Logo

Von Chanel bis Gucci: Die bekanntesten Luxusmarken [Überblick]

Aktualisiert
Lesezeit
9 min
luxusmarken

Luxusmarken

©Elke Mayr
  1. home
  2. Elevate
  3. Unternehmensportraits

Erfahre mehr über die erfolgreichsten Luxus-Modemarken für extravagante Kleidung, Accessoires, wegweisende Designs und den berühmtesten Designer:innen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Liste wird laufend erweitert.

Luxusmarken sind bekannt für ihre exklusiven Produkte - von Haute-Couture-Mode, teurem Schmuck über hochwertige Beauty-Produkte bis hin zu luxuriösen Designer-Taschen.

Was sind Luxusmarken?

Luxusmarken verkaufen Waren oder Dienstleistungen, die exklusiv, teuer und heiß begehrt sind. Obwohl Luxusgüter oft aus hochwertigen Materialien hergestellt werden, übersteigen ihre Kosten bei weitem die für ihre Herstellung erforderlichen Materialien und Anstrengungen.

Die hohen Preise spiegeln die Bereitschaft der Verbraucher wider, für das Luxuslabel einen gewissen Aufpreis zu zahlen.

Premium- und Luxusmarken sind Labels, die führend in ihrem Segment sind und sich durch ihre Produkte besonders auszeichnen. Hinter den Markensystemen stehen auch oft Gruppen wie Kering oder LMVH, die mehrere Brands vereinen und diese zum Erfolg führen.

Was gehört alles zur LMVH-Gruppe? Das sind zum Beispiel Luxusmarken wie Moët & Chandon, Dom Perignon, Hennessy oder TAG Heuer. Aber eben auch exklusive Modehäuser wie Louis Vuitton, Bulgari, Givenchy, Kenzo, Christian Dior oder Fendi. Das börsennotierte Unternehmen hält insgesamt die Rechte an 75 verschiedenen Unternehmen.

Wer gehört zum Kering Konzern? Das Marken-Portfolio des französischen Luxus-Konzerns geht von Textilien über Schuhe, bis hin zu Produktsegmenten wie Uhren und Schmuck oder Sport-Artikel. Zu den bekanntesten Marken gehören Saint Laurent, Bottega Veneta und natürlich Gucci.

Laut Statista zählte 2021 Louis Vuitton mit einem geschätzten Markenwert von rund 36,8 Milliarden US-Dollar am ersten Platz, zu den wertvollsten Luxusmarken der Welt. Chanel folgt auf dem zweiten Platz mit einem Markenwert von rund 22,1 Milliarden US-Dollar vor Hermès. Der Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont ist eines der größten Unternehmen in der Branche weltweit. Zu seinen bekanntesten Marken gehören Dunhill, Cartier, Lange Uhren, Chloé und Montblanc.

Der internationale Markt für Luxusgüter

Luxusgüter sind sind eher ein Preissegment als eine besondere Warengruppe. Prognosen zufolge wird der Absatz von Luxusgütern steigen, zudem hat sich der Markt nach Einbrüchen in der Coronakrise auch wieder schnell erholt und verzeichnet laut dem W&V-Magazin Rekordumsätze. Asien gehört zu einer Region mit den höchsten Umsätzen, gefolgt von Amerika.

Blurred image background
© Elke Mayr

Wer sind die teuersten Luxusmode-Marken?

Luxusmode-Marken bieten erlesene, besonders geschätzte und teure Kleidung, Schuhe, Lederwaren wie Designer-Taschen und Accessoires an. Beispiele für beliebte Labels sind Louis Vuitton, Burberry, Hermes, Salvatore Ferragamo, Gucci oder Prada. Zudem vertreiben viele Marken auch Parfums, Schmuck oder Wohnaccessoires.

Während die exklusivsten Luxusmarken wie Louis Vuitton, Chanel oder Hermès wirklich teure, einzigartig stilvolle Stücke und Haute-Couture-Mode verkaufen, haben andere Modehäuser auch preislich angenehmere Kollektionen, die teilweise auch auf den internationalen Fashion Weeks als Prêt-à-porter am Runway gezeigt werden.

Es gibt auch Labels wie zum Beispiel Salvatore Ferragamo oder Hugo Boss, welche die Einstiegspreise für Luxusmode eher gesenkt haben oder Brand wie Versace und Armani die günstigere Zweitlinien führen. Dadurch herrscht je nach Marke ein unterschiedliches Preisniveau und Maß an Exklusivität.

Nachfolgend stellen wir dir die exklusivsten, hochwertigsten und angesagtesten Luxusbekleidungsmarken vor. Erfahre, was sie einzigartig macht und was sie unterscheidet! Zudem gibt es auch jedes Jahr das Lyst-Ranking der beliebtesten Brands, das im zweiten Quartal 2023 von Labels wie Loewe, Prada, Versace, Miu Miu und Bottega Veneta angeführt wird.

Balenciaga

1919 eröffnete Cristobal Balenciaga seine erste Boutique in San Sebastian, Spanien, aber erst im Paris der 1950er Jahre wurde die Luxusmarke mit ihren außergewöhnlichen und innovativen Designs legendär.

Heutzutage sind einige der bekanntesten Artikel der Marke ihre Schuhe, wie zum Beispiel die Speed-Sneaker, deren Obermaterial aus einem sockenähnlichem Strick besteht. Mit mehr als 800 Euro zählen sie zu den teuersten Turnschuhen, Luxusmäntel der Marke können dann schon mal 6000 Euro kosten.

Balenciaga überzeugt auch mit Kooperationen wie zum Beispiel mit Crocs oder Adidas. Auch hier fallen die Preise recht luxuriös aus.

Gucci

Gucci zählt zu einer der beliebtesten Luxusmarken. Zu Beginn konzentrierte sich das Label auf Ledergepäck. Hochwertiges Leder ist bis heute die Basis vieler kultigen Gucci-Artikel wie Handtaschen, Horesbit Loafers und dem Gürtel mit der berühmten Doppel-G-Logo-Schnalle.

Erfahre mehr spannende Fakten über Gucci - Geschichte, Entwicklung und die absoluten Must-Haves der italienischen Brand

Prada

Obwohl Prada 1913 von Mario Prada gegründet wurde, hat sich das Mailänder Unternehmen unter seiner innovativen Enkelin Muccia Prada zu einem Modeimperium entwickelt, zu dessen unvergesslichen Momenten die Einführung eines Designer-Rucksacks aus Nylon in den 1980er Jahren gehört.

Die Produkte von Prada zeichnen sich durch moderne Schnitte und Materialien sowie hohe Langlebigkeit aus.

Prada: Wie Miuccia Prada das Luxusmodehaus revolutionierte

Chanel

Chanel ist eines der bekanntesten Luxus-Mode-Unternehmen. Designer:innen wie Coco Chanel oder Karl Lagerfeld prägten das Label und erschufen dessen Image. Virginie Viard führt das kreative Erbe weiter und kreiert luxuriöse Bekleidung und Accessoires.

Zu den Must-Haves und Bestsellern des Hause zählen neben dem beliebten Chanel N°5 auch die roten Lippenstifte. Besonderen ikonischen Status haben mittlerweile die Chanel Handtaschen (Flap Bag, Chanel 2.55), deren Preise ständig im ansteigen sind.

Das Modehaus Chanel im Portrait

Moncler

Der Name des 1952 von René Ramillon und André Vincent gegründeten Unternehmens ist eine Abkürzung für "Monestier-de-Clermont", ein Dorf in den Bergen in der Nähe von Grenoble in Frankreich. Das Unternehmen ist bekannt für seine Steppjacken.

Moncler im Portrait: Ikonischen Daunenjacken über Ski-Bekleidung bis zu kunstvollen Kreationen

Dior

Christian Dior revolutionierte die Modegeschichte mit seinem New Look - die glamourösen und luxuriösen Entwürfe mit voluminösen Röcken, verhalfen seiner Modemarke zu Ruhm und Ansehen.

Zu den Highlights gehören die eleganten Lady-Dior-Handtasche sowie die Saddle Bag und die Haute-Couture-Kollektionen der Kreativdirektorin Maria Grazia Chiuri.

Christian Dior: Die französische Luxusmarke im Portrait

Saint Laurent

Die in den 1960er Jahren von Yves Saint Laurent und seinem Partner Pierre Berge gegründete Marke gehörte zu den ersten, die Konfektionskleidung ( Prêt-à-porter) der Haute Couture vorzogen.

Der legendäre Designer revolutionierte die Damenmode mit neuen Looks, darunter ein femininer und eleganter Smoking oder das Naked-Dress.

Erfahre mehr über das französische Luxuslabel Yves Saint Laurent!

Versace

Die 1978 vom verstorbenen Gianni Versace gegründete Marke Versace wird mit Sexualität, Kühnheit und Glamour assoziiert. Berühmtheiten von Madonna bis Naomi Campbell prägen das Image der Marke.

Zu den zahlreichen aufsehenerregenden Kleidungsstücken der Marke gehören sexy Kleider, bedruckte Seidenhemden und eine Kollektion an Taschen mit dem Medusa-Logo der Marke.

Heute kümmerst sich Donatella Versace um das Familienunternehmen.

Erfahre mehr über die Luxusmarke im Unternehmensportrait: Versace

Valentino

Bis heute gehört Valentino zu den erfolgreichsten Modehäuser dieser Welt. Die Luxusmarke ist besonders bekannt für ihre aufwendige Red Carpet Designs oder Bühnenkostüme (z.B. für Dua Lipa) und ihre extravagante Haute Couture.

Zudem sind die mit Nieten (Romanstud) versehenen Lederwaren, wie Schuhe und Taschen heißbegehrte Bestseller.

Die Luxusmarke im Unternehmensportrait: Valentino: Mit Haute-Couture-Roben zum Welterfolg

Burberry

Das Unternehmen ist vor allem für seine Mäntel und das markante Karo-Muster bekannt.

Der Trenchcoat wurde im Laufe der Jahre zum absoluten und auch exklusiven Signature Piece der Brand Burberry.

Burberry: Die britische Luxusmarke im Portrait

Alexander MyQueen

Das 1993 gegründete Luxusmodehaus Alexander McQueen ist bis heute weltbekannt. Besonders der gleichnamige Firmengründer sorgte mit exzentrischen Fashion Shows als "Enfant Terrible" immer wieder für Aufsehen.

Alexander McQueen: Die Luxusmarke im Portrait

Armani

Giorgio Armani, der sein Unternehmen 1975 in Mailand gründete, gilt als einer der ganz großen Designer. Das Unternehmen führt eine ganze Reihe an vielen Luxusartikeln - besonders exklusiv sind die Anzüge - ein unverkennbares Produkt der Brand. Die Herrenmode ist auch mit Filmen wie "Goodfellas" oder "The Wolf of Wall Street" in die Pop-Kultur eingegangen ist.

Die luxuriöse Mode von Armani ist natürlich auch am roten Teppich sehr beliebt. Julia Roberts ist ein Fan der edlen Roben und holte sich in den 90ern ihren Oscar, als beste Nebendarstellerin für "Magnolien aus Stahl", im Armani-Anzug mit Oversize-Blazer und Kravatte, ab.

Von Powersuits bis zu eleganten Roben: Die Luxusmarke Armani im Portrait

Jacquemus

Das noch recht junge Label ist etwas günstiger als andere High-Fashion-Labels. Die kleinen Tasche der Brand zählen zu den beliebtesten Produkten und haben auch ihren Preis. Aufwendig inszenierte Fashion Shows zeigen die außergewöhnlichen und aufregenden Schnitte der Marke, die ihr eine ganz spezielle Exklusivität verleihen.

Jacquemus: Ein außergewöhnliches Label im Portrait

Balmain

Gegründet wurde die Luxusmarke von Pierre Balmain im Jahre 1945. Innerhalb kürzester Zeit schaffte er sich in einen Namen in der Haute Couture. Auch heute noch gelten die Kreationen aus dem Hause als besonders luxuriös.

Das Modehaus Balmain im Portrait - rockiger Style & Glamour

Dolce & Gabanna

Das Unternehmens Dolce & Gabbana gehört zu den beliebtesten Labels für aufregende exklusive Kleidung und ist bei Stars und Musiker:innen gleichermaßen beliebt. Die Italienische Luxusmarke führt eine eigene hochexklusive Alta-Moda-Linie.

Dolce & Gabanna: Geschichte, Stil und Must-Haves des Labels

Givenchy

Das berühmteste Kleidungsstück von Givenchy ist das schwarze Kleid von Audrey Hepburn in "Frühstück bei Tiffany". Dieses widerspiegelt auch den Einfluss, den Hubert de Givenchy seit der Gründung seiner Pariser Marke in den 50ern auf die Luxusmode hatte.

Vivienne Westwood

Das Unternehmen ist eines des wenigen unabhängigen und ist für seine luxuriöse Haute Couture und Hochzeitskleider bekannt. Die Schnitte sind außergewöhnlich spannend und kunstvoll, was die Kleider dann auch besonders exklusiv macht.

Vivienne Westwood: Die ikonische Modedesignerin im Portrait

Roberto Cavalli

Die Marke ist besonders bekannt für ihre Animal-Prints und aufregenden Kleider, die gerne von Stars und Celebrities ausgeführt werden.

Roberto Cavalli: Der italienische Modedesigner und seine Kreationen

Off-White

Die Brand kombiniert High-Fashion mit aktueller Streetwear und sportlichen Akzenten. Zu den kultigsten Teilen zählen die Sneakers der Marke.

Das Unternehmen wurde zuerst als "PYREX VISION" vom oft als Wunderkind bezeichneten Designer Virgil Abloh 2012 in Stadt Mailand gegründet. Er startete dann mit einer spannenden Idee: Er versah Ralph Lauren Basic-Shirts mit dem Druck "Pyrex" sowie der Zahl "23".

Zudem gibt es auch weitere Luxusmarken wie Moschino oder Jean Paul Gaultier. Amerikanische Brands wie Michael Kors, Ralph Lauren und Calvin Klein zählen ebenso zu den luxuriösen Brands. Diese sind ebenfalls auch oft auf der "New Yorker Fashion Week" am Laufsteg zu sehen.

Von Louis Vuitton über Fendi bis Hermès - die exklusivsten Designer-Taschen

Unter den ganzen Luxus-Labels gibt es natürlich auch einige, die ganz besonders für ihre Lederwaren bekannt sind - wenn ihre Namen fallen, müssen die meisten einfach an eine bestimmte Designer-Taschen denken. Ihre Preise werden hoch gehandelt und einige Menschen, sehen die Taschen als Wertanlage.

Luxusmarken für hochwertige Designer-Taschen:

Louis Vuitton

Das französische Modehaus Louis Vuitton wurde 1854 in Paris gegründet und gilt als einer der wertvollsten Luxusmarken der Welt.

Die für sein ikonisches LV-Monogramm und sein Damier-Muster bekannte Luxusmarke ist das Herzstück der LVMH-Gruppe.

Louis Vuitton ist spezialisiert auf edles Reisegepäck und Handtaschen. Zudem bietet Louis Vuitton eine große Auswahl an exklusiver Bekleidung für Damen und Herren, sowie Luxus-Sonnenbrillen.

Louis Vuitton: Die Luxusmarke im Portrait

Fendi

Fendi wurde 1925 in Italien gegründet und hat sich als einzigartige und unvergleichliche Marke etabliert, die Tradition und Erbe mit Modernität und einer Prise Ironie verbindet.

Ursprünglich als Pelz- und Lederatelier in Rom gegründet, war es Karl Lagerfeld der 1966 als Kreativdirektor des Labels, der Marke eine innovative Note verlieh und das berühmte Doppel-F-Logo einführte. Ready-to-wear-Fashioin und Must-Have-Accessoires wie die kultigen Baguette- oder Peekaboo-Taschen haben Fendi einen Kultstatus verschafft.

Fendi: Vom Pelz- und Ledergeschäft zur begehrten Luxusmarke

Bottega Veneta

Auch wenn Bottega Veneta seine Produkte nicht mit einem auffälligen Logo kennzeichnet, kann man diese stets leicht erkennen. Das charakteristische Merkmal ist das lederne Intrecciato-Geflecht.

Seit 1966, als Michele Taddei und Renzo Zengario das Unternehmen in Vincenza, Italien, gründeten, ist die Luxusmarke berühmt für ihre Handwerkskunst und die besonderen Texturen seiner Kleidungsstücke und Accessoires.

Chloé

Chloé ist ein französisches Luxusmodehaus, das 1952 von Gaby Aghion gegründet wurde. Das Label ist im Besitz der Luxusmarken-Holding Richemont.

Die Modedesignerinnen Stella McCartney und Phoebe Philo machten das Unternehmen erst so richtig erfolgreich. Zu dem Must-Haves der Luxusmarke zählen vor allem die Taschen.

Loewe

Das spanische Modeunternehmen gehört zum Luxusgüterkonzern LVMH und ist bekannt für seine hochwertigen und teuren Lederwaren.

Loewe: die spanische Luxusmarke im Unternehmensportrait

Hermès

Hermes wurde 1837 von Thierry Hermes gegründet und ist eine der exklusivsten Pariser Luxusmarken, die sich zunächst mit hochwertigen Lederwaren einen Namen machte. Das Angebot umfasst inzwischen auch Uhren, Schmuck, Konfektionskleidung und andere luxuriöse Produkte.

Die Ikonen aus dem Hause Hermes sind die Birkin-Taschen, von denen einige limitierte Editionen für Hunderttausende von Euros verkauft wurden. Neben den Taschen gibt es noch viele andere erlesene Artikel, darunter Seidenschals und beidseitig tragbare Gürtel mit den charakteristischen H-förmigen Schnallen.

Blurred image background
© Elke Mayr

MCM

Die Luxusmarke MCM (Modern Creation München), wurde ursprünglich 1977 von Michael Cromer in München ins Leben gerufen. Das Label ist weltweit bekannt für hochpreisige Handtaschen, Kleinlederwaren, Accessoires sowie Reisegepäck.

Longchamp

Das französische Unternehmen ist für seine Taschen im Luxus-Einsteiger-Bereich bekannt. Das Logo der Firma ist ein Reiter, der die Kreationen ziert.

Blurred image background
© Elke Mayr

Die bekanntesten Brands für Luxus-Schuhe von Jimmy Choo bis Louboutin

Die chicsten Marken für Designer-Schuhe:

Christian Louboutin Jimmy Choo Manohlo Blahnik

Christian Louboutin

Wunderschön gearbeitete Stilettos mit leuchtend roten Sohlen sind das Markenzeichen der Marke Christian Louboutin, die Anfang der 1990er Jahre gegründet wurde. Louboutin, der seine erste Schuhboutique in Paris eröffnete, hatte schon immer prominente Kund:innen wie Prinzessin Caroline von Monaco oder Beyoncé.

Jimmy Choo

Die Luxusmarke ist vor allem für hohe chice Pumps berühmt, die viele wahrscheinlich aus der Serie "Sex and the City" kennen.

Manolo Blahnik

Die Luxusmarke zählte ebenfalls zu Carries Lieblingen. So manch eine:r träumt davon ein luxuriöses Paar zu besitzen.

Die exklusivsten Luxusmarken für Schmuck und Uhren

Cartier, Tiffany, Chopard & Co - sie zählen zu den Luxusmarken, die für besonders teure Schmuckstücke bekannt sind. Erfahre hier mehr über die luxuriösesten Labels!

Diese Luxusmarken stehen für exklusiven Schmuck:

Bulgari Cartier Chopard Tiffany Swarovski

Bulgari

1884 eröffnete Sotirio Bulgari, ein aus Griechenland eingewanderter Silberschmied, in Rom sein erstes Geschäft. Heute gehört Bulgari auch zu den bekanntesten Luxusmarken der Branche.

Neben Schmuck stellt Bulgari auch hochwertige Uhren, Brillen, Parfüms und Pflegeprodukte, sowie Lederwaren und Accessoires her. Das Unternehmen besitzt neben 164 eigenen Läden auch luxuriöse Hotels.

Cartier

Der französische Schmuckproduzent ist bei Stars und Royals geleichermaßen beliebt. In der Belle Epoque wurde Cartier zum offiziellen Hoflieferanten der meisten europäischen Königshäuser. Zu den beliebtesten noch etwas leistbaren Must-Haves zählt die Trinity-Kollektion. Drei ineinander verschlungene Ringe in Weiß-, Gelb- und Rotgold werden dafür zu einem Ring oder Armband verarbeitet.

Ein etwas teurerer Klassiker von Cartier im Stil des Art déco ist der Panther. Diamanten und schwarze Onyxe schmücken das außergewöhnliche Motiv.

Cartier: Die Luxusmarke im Portrait

Chopard

Stars wie Angelina Jolie oder Sharon Stone schmücken sich gerne am Red Carpet in Cannes mit Juwelen aus dem Hause Chopard. Der Schmuck- und Uhrenhersteller ist seit 1998 offizieller Partner des Film-Festivals an der Côte d’Azur. Auch bei den Oscars sind die exklusiven Teile oft an Schauspieler:innen zu sehen!

Tiffany

Edle Steine und hochwertige Verarbeitung - das kleine türkisfarbene Schächtelchen von Tiffanys & Co ist weltweit berühmt und der edle Schmuck darin umso heißer begehrt. Zu den Bestsellern der Luxusmarke zählen die Verlobungsringe.

1961 trug Audrey Hepburn für Werbeaufnahmen zum Film "Frühstück bei Tiffany" den berühmten gelben Tiffany-Diamant.

Erfahre mehr spannende Fakten in folgendem Artikel über die Luxusmarke Tiffany!

Swarovski

Swarovski ist weltweit einer der bekanntesten Hersteller für Kristalle und Kristallglas. Das österreichische Unternehmen kooperierte im laufe der Jahre mit vielen Luxusmarken wie Jean Lanvin, Christian Dior, Alexander McQueen oder Jacquemus.

Die Kristalle zieren zudem auch Haut Couture sowie Accessoires und Lederwaren wie beim Label Jimmy Choo, welches für seine luxuriösen Damenschuhe bekannt ist.

Swarovski: Wie die funkelnden Kristalle die Modewelt eroberten

La Prairie & Co: Luxusmarken im Beauty-Segment

Viele Luxus-Modemarken wie beispielsweise Chanel führen Beauty-Linien und diverse Kosmetika. Tom Ford gelang mit seinem Label ebenso ein erfolgreiche Einstieg in den Beauty-Luxusmarkt. Auch berühmte internationale Powerfrauen wie Kim Kardashian, Kylie Jenner, Jessica Alba oder Rihanna gründeten eigene Kosmetik-Brands. Letztere gehört zu einer der reichsten Sänger:innen. Einen Großteil des Vermögens macht sie mit ihrem Unternehmen " Fenty Beauty by Rihanna".

Es gibt aber auch viele Brands, die sich seit ihres Bestehens nur in dieser Produktsparte tätig sind. Im folgenden zählen wir, die wohl bekanntesten und exklusivsten auf, wo ein Tiegelchen Creme auch schon mal mehrere Hundert Euros kosten kann.

Die teuersten Luxusmarken im Beauty-Bereich:

La Prairie La MerShiseido GuerlainBaborEstèe LauderLancôme

Sie können aber auch wichtige Trends beeinflussen und damit auch die die Kultur- und Modegeschichte. Umgekehrt können sie auch Streetstyle-Trends aufgreifen und diese verstärken. Letztendlich wird auch vieles, was Luxusmarken propagieren von Produzenten für preiswertere Kleidung aufgenommen und übernommen.

Über Jahrzehnte hinweg prägten besonders die visionären Designer:innen der Luxusmarken die beliebtesten Fashion-Trends und erschufen neue Silhouetten oder experimentierten mit Materialien. Ihr kreatives Schöpfen überträgt sich dann meist auch weitestgehend auf die restliche Modebranche.

Über die Autor:innen

Logo
Jahresabo ab 7,90€ pro Monat