Stadtteil von Manhattan.

Dank internationaler Vorfahr:innen sind Alicias Wurzeln eine ziemlich wilde Mischung: Craig ist Afroamerikaner, Teresa hingegen kaukasischer Herkunft. Alicias Großeltern mütterlicherseits waren italienischer, englischer, irischer und schottischer Abstammung. Das Beste vom Besten! Während Teresa nie ein weiteres Kind bekam, hat Alicia dank ihres Vaters zwei Halbgeschwister.

View post on Instagram
 

Da Alicia in einem eher negativ behafteten Bezirk innerhalb New York aufwuchs, versuchte Teresa, ihre Tochter im Alter von fünf Jahren mithilfe von Ballett- und Klavierunterricht von der Straße fernzuhalten. Dabei lag der Fokus besonders auf klassischen Kompositionen von Mozart, Beethoven und ihrem Favoriten Chopin. Erst später entdeckte Alicia ihre kraftvolle Stimme. Bereits mit zwölf Jahren folgte - zum Gedenken an ihren verstorbenen Großvater - der erste eigene Song, angelehnt an den Sound von Stevie Wonder und Marvin Gaye.

Als ich nichts anderes hatte, hatte ich meine Mutter und das Klavier.

Alicia KeysSängerin & Schauspielerin

Mit 16 Jahren absolvierte die Musikerin ihre Ausbildung an der "Professional Performing Arts School" in Manhattan, wo sie Gesang, Songwriting und das Klavier spielen trainieren konnte. Nach ihrem Abschluss wurde Alicia an der "Columbia University" akzeptiert - brach ihr Studium aber ab, um ihre Karriere anderweitig auszubauen. Fun Fact: Alicia Keys ist seit ihrer Jugend mit Stars wie Usher, Beyoncé und Prince befreundet (gewesen).

View post on Instagram
 

Internationaler Durchbruch mit dem Debütalbum "Songs in A Minor"

Noch im Alter von 15 Jahren schaffte es Alicia nach Hollywood und ergatterte ihren ersten Vertrag mit dem Label "Columbia Records" - als Willkommensgruß gab es sogar ein Klavier geschenkt. Nachdem sie jedoch genötigt wurde, ihren Musikstil anzupassen, kündigte die Sängerin und blieb sich selbst treu. 1998 wurde Clive Davis auf sie aufmerksam und ermöglichte ihr mit "Arista Records" den nächsten Deal. Als Clive zwei Jahre später "J Records" gründete, war Alicia eine der ersten Künstlerinnen, die übernommen wurde.

Fans mussten nicht lange auf das erste Debütalbum warten: 2001 veröffentlichte die Musikerin ihre Platte "Songs in A Minor" - darunter auch der Nummer 1 Hit "Fallin'", der sechs Wochen die Spitze der Billboard-Charts dominierte. Zuvor sorgte Clive für ausreichend Medientrubel, indem er Alicia unter anderem einen Auftritt bei der Talkshow-Legende Oprah organisierte.

View post on Instagram
 

Mit außergewöhnlichen Motown-Elementen und klassischen R&B-Sounds verkaufte sich "Songs in A Minor" weltweit über 10 Millionen Mal. Die "Recording Industry Association of America" (RIAA) zeichnete das Album außerdem sechsfach mit Platin aus. Obwohl Alicia überwiegend für ihre eigenen Songs bekannt ist, schreibt und produziert sie als Songwriterin auch Hits für andere Stars - beispielsweise "Impossible" von Christina Aguilera und "Million Dollar Bill" von Whitney Houston!

Weitere Erfolgsalben, Nummer-1-Hits und Features der Sängerin

Im Dezember 2003 kam Alicias zweites Album "The Diary of Alicia Keys" heraus, darunter die Songs "You Don't Know My Name", "If I Ain't Got You" und das Duett "My Boo" mit Kollege Usher. 2005 folgte das MTV-Album "Unplugged", auf dem sie sowohl selbstgeschriebene Songs als auch Covers von Sänger:innen wie Aretha Franklin sowie den Rolling Stones präsentierte und vergangenen Hits einen eigenen Twist gab. Aufgenommen wurde das Album an der "Brooklyn Academy of Music".

"No One" von Alicia Keys

Wieder ein Jahr später performte Alicia mit David Bowie im "Hammerstein Ballroom" in New York mehrere Songs - ohne zu wissen, dass dies der letzte Live-Auftritt der mittlerweile verstorbenen Legende sein würde. 2007 wurde das dritte Album "As I Am" (bekannt für "No One"), 2009 das vierte Album "The Element of Freedom" und 2012 das fünfte Album "Girl On Fire" released. Dabei begleiteten sie musikalisch immer wieder Stars wie Nicky Minaj, Dr. Dre oder Swizz Beatz. Eins der berühmtesten Features ist "Empire State of Mind" mit Jay-Z.

Ebenfalls Highlight ihrer Musikkarriere ist Alicias Auftritt beim "MusiCares"-Tribut-Konzert für Paul McCartney in 2012. Die jährliche Gala sammelt Spenden für die MusiCares-Foundation, welche Dienstleistungen sowie Ressourcen für finanzielle, medizinische und persönliche Notfällen von Musiker:innen anbietet.

Mehr von Alicia Keys:

Alicia Keys' Comeback mit "Underdog" in 2020

Nachdem es zwischen 2012 und 2016 eine etwas längere Pause gab - Alicia wurde zweifache Mutter - erschien während der COVID-19-Pandemie endlich wieder ein Album: Here (2016). Auch hier beschäftigte sich die Sängerin mit der aktuellen Thematik, obwohl viele der Songs ebenso von Optimismus durchdrungen waren. Im Vergleich zu vorherigen Veröffentlichungen war das Album allerdings nicht allzu populär.

In den darauffolgenden Jahren durfte Alicia als Feature bei den Songs "Like Home" von Eminem, "Morning Light" von Justin Timberlake und "Us" von James Bay mitwirken - bis 2021 das lang ersehnte Comeback kam! Mit den 7. und 8. Alben "Alicia" sowie "Keys" traf die Musikerin den Nerv der Zeit. Vor allem der 2020 erschienene Song "Underdog" war ein absoluter Fan Favorite und wurde unter anderem für Werbespots von Amazon Music genutzt. Der Inhalt besteht aus Erzählungen über oftmals unterschätzte Held:innen des Alltags wie alleinerziehende Mütter, Medizinstudent:innen und Soldat:innen.

Ein Underdog zu sein, ist die Kunst, das zu tun, was niemand von dir erwartet.

Alicia KeysSängerin & Schauspielerin

Im Jahr 2022 ging Alicia in Europa und Nordamerika auf Tournee, veröffentlichte den Album-Remix "Keys II" und schaute sich ein Erfolgsrezept ihrer Kollegin Sia ab: Das Weihnachtsalbum "Santa Baby" mit Liedern wie "Ave Maria" oder "Favorite Things" wurde im November 2022 released.

View post on Instagram
 

Neben Gesang weist die Allrounderin auch eine Schauspielkarriere auf

Alicia ist zwar überwiegend für ihre Musik bekannt, hatte aber auch schon den einen oder anderen Fernsehauftritt! Bereits mit 4 Jahren war sie 1985 in der Episode "Slumber Party" der "The Cosby Show" als eine von Keshia Knight Pulliams Freundinnen zu sehen. In der Kinderserie "The Backyardigans" lieh sie 2006 der Figur Mommy Martian ihre Stimme und performte den Song "Almost Everything is Boinga Here".

Es folgten Filme wie "Smokin' Aces (2006), "The Nanny Diaries" (2007), "Die Bienenhüterin" (2008) sowie Gastauftritte in "Charmed" (2001) und "American Dreams" (2003). 2011 führte sie für "Five" selbst Regie - ein Film, der von Frauen mit Brustkrebs handelt. Wieder vier Jahre später erschien sie in der Serie "Empire" als Skye Summers.

Die Sängerin war aber nicht nur vor der Kamera zu sehen, sondern produzierte gleichzeitig auch Musik für Filme! Mit Jack White von den "White Stripes" steuerte sie den Soundtrack "Another Way to Die" zu James Bonds "Quantum of Solace" (2008) bei. Außerdem agierte Alicia, gemeinsam mit Miley Cyrus, als Jurymitglied der elften und zwölften Staffel "The Voice" - 2014 kehrte sie als Coach zurück.

Alicia Keys gewann innerhalb eines Jahres fünf Grammys

Ein Multitalent, wie es Alicia Keys nun einmal ist, hat eine Reihe von Auszeichnungen verdient - und auch bekommen. 2011 wurde die Musikerin zum "Breakthrough Star" ernannt und 2002 war sie laut dem "People Magazin" eine der 50 schönsten Menschen weltweit. Ebenfalls 2002 gewann sie direkt fünf Grammys. Neben Amy Winehouse, Billie Eilish und Lauryn Hill ist sie damit eine der wenigen Frauen, die jemals in einem Jahr so viele Grammys abgestaubt hat.

Heute kann Alicia über 30 Auszeichnungen und 15 Grammy Awards vorweisen. 2019 und 2020 durfte sie die Veranstaltung sogar als erste Frau seit 14 Jahren moderieren. Ebenso wurde sie vom "Billboard Magazin" zum Top-R&B-Artist zwischen 2000 und 2009 gekürt. 2010 ernannte "VH1" Alicia außerdem zu einer der besten 100 Artists überhaupt.

Eine Schönheit wie Alicia wird natürlich ebenso auf Magazinen abgebildet: Sie zierte bereits Covers der Zeitschriften "Vibe", "Vanity Fair", "Seventeen" und vielen mehr. Auch der Musiker Bob Dylan wusste die Einzigartigkeit der Musikerin zu schätzen und erwähnte diese in seinem Song "Thunder on the Mountain" namentlich. Was für eine Ehre!

View post on Instagram
 

Aktivistische Arbeit im Bereich Kinder- und Frauenrechte

2003 gründete Alicia die Non-Profit-Organisation "Keep a Child Alive", welche sich auf die Behandlung, Betreuung und Unterstützung von Kindern sowie Familien fokussiert, die von HIV betroffen sind. Für ihre humanitären und philanthropischen Leistungen wurde die Sängerin von "Amnesty International" mit einem "Ambassador of Conscience Award" ausgezeichnet.

Wir werden nicht zulassen, dass unsere Körper von Männern in der Regierung oder allgemein besessen und kontrolliert werden.

Alicia KeysSängerin & Schauspielerin

Am 22. Januar 2017, einen Tag nach Donald Trumps Amtseinführung, nahmen Alicia und eine Reihe von Prominenten - darunter Gloria Steinem, Angela Davis, Madonna, Ashley Judd, Scarlett Johansson, Cher, America Ferrera und Janelle Monáe - am "Women's March" in Washington teil. Im März demonstrieren weltweit jährlich über eine halbe Millionen Menschen für Frauenrechte, Gleichberechtigung, Immigration und Umweltschutz.

View post on Instagram
 

Veröffentlichung von der Hautpflege-Brand "Keys Soulcare" und "More Myself"

So wie viele andere Celebrities hat auch Alicia ihre eigene Marke: "Keys Soulcare" wurde 2020 gegründet und beinhaltet Skincare- und Beauty-Produkte wie Concealer, Seren und Masken. "Body", "Spirit", "Mind" und "Connection" bilden dabei die vier Säulen der Brand. 2020 folgte ebenfalls das erste Buch der Sängerin. In der Autobiographie "More Myself" - die zusammen mit Michelle Burford verfasst wurde - gibt Alicia sehr private Einblicke in ihr bisheriges Leben. 2022 kam der Coming-of-Age-Roman "Girl on Fire" heraus.

Es war das stärkste, befreiende und schönste Gefühl, das ich je empfunden habe.

Alicia KeysSängerin & Schauspielerin

Übrigens: Die Naturschönheit verzichtete vier Jahre lang auf Make-Up und trat sogar ungeschminkt auf dem roten Teppich sowie Events auf - heute schminkt sie sich nur noch, wenn ihr danach ist. Sie möchte sich nicht dazu gezwungen fühlen.

View post on Instagram
 

Swizz Beatz und Alicia Keys sind seit über 10 Jahren ein Paar

Alicia Keys gibt es seit 2009 nur noch im Doppelpack - Ehemann Swizz Beatz unterstützt die Sängerin seit über einem Jahrzehnt in allen Lebenslagen! Am 31. Juli 2010 feierten beide nach einer vergleichsweise kurzen Verlobung von zwei Monaten ihre Hochzeit auf der Insel Korsika in Frankreich. Alicias Hochzeitskleid wurde von Vera Wang kreiert und die Zeremonie von Deepak Chopra durchgeführt.

Ebenfalls 2010 verkündigte die Sängerin die Schwangerschaft und Geburt ihres ersten Sohnes Egypt Daoud. Dieser kam am 14. Oktober zur Welt. Zuvor ließ das Paar sein ungeborenes Kind während der Fußball-Weltmeisterschaft bei einer Zulu-Zeremonie im südafrikanischen Vorort Illovo segnen. Egypt wird mittlerweile als musikalisches Wunderkind bezeichnet! Mit 5 Jahren co-produzierte er mehrere Tracks für Kendrick Lamar. Am 27. Dezember 2014 wurde sein Bruder Genesis Ali geboren.

View post on Instagram
 

Unser Fazit: Alicia Keys scheint es geschafft zu haben, die für sie perfekte Work-Life-Balance gefunden zu haben. Während die Sängerin seit mehr als 20 Jahren einen Hit nach dem anderen veröffentlicht, lebt sie privat im absoluten Familienglück. Wir gönnen es der Powerfrau von ganzem Herzen!

Alle Musikalben, Filme und Serien von Alicia Keys

Alben

  • Apple Music Live (2022)

  • Santa Baby (2022)

  • Keys (2021)

  • Alicia (2020)

  • Here (2016)

  • VH1 Storytellers (2013)

  • Girl on Fire (2012)

  • The Element of Freedom (2009)

  • As I Am (2007)

  • Unplugged (2005)

  • The Diary of Alicia Keys (2003)

  • Songs in A Minor (2001)

Filme

  • The Gospel (2016)

  • Let Me In (2016)

  • The Secret Life of Bees (2008)

  • The Nanny Diaries (2007)

  • Smokin' Aces (2006)

Serien

  • Empire (2015)

  • The Backyardigans (2006)

  • American Dreams (2003)

  • Charmes - Zauberhafte Hexen (2001)

  • The Cosby Show (1985)

Produktionen

  • Work It (2020)

  • Five (2011)

View post on Instagram
 

*Dieser Beitrag enthält Produkte, die uns zum Testen zur Verfügung gestellt wurden, oder Affiliate-Links. Wenn du über den Link etwas einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Shop eine Provision.

InternationalSänger:innenSchauspieler:innen

Über die Autor:innen

Logo
Jahresabo ab 7,90€ pro Monat